Energiebilanz Stromer vs Verbrenner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Energiebilanz Stromer vs Verbrenner

      Hallo Ioniqer,

      da ich in letzter Zeit immer häufiger Berichte lese, in dem die Elektromobilität schlecht geredet wird da der Strom ja auch produziert werden müsse und dabei CO2 freigesetzt wird blablabla,habe ich mal mit dem Thema beschäftigt.
      Kaum jemand in solchen Berichten hat je ein Gedanke daran verschwendet das Benzin und Diesel auch hergestellt werden müssen und dabei Unmengen an Energie aufgewendet werden muss.

      7,2 kWh an Energie wird zur Herstellung von 1 Liter Diesel benötigt (Angabe BP)

      Nimmt man nun den durchschnittlichen Verbrauch laut Herstellerangaben bei Diesel-PKW aus dem Jahr 2016 zur Grundlage von weiteren Berechnungen, dann werden alleine zur Herstellung von 4,8 Liter Diesel zum Zurücklegen von 100 km satte 34,56 kWh Energie benötigt.Damit ist ein Elektroauto jedoch bereits 200 km weit gefahren, während der Diesel-PKW noch immer an der Tankstelle steht und nicht einen Meter zurückgelegt hat.

      In Deutschland wird elektrische Energie im sog. Drittelmix generiert, d.h. zu etwa 44% aus Braun- und Steinkohle, zu 10% aus Erdgas, zu 27% aus erneuerbaren Energien, zu 16% aus Kernkraft und zu 5% aus sonstigen Energieträgern.

      Wie im Bericht „CO2 Bilanz E-Auto vs. Verbrennungsmotor“ => Link ausführlich und leicht nachvollziehbar bewiesen wird, liegt der Gesamtausstoß an CO2 bei Erzeugung von „elektrischem Strom“ im Drittelmix bei 490 g/kWh

      Ein E-Fahrzeug, das auf 100 km etwa 17kWh elektrischer Energie benötigt, würde für die Strecke von 100km knapp über 8kg an CO2 ausstossen.

      Bei Betrieb desselben E-Autos mit rein regenativ erzeugter Energie fällt dieser Wert auf 0,17 kg emittiertem CO2

      Während der Verbrauch von 17kWh auf 100km ein realistischer Wert für ein E-Auto darstellt, sieht das bei Verbrennungsmotoren schon etwas anders aus, deshalb hier kurz tabellarisch sämtliche "erzeugten" Kohlendioxidmassen je nach Verbrauch eines Ottomotors pro 100 Kilometer.


      3456789101112131415Liter
      7,19,411,814,216,518,921,223,626,028,330,733,035,4Kg CO2





      Quelle (i-feu.de)


      Mein persönliches Fazit:

      Wenn man das Thema fertig denkt, was ich hoffentlich getan habe, kann man sagen,das der EV um einiges Umweltfreundlicher als der Verbrenner ist.

      Ich werde allerdings meinen Diesel noch behalten müssen, da ich auch mal mit dem Anhänger unterwegs bin oder auf Langstrecke.

      Allerdings werde ich meine Täglichen Pendelfahrten in die Arbeit (ca. 110Km/ Tag) mit den Stromer zurücklegen und 22000km / Jahr elektrisch fahren.
      ""

      Ioniq Elektro Premium mit Sitzpaket in Platinum Silver Model 2018
      am 06.06.2018 abgeholt und seit dem bekomme ich das :D nicht mehr aus dem Gesicht

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rocking_Rudi ()

    • Ja, da hast du schon Recht, das habe ich absichtlich außer acht gelassen, ich wollte mich nur auf den Betrieb beschränken.

      Wenn mann die Herstellung in Betracht zeiht muss auch die Entsorgung berücksichtigt werden. Auch von Kundendiensten und Reparaturen Altöl Ersatzteile Akkus Bremsen....

      Ich habe est ich glaube auf VOX einen Bericht gesehen, da wurde ein Tesla S mit einem Mercedes E220D verglichen in Bezug auf Abgase von der Herstellung und Betrieb.
      Am ende kam raus, dass sich der erhöte CO2 bedarf bei der Herstellung nach 100000km amortisiert. Es wurde aber auch außer acht gelassen wie Energieaufwändig die Herstellung von Sprit ist.
      So wäre das Ergebniss bestimmt anderst ausgefallen.

      Ioniq Elektro Premium mit Sitzpaket in Platinum Silver Model 2018
      am 06.06.2018 abgeholt und seit dem bekomme ich das :D nicht mehr aus dem Gesicht

    • Wo fängt man an, wo hört man auf... Die CO2-Menge, die bei der Produktion von Solarzellen (oder gar beim Bau von Kohlekraftwerken) entsteht, taucht ja auf dem stromerseitigen Saldo auch nicht auf. Und dann bräuchte man noch Werte für die Klimabilanz der Lade-/Tankinfrastruktur und deren Instandhaltung ...
      Mein Bauchgefühl geht in Richtung 'Bilanzsieger: Elektro', aber man kann sich an dem Thema wirklich nen Wolf rechnen...

      Ich bringe immer gerne auch nicht-mathematische Argumente ins Feld:
      - Erdöl ist eigentlich viel zu schade zum Verbrennen
      - Abgasfreier Verkehr ist besser für die Stadtluft
      - leise Autos reduzieren die Lärmbelastung
      - wer wirklich was fürs Klima tun will, fährt am besten insgesamt weniger
      - ...

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • bh sveltoe schrieb:

      Wo fängt man an, wo hört man auf... Die CO2-Menge, die bei der Produktion von Solarzellen (oder gar beim Bau von Kohlekraftwerken) entsteht, taucht ja auf dem stromerseitigen Saldo auch nicht auf. Und dann bräuchte man noch Werte für die Klimabilanz der Lade-/Tankinfrastruktur und deren Instandhaltung ...
      Mein Bauchgefühl geht in Richtung 'Bilanzsieger: Elektro', aber man kann sich an dem Thema wirklich nen Wolf rechnen...

      Ich bringe immer gerne auch nicht-mathematische Argumente ins Feld:
      - Erdöl ist eigentlich viel zu schade zum Verbrennen
      - Abgasfreier Verkehr ist besser für die Stadtluft
      - leise Autos reduzieren die Lärmbelastung
      - wer wirklich was fürs Klima tun will, fährt am besten insgesamt weniger
      - ...
      Da gebe ich dir Recht für die Umwelt und für den Geldbeutel macht wenig fahren am meisten Sinn.
      Ich bin um jeden km froh den ich nicht fahren muss.
      Aber leider muss ich.
      Aber das Ziel von dem Fred war ja mal das Ganze zu betrachten und nicht nur einen kleinen Ausschnitt.
      Wie wir sehen findet jeder, so wie du, noch ein Punkt wo in Betracht gezogen werden muss. :thumbup:

      Ioniq Elektro Premium mit Sitzpaket in Platinum Silver Model 2018
      am 06.06.2018 abgeholt und seit dem bekomme ich das :D nicht mehr aus dem Gesicht

    • revolt schrieb:

      Plusminus brachte erst gestern einen Beitrag, der sich u. a. mit dem Thema Energiebilanz bzw. ab wann sich ein Stromer rechnet beschäftigt:

      ardmediathek.de/tv/Plusminus/E…32744&documentId=51947700
      Danke für den Bericht.

      Genau so was meinte ich. Total einseitige Recherche, kein Wort das von, dass Benzin und Diesel auch hergestellt werden müssen
      Und was dabei an Schwefel usw. als Giftmüll übrig bleibt

      Ioniq Elektro Premium mit Sitzpaket in Platinum Silver Model 2018
      am 06.06.2018 abgeholt und seit dem bekomme ich das :D nicht mehr aus dem Gesicht

    • Der Beitrag zeichnet einfach ein Schreckgespenst: "Elektroautos bringen nix für die Umwelt, produzieren Abfälle schlimmer als Atommüll und die Insassen verbrennen in der Lithium-Ionen-Hölle" - das sind die Bilder, die hängen bleiben sollen.

      Ein Schelm wer da Einflussnahme auf das PlusMinus-Team vermute ...

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • Rocking_Rudi schrieb:

      Total einseitige Recherche, kein Wort das von, dass Benzin und Diesel auch hergestellt werden müssen
      Wie kommst du darauf?

      Gut, der Bericht geht in der Kürze der Zeit nicht im Detail darauf ein, wie ADAC und Fraunhofer Institut zu ihren Vergleichsergebnissen kommen. Ich gehe aber davon aus, dass wenn der Energieaufwand bei der Stromerzeugung berücksichtigt wird, dies auch bei der Aufbereitung der fossilen Brennstoffe der Fall ist.

      Außerdem: sind Pro-Elektromobilität-Berichte denn nicht oft genauso einseitig zugunsten des eigenen Standpunktes recherchiert?

      Wie so oft muss der Verbraucher alle Seiten anschauen und sich ein eigenes Urteil fällen. Man muss dabei aber auch bereit sein, sich kritische Seiten anzuschauen, wie die hier genannte Herstellungs- und Entsorgungsproblematik der Akkus.
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • revolt schrieb:

      Rocking_Rudi schrieb:

      Total einseitige Recherche, kein Wort das von, dass Benzin und Diesel auch hergestellt werden müssen
      Wie kommst du darauf?
      Gut, der Bericht geht in der Kürze der Zeit nicht im Detail darauf ein, wie ADAC und Fraunhofer Institut zu ihren Vergleichsergebnissen kommen. Ich gehe aber davon aus, dass wenn der Energieaufwand bei der Stromerzeugung berücksichtigt wird, dies auch bei der Aufbereitung der fossilen Brennstoffe der Fall ist.

      Außerdem: sind Pro-Elektromobilität-Berichte denn nicht oft genauso einseitig zugunsten des eigenen Standpunktes recherchiert?

      Wie so oft muss der Verbraucher alle Seiten anschauen und sich ein eigenes Urteil fällen. Man muss dabei aber auch bereit sein, sich kritische Seiten anzuschauen, wie die hier genannte Herstellungs- und Entsorgungsproblematik der Akkus.
      Wie ich darauf komme: Siehe oben, da habe ich es doch dargestellt.

      Ich bin halt der Meinung, dass es schlicht und einfach nicht ok ist, dass jeder seine eigene Wahrheit in der Medienwelt kundtut um die Zuseher in eine bestimmte Richtung zu lenken.
      Selbstverständlich darf jeder eine eigene Meinung haben und sie auch kommunizieren.
      Aber von einer seriösen Medienlandschaft kann man doch erwarten, dass sauber recherchiert wird, immerhin verdienen die ihr Geld damit.
      Es muss eben alles betrachtet werden und nicht nur das was meiner Meinung in die Karten spielt.
      Pro und Kontra von beiden Seiten und dann auswerten.
      Man sieht doch in dem Beitrag, dass die zwei Institutionen auf grundverschiedene Ergebnisse kommen da stimmt doch schon was nicht, oder?
      Und solche dummen aussagen wie:
      - Batterien können brandgefährlich sein ?( ==> Benzin etwa nicht?
      - Und betrachtet man die gesamte Ökobilanz inklusive Herstellung und verbrauchtem Strom sieht es schon nicht mehr so rosig aus. ==> Was ist mit der Herstellung und Verbrauch vom Sprit?
      - Er redet von 600g CO2 pro Kwh Strom aber die 7,2kwh Strom für 1l Diesel verschweigt er!
      - Es gibt keine bekannten Verfahren für das Recycling von LiIon Batterien ==> stimmt nur teilweise siehe roth-international.de/recyclin…onen-batterien-recycling/

      Ich denke es sollte weniger um Meinungen gehen als um Falten und zwar ALLE.

      Ioniq Elektro Premium mit Sitzpaket in Platinum Silver Model 2018
      am 06.06.2018 abgeholt und seit dem bekomme ich das :D nicht mehr aus dem Gesicht

    • Rocking_Rudi schrieb:

      das habe ich absichtlich außer acht gelassen, ich wollte mich nur auf den Betrieb beschränken.
      War das nicht auch ein Versuch, das Ergebnis in eine bestimmte Richtung zu bringen? ;)

      Rocking_Rudi schrieb:

      Man sieht doch in dem Beitrag, dass die zwei Institutionen auf grundverschiedene Ergebnisse kommen da stimmt doch schon was nicht, oder?
      Auf den Unterschied wird im Video doch ganz klar hingewiesen: der ADAC hat das Recycling der Autos in die Kalkulation mit eingerechnet.


      Rocking_Rudi schrieb:

      Was ist mit der Herstellung und Verbrauch vom Sprit?
      Nochmal: man müsste sich die Studien im Detail ansehen. Es gibt im Video keinen Anhaltspunkt, dass dieser Punkt nicht berücksichtigt wurde.
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • revolt schrieb:

      Rocking_Rudi schrieb:

      das habe ich absichtlich außer acht gelassen, ich wollte mich nur auf den Betrieb beschränken.
      War das nicht auch ein Versuch, das Ergebnis in eine bestimmte Richtung zu bringen? ;)

      Rocking_Rudi schrieb:

      Man sieht doch in dem Beitrag, dass die zwei Institutionen auf grundverschiedene Ergebnisse kommen da stimmt doch schon was nicht, oder?
      Auf den Unterschied wird im Video doch ganz klar hingewiesen: der ADAC hat das Recycling der Autos in die Kalkulation mit eingerechnet.

      Rocking_Rudi schrieb:

      Was ist mit der Herstellung und Verbrauch vom Sprit?
      Nochmal: man müsste sich die Studien im Detail ansehen. Es gibt im Video keinen Anhaltspunkt, dass dieser Punkt nicht berücksichtigt wurde.
      Zu 1.
      ich denke / hoffe nicht, ganz ehrlich ich, habe einfach nichts aussagekräftiges gefunden wie viel Graue Energie die verschiedenen Autos bei der Herstellung verschlingen. Also habe ich es auf beiden Seiten weggelassen.
      Aber wenn du Infos darüber hast, würde mich interessieren. Aber nicht nur von der Batterie sondern vom gerammten E-Auto.
      Beim Golf 4 waren es z.B 22000kwh.

      zu2.
      Ja schon, aber wahrscheinlich davon ausgehend, dass LiIon Batterien schlimmer wie Atommüll sind. Ich denke schon auch das es problematisch ist die Batterien zu Recyceln aber ich glaube daran, dass es in einigen Jahren, wann die Autos von heute ab gelebt haben möglich ist.

      zu 3.
      Aber eben auch keiner, dass Keiner das er berücksichtigt ist! Darum sage ich ja das alles gegenübergestellt werden muss damit es transparent wird.
      Den Zahlen nach zu urteilen wurde die Spritherstellung eben nicht berücksichtigt, mutmaße ich.

      Aber wenn du andere Fakten hast her damit würde mich interessieren wie es wirklich ist!

      Ioniq Elektro Premium mit Sitzpaket in Platinum Silver Model 2018
      am 06.06.2018 abgeholt und seit dem bekomme ich das :D nicht mehr aus dem Gesicht

    • Rocking_Rudi schrieb:

      - Es gibt keine bekannten Verfahren für das Recycling von LiIon Batterien ==> stimmt nur teilweise siehe roth-international.de/recyclin…onen-batterien-recycling/
      Sorry, aber da wird doch auch nichts anderes gesagt als im Video-Bericht: es gibt bereits gute Verwertungsmöglichkeiten von Kleinakkus wie die von Handys. Die Großverwertung, wie es bei E-Fahrzeugen erforderlich ist, wird noch erforscht.

      Rocking_Rudi schrieb:

      - Batterien können brandgefährlich sein ==> Benzin etwa nicht?
      Da ging es um die Problematik des Löschens. Für die Feuerwehren ein neues Gebiet, welches Fachkenntnisse, Schulungen voraussetzt und möglichst genaue Infos über die modellabhängigen Gefahren.

      Besteht bei Benzin denn auch 72 Stunden lang ein Brandrisiko? Nein, es ist (anders als oft vermutet) eher schwer entflammbar und im Brandfalle auch leicht zu löschen.
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Rocking_Rudi schrieb:

      Ja schon, aber wahrscheinlich davon ausgehend, dass LiIon Batterien schlimmer wie Atommüll sind.
      Schlimmer wie Atommüll? Um bei der Wahrheit zu bleiben, die genaue Formulierung zu den Akkus war:

      "Und Ihre umweltgerechte Entsorgung ist fast so unklar wie die von Atommüll sagen einem Branchenkenner hinter vorgehaltener Hand".


      Ich will hier nichts beschönigen, bin aber schon dafür bei den Fakten zu bleiben. Und dazu gehört auch das Fazit des Berichts, die Stromer wären "nicht viel umweltfreundlicher". Das heißt doch, dass sie es eben doch schon (etwas) sind. ^^
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -