Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 167.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guck doch mal hier Reifendirekt

  • Zitat von Tilman: „der elektrische Tacho zeigt auch zu wenig an. “ Also bei meinem Ioniq und auch bei vorherigen Fahrzeugen zeigte der Tacho immer zuviel an!

  • Ich bin momentan etwas genervt von meinem OBDII-Dongle. Er vergisst scheinbar jedesmal, wenn der Ioniq aus war, die gepairten Bluetoothgeräte. Ich muss bei jeder Nutzung in Handy erst die Verbindung trennen und wieder neu pairen. Daher bin ich wenig motiviert, solche Vergleiche anzustellen. Welchen OBDII-Dongle verwendest Du? Funktioniert der fehlerfrei?

  • Rekuperieren bei vollem Akku

    EE-Junkie - - IONIQ - Motor: Elektro

    Beitrag

    Das bezieht sich auf AC-Laden! Am DC-Lader geht es nur bis 94%.

  • Du hast grundsätzlich Recht. Aber die Verluste entstehen leider nicht nur außerhalb des Autos! Auch im Auto treten weitere Verluste auf, welche durch das Umwandeln der Spannungen im BMS entstehen und in Form von Wärme entweichen. Selbst beim Laden am DC-Lader (CCS), wo eigentlich schon die richtige Spannung ( 370-400 Volt) für den Akku geliefert wird, entstehen Verluste durch die Erwärmung des Akkus. Man kann das beim BEV schön hören, wenn man hinten rechts neben dem Ioniq steht. Dort läuft dan…

  • Zitat von trelorny: „...denke schon, dass der Preis umso stabiler bleibt, wenn das alte Modell attraktiv bleibt. “ Davon gehe ich auch aus. Allerdings gebe ich meinen sowieso die nächsten 10 Jahre nicht wieder her! Höchstens, wenn eine revolutionäre neue Akkutechnik entwickelt wird, bei der man mit einem kleinen Akku doppelt soviel Reichweite erzielt, unter Beibehalt der schnellen Ladezeiten.

  • Ich lade zwar nicht täglich zuhause auf 100%, aber ich habe von Anfang an alle Verbräuche in einer Tabelle erfasst. Nach mehreren 1000 km wurde eindeutig klar, dass die Angaben im Ioniq ohne Ladeverluste zu werten sind. Der echte Strombedarf liegt zwischen 10 und 15 % höher, als die Angaben im BC. Wie viel Ladeverluste auftreten, variiert und hängt stark von der Art des Ladens und der Stromquelle, also Ladesäule, ab. Nach meiner Erfahrung ist der Bereich zwischen 30 und 80 % SOC am effektivsten…

  • Hallo Tim, darüber habe ich mich gerade mit einem Hyundai-Händler unterhalten. Die Aussage war, von den räumlichen Maßen her ginge das. Aber gerade weil der neue Akku mehr Kapazität hat, mussten die Zellen enger gepackt werden. Dies führt zu den bekannten Einbußen beim Schnellladen aufgrund der Wärmeentwicklung. Also würde man nichts gewinnen. Du könntest dieses aufgemotzte alte Modell auch nicht schneller laden, als das Faceliftmodell! Grüße Joachim

  • Ioniqfahrer aus Raum Hannover

    EE-Junkie - - IONIQ - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Ah, gut. Hannover, also enercity, will ja innerhalb von einem Jahr 400 Ladesäulen aufstellen, habe ich vor einiger Zeit gelesen.

  • Zitat von berndroid: „Das der alte deutlich günstiger zu haben ist als der alte ist ein netter Nebeneffekt. “ Der war gut!

  • Hey klasse, Glückwunsch! Altes Modell? Wie geht das so schnell? Vorführer?

  • Wow, Superpreis! Wer hat es gemacht?

  • Rekuperieren bei vollem Akku

    EE-Junkie - - IONIQ - Motor: Elektro

    Beitrag

    Naja, wenn der Ioniq 100 % anzeigt, sind das ja nur 95 % vom BMS! Vermutlich wird diese Reserve dann auch für solche Situationen benutzt.

  • Hallo, ich habe jetzt in meinem BEV auch einen OBD2-Adapter mit Bluetooth, um damit wahlweise TorquePro oder einfach die EV-notify App zu benutzen. Das klappt alles so weit ganz gut. Leider scheint mein OBD2 Adapter aber immer die gepairten Geräte zu vergessen. Es ist ein Vgate iCar II mit Bluetooth 3.0. Immer wenn der Ioniq komplett aus war, muss ich für die nächste Nutzung das Handy wieder neu pairen. Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  • Ich erfasse einfach jede Ladung mit den entsprechenden Zusatzparametern. Dabei erhöhen natürlich Ladeverluste und Sonderfahrten, wie mein Test mit hoher Geschwindigkeit, den Durchschnitt! Nach der letzten 100% Ladung zeigte mein Ioniq z.B. 244 km Reichweite an. Das entspricht ja einem Verbrauch von 11,48 kWh/100 km. Leider ist die Pflege des Spritmonitors ziemlich zeitaufwändig.

  • Ersatzrad

    EE-Junkie - - IONIQ - Reifen & Felgen

    Beitrag

    Hallo Karl-Heinz, seit dem ich bei einem Ausweichmanöver vor einem direkt vor meiner Nase stattfindenden Unfall unsanft auf den Gehsteig steuern musste, war ich der Überzeugung, dass nur ein richtiges RAD als Ersatz etwas taugt. Denn bei dem Manöver war nicht nur der Reifen zerstört sondern auch ordentlich die Felge kaputt gegangen. Dort hätte mir ein Reparaturset nichts genutzt. Da ganze ist nun schon etliche Jahre her und ich habe mich mittlerweile auch für die Assistenz-Variante entschieden.…

  • Reifendruck niedrig

    EE-Junkie - - IONIQ - Reifen & Felgen

    Beitrag

    Danke für Deinen Hinweis Marco! Ich fahre seit Jahren mit 3,0 bar durch die Gegend und finde es prima! Bisher habe ich noch bei jedem Wagen die Werksangaben zum Verbrauch unterboten. Das hat aber sicher nur bedingt mit dem Reifendruck zu tun.

  • Also die hier genannten Verbräuche für Autobahnfahrten mit dem BEV kann ich überhaupt nicht bestätigen! Ich bin öfter auf der Autobahn unterwegs und habe bisher immer zwischen 13 und 14 kWh/100 km verbraucht. Die Schwankungen resultierten aber hauptsächlich daraus, dass ich teilweise die Klimaanlage laufen hatte. Auf der Landstrasse und im Stadtverkehr braucht mein Ioniq zwischen 10 und 12 kWh/100 km. Bei einer Testfahrt mit Geschwindigkeiten von 150 bis 160 km/h habe ich auch mal 16 kWh/100 km…

  • Ich bin in allen Punkten exakt derselben Meinung!

  • Zitat von uhgabi: „Moin, Moin, zum eigentlichen Thema hätte ich noch ´nen Verbesserungsvorschlag: Die Brennstoffzelle des Nexo einbauen - dann wäre der IONIC das perfekte Auto! LG “ Was ist daran perfekt, wenn er seine Sparsamkeit verliert? Bei der Erzeugung von Wasserstoff gehen ca. 75% der Energie verloren. Der Ioniq würde dann in der Gesamtbilanz viermal soviel Energie verbrauchen, wie bisher.