Das neueste Unfallopfer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Joah, mich hat es dann auch mal erwischt. Nachbar hat beim rückwärts einparken mit seiner Anhängerkupplung meinen Vorderaufbau (Stoßstangeneinheit) nach innen gedrückt. So ein VW Bulli hat schon ordentlich Kraft und auch wenn man erst mal NUR ein eingedrücktes Nummernschild sieht, so bemerkt man beim zweiten intensiveren Hinschauen das sich die Spaltmasse zwischen Stoßstangenaufbau und Kotflügel in Höhe der Scheinwerfer jetzt gegen NULL bewegen. Wo vorher 2-3 mm Luft waren ist jetzt nadda nix mehr. Und das auf beiden Seiten. Auch ist der gesamte Vorderbau leicht nach hinten oben verrutscht. Schwer zu beschreiben aber an den besagten Spaltmassen kann man es sehr gut erkennen. Auch ist sonst der Übergang zwischen Lampeneinheit und Stoßstange ist ein nahtloser Übergang den man mit mit den Fingern ertasten kann, jetzt ist da eine ordentliche Kante oder besser Treppenstufe!

      Ich muss mal Bilder bei Tageslicht manchen und stell die dann zum besseren Verständnis mal ein.

      Ärgerlich ist das es wie immer nur nach etwas AUSBEULEN aussieht ich aber jetzt schon weiß das sich da ein Rattenschwanz hinterher ziehen wird. Bei all der Elektronik im Fahrzeug und ganz zu schweigen den aerodynamischen Features wird das garantiert nicht billig werden.
      Zum Glück war ich so schlau die Policia beizuholen. So ist es wenigstens Aktenmäßig erfasst.

      Mir ist es egal, morgen wird die Werkstatt angerufen und dann sollen die mal was zu sagen.

      Ich bin einfach nur stink :evil:
      Auto kein 1/2 Jahr alt, kaum 5000 km auf der Uhr und schon wird dir der Wagen zu klump geschoben. Und immer das ständige " ach, da ist doch gar nichts zu sehen, das geht doch mit etwas polieren und ausbeulen schon weg"

      Ob da was zu sehen ist bestimme immer noch ich und es ist ein verdammtes neues Auto! Da gibt's nichts zu diskutieren, basta!


      EDIT: Foto, nicht so toll aber man kann es sehen. Von den Spaltmassen mach ich morgen welche.
      Schaden1_neu.jpg

      ""

      IONIQ HEV Premium (DE-Version, MJ 18) Polar White — Hammerauto :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Silti () aus folgendem Grund: Foto eingefügt

    • Ich bin ja mittlerweile Stoßstangenspezialist für den IONIQ. :whistling:
      Bei meinem ersten Hybrid in Aurora Silver hatte ich zwei Schäden an der Front, beides jeweils fehlgeschlagene Ausparkmanöver.

      D.h. ich habe mittlerweile zwei Gutachten zu diesem Thema und kenn die Problematik der Frontreparatur doch ganz gut.

      Mein Tipp: Lass KEIN Gutachten über den Werkstattgutachter erstellen. Er wird dir nur aufschreiben was die Werkstatt auch problemlos abgerechnet bekommt. Keine Werkstatt hat Lust evtl. sinnhafte, aber problematische Positionen mit der Versicherung zu besprechen.

      Such dir über Google-Bewertungen einen brauchbaren unabhängigen Gutachter in der Nähe. Die Kosten übernimmt die gegnerische Versicherung, sofern es sich nicht um einen Bagatellschaden handelt. (Wird kein Bagatellschaden sein!)

      Sprich das Problem Farbtonunterschied beim Lackieren an und mache mehr als deutlich, dass du hier ein einwandfreies Ergebnis erwartest.

      Überlasse direkt von Anfang an die komplette Abwicklung einem Anwalt. Die Versicherung wird kürzen und Stress machen. Schaltest du erst dann einen Anwalt ein geht es nur noch um ein paar Hundert Euro, d.h. der Fall ist für den Anwalt uninteressant. Auch der Anwalt rechnet direkt mit der gegnerischen Versicherung ab. In beiden Fällen habe ich die Anwälte nie persönlich gesehen. Es lief alles per Email und Telefon.

      Ich weiß manche von den Forenkollegen werden das für übertrieben halten. Meine persönliche Erfahrung ist nun mal so. Der erste Frontschaden wurde erst nach Klageeinreichung vollumfänglich reguliert. Der zweite Frontschaden immerhin nach Mahnung durch den Anwalt.

      In beiden Fällen wurde gekürzt, sowohl beim Reparaturumfang, als auch beim Wertverlust.

      IONIQ Hybrid Premium - aurora silver *** Bestellt: 15.02.2017 - Geliefert: 08.05.2017 *** Scheibentönung: 08.07.2017 *** Verkauft: 13.07.2018
      IONIQ Plugin Premium - demitasse braun *** Gekauft 13.07.2018

    • @xaruba Danke Thomas für die recht informativen und absolut nicht übertriebenen Tipps. :thumbup:
      Für mich gilt: das Auto ist NEU, PUNKT!

      Alles was repariert, ersetzt oder getauscht werden muss/soll muss original sein und ich übernehme mein Auto nur wenn es so wie ab Werk repariert wird.
      Da mach ich echt keine Kompromisse. Das mit dem Gutachter kann ich nachvollziehen, das mit dem Anwalt ist mir neu, werde ich aber beherzigen.

      Danke dir nochmals <3

      IONIQ HEV Premium (DE-Version, MJ 18) Polar White — Hammerauto :thumbsup:

    • Mach dir keine Sorgen. Die Reparatur ist fachlich ja nicht schwer. Die Stoßstange ist vermutlich überdehnt und wird ausgetauscht. Beim ersten Anstoß war dies für mich als Laie auch gut sichtbar. Beim zweiten Anstoß machte mich der Gutachter auf veränderte Spaltmaße in der Mitte aufmerksam. Ich hätte das auch als "normale" Hyundai Qualität durchgehen lassen.

      Der Stoßstangen-Rohling kostet keine 200,- EUR und ist erstaunlich billig und zügig lieferbar. Allerdings ist ein kompletter Lackaufbau notwendig, d.h. teure Arbeitszeit.

      Bei der Endabnahme nach Lacknasen suchen und schauen ob die Parksensoren wieder bündig drin sind und an den Rändern sich keine Farbwulst aufstaut. Ich hatte genau diesen Pfusch und die Arbeit so auch nicht akzeptiert. Die Sensoren werden normalerweise nicht getauscht, aber nachlackiert.

      Radar, Frontgrill und elektrische Klappen bekommen bei einer Anhängerkupplung vermutlich nichts ab. Ein Fehler beim Radar und den Klappen würde im Cockpit angezeigt.

      Je nach Anstoßkraft könnte sich die Stoßstange an den Kotflügeln abgestützt haben. Sollte hier was gestaucht sein, sieht man das mit einem speziellen Wellenlicht. Denkbar ist auch nur ein Lackschaden an den Stoßstellen. Das wäre nicht weiter tragisch, da ja eh Farbe für die Stoßstange angemischt werden muss und so evtl. sogar etwas beilackiert werden könnte.

      Bei mir betrug der Wertverlust 500,- EUR, d.h. das Auto durfte tatsächlich nicht mehr als unfallfrei angeboten werden. Ärgerlich, aber nicht mehr zu ändern. Beim zweiten Anstoß gabs keinen Wertverlust mehr, da es exakt das identische Schadenbild war und "nur" die Reparatur wiederholt wurde.

      Ich bin ja mal gespannt was wirklich bei deinem Auto heraus kommt.

      IONIQ Hybrid Premium - aurora silver *** Bestellt: 15.02.2017 - Geliefert: 08.05.2017 *** Scheibentönung: 08.07.2017 *** Verkauft: 13.07.2018
      IONIQ Plugin Premium - demitasse braun *** Gekauft 13.07.2018

    • Wie ich gestern versprach schiebe ich mal die Bilder nach auf denen man die Stellen recht gut erkennen kann wo sich die Spaltmaße geändert haben. Die ersten beiden Bilder sind von der Beifahrerseite (rechts) und das dritte Bild ist von der Fahrerseite (links).
      In Originalgröße lässt sich sehr gut der Unterschied in den Abständen in der Gesamtlänge der Fuge erkennen. Zur Lampenfassung hin wird es immer enger! Auf der Fahrerseite ist es genau anders herum.
      Alle Bilder zeigen den Ausschnitt zwischen Stoßfänger und Kotflügel sowie dem Scheinwerfergehäuse.

      Zur Info: Ja das mit der Hyundai Qualität ist schon klar aber bei der Abnahme des Fahrzeugs hatte ich mir sehr viel Zeit gelassen und tatsächlich auf genau solche Dinge wie Spaltmaße geachtet, Daher weiß ich noch sehr genau dass ich das Auto mit einwandfreien in der Gesamtlänge der Spalte identischen Maßen übernahm.

      Morgen (Donnerstag) geht es zur ersten Besichtigung zum Autohaus und dann werden wir weitersehen was da so kommt.
      Halte Euch auf dem Laufende.

      (Beifahrerseite)
      IMG_1129_neu.jpg

      (Beifahrerseite)
      IMG_1130_neu.JPG

      (Fahrerseite)
      IMG_1131_neu.jpg

      IONIQ HEV Premium (DE-Version, MJ 18) Polar White — Hammerauto :thumbsup:

    • Neu

      Hast du wenigstens einen Gutachter deiner Wahl zur Besichtigung? Wenn der vom Autohaus begutachtet, hast du nur Stress, um deine Ansprüche durchzusetzen. Das hat Thomas durch eigene Erfahrung gelernt!
      Mein Gutachter hat bei mir vor der Haustür den Schaden dokumentiert und ordentlich was rausgeholt. Besonders beim Teiletausch hat er tief rein gegriffen, um den Kürzungen auf diesem Weg entgegenzutreten. Die Kürzungen kamen wie erwartet, doch durch den gewaltigen Teiletausch im Gutachten war das nur noch geringfügig. Immerhin hast du Anspruch auf einen Zustand vor dem Schaden und da wird von deiner Seite bitte schön geklotzt und nicht gekleckert. Lass dich auf keine Ausbeulaktionen ein! Dein Gutachten ist dein Anspruch! Also lass das großzügig erscheinen! Beim Anwalt gibst du am Besten auch gleich von Anfang an die Marschrichtung vor. Besonders bei Fristen! Kurz halten und sofort Klage verlangen, wenn verzögert wird. Das machen die Versicherungen gerne. Bei mir waren es über 5 Monate, bis das Auto endlich wieder repariert war. In welchem Umfang ich reparieren lasse, ist meine Entscheidung. Doch für das Gutachten sollte unbedingt ein unabhängiger Gutachter beauftragt werden! Nur der entscheidet in deinem Sinne!!!!!!!!

      Phoenix Orange ist GEIL!!!!!!!!!!!!! 8o Macht die Welt bunter!

      (HEV Trend)

    • Neu

      Muss man demnächst neben Gutachter und Anwalt auch noch vorsichtshalber den Unfallgegner anzeigen, das ganze in der Presse publik machen und in Berlin und Brüssel anrufen?
      Echt traurig was das ganze für Ausmasse nimmt, da wird man ja quasi genötigt eine Rechtschutzversicherung zu haben weil jeder direkt mit dem Anwalt kommt.
      Im nächsten Leben werde ich Anwalt...

      Ioniq Hybrid Style (MJ 2018)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hybride ()

    • Neu

      Wenn es so einfach ist viel Geld zu machen. ;) Aber ernsthaft, da läuft doch irgendwas schief.
      Da fällt mir ein, wenn man jetzt bei jedem Unfall den Anwalt einschalten soll weil man sonst von der gegnerischen Versicherung vielleicht benachteiligt wird muss man bei der Wahl seiner Rechtschutzversicherung achtsam sein.
      Könnte ja zufällig das selbe Unternehmen oder eine Tochter der Versicherung des Unfallgegners sein. :whistling:

      Ioniq Hybrid Style (MJ 2018)

    • Neu

      Hybride schrieb:

      muss man bei der Wahl seiner Rechtschutzversicherung achtsam sein.
      Könnte ja zufällig das selbe Unternehmen oder eine Tochter der Versicherung des Unfallgegners sein
      Quatsch. Du kannst sogar gegen deine eigene Versicherung klagen und dafür die RS vom selben Unternehmen in Anspruch nehmen. Die mischen sich nicht ein, sondern bezahlen die Kosten des Rechtsstreites. Was der Sachverständige oder Anwalt oder Richter daraus macht, steht auf einem anderen Blatt und hat nichts mit der Rechtsschutz zu tun.

      Gruß
      Henry

      Ich fahre einen IONIQ Plug In - Trend - Phantom Black

    • Neu

      Okay, wenn das so ist, du scheinst ja in der Branche tätig zu sein. Soweit ich weiß kann eine Versicherung die Übernahme aber auch ablehnen wenn sie der Meinung ist die Erfolgsaussichten sind zu gering, oder?
      Ich musste glücklicherweise meine Rechtschutzversicherung noch nie in Anspruch nehmen. In der Tat überlege ich jedes Jahr ob ich den Vertrag nicht kündigen sollten, aber wenn ich hier sowas lese :/

      Ioniq Hybrid Style (MJ 2018)

    • Neu

      Also, ich hatte vor ein paar Wochen einen ganz ähnlichen Fall: Da klingelt abends eine Nachbarin bei uns und beichtet mir, dass sie mir beim Einparken den hinteren Stoßfänger touchiert habe.
      Am nächsten Tag bekam ich dann schon einen Anruf der gegnerischen Versicherung (HUK). Der Sachbearbeiter wollte mir den Werkstattservice schmackhaft machen, unter anderem mit mehrjähriger Garantie auf die durchgeführten Arbeiten. Ich war erst skeptisch. Da die genannte Werkstatt aber ganz in der Nähe war und der Werkstattleiter, mit dem ich dann telefoniert habe, einen sehr guten Eindruck gemacht hat, habe ich mich darauf eingelassen.
      Am nächsten Tag das Auto hingebracht. Dort hat man dann entschieden, dass Lackieren allein nicht reicht, sondern der gesamte Stoßfänger ausgetauscht werden muss. Abnehmen müsse man ihn sowieso, da man nachsehen müsse, ob Teile dahinter (Bin da nicht so der Fachmann...) ebenfalls betroffen seien. Ersatzfahrzeug stand schon bereit. Ein paar Tage später konnte ich den Wagen wieder abholen. Super saubere Arbeit, Farbton exakt getroffen, Spaltmaße ok, zwei Macken am Spiegel gleich mit ausgebessert und Wagen gewaschen.

      Also: Absolut unproblematische Abwicklung seitens der Versicherung und der Werkstatt! Und das sage ich als jemand, der bei einer anderen Versicherung arbeitet!

      Dieser "Werkstattservice" bringt natürlich für die Versicherung Kostenvorteile. Aber auch für eine Werkstatt ist es ein unschätzbarer Vorteil, auf diese Art mit Versicherungen zusammen zu arbeiten. Vor ein paar tagen habe ich die Schlussabrechnung bekommen mit einer Befragung zu meiner Zufriedenheit mit der Werkstatt und den durchgeführten Arbeiten. Ich denke mal, wenn da mehrere Kunden mit einer Werkstatt unzufrieden sind, fallen die ruckzuck raus aus der Liste. Jedenfalls ist das bei uns so.

      Blauer Golf 7 1,4 TSI trendline, ab Januar 2019 hoffentlich Ioniq PHEV Style in fiery red.

    • Neu

      Cowboy56 schrieb:

      Du kannst sogar gegen deine eigene Versicherung klagen und dafür die RS vom selben Unternehmen in Anspruch nehmen.
      Genau genommen ist die Rechtsschutzversicherung immer ein anderes Unternehmen. Eine Rechtsschutzversicherung darf nämlich keine anderen Versicherungssparten betreiben. Nach außen tritt die zwar unter Umständen unter demselben (Konzern-)Namen auf, de facto handelt es sich aber immer um ein rechtlich unabhängiges Unternehmen.

      Blauer Golf 7 1,4 TSI trendline, ab Januar 2019 hoffentlich Ioniq PHEV Style in fiery red.