Ladeziegel Kaufberatung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ladeziegel Kaufberatung

      Hallo zusammen,

      so langsam wird es ja ernst mit der Lieferung meiner schwarzen Schönheit und allmählich wir es Zeit, das Nest für sie zu bauen. Die Elektrik in der Garage muss etwas abgeändert werden und dabei kam es mir, dass es auf Dauer ziemlich lästig sein dürfte, den PHEV jeden Morgen abzustöpseln, das Kabel aus der Steckdose zu ziehen und den Ladeziegel im Kofferraum zu verstauen. Ohne möchte ich aber auch ungerne fahren. Darum meine Überlegung: Warum nicht einen zusätzlichen Ladeziegel kaufen? Nun scheine ich aber etwas zu einfach gestrickt zu sein, um die Teilenummer vom original Hyundai zu finden, denn ich finde kein.
      Hat jemand von euch die Bestellnummer parat oder kann gescheite Alternativen nennen? Muss halt Schuko oder CEE 1PH 16A sein, weil Drehstrom geht in meiner Garage nicht.

      ""

      ----------------8<---------------------------------------------------
      IONIQ Plugin Premium in schwarz/schwarz. Bestellt am 29.08.2017 - Übergeben am 24.05.2018

    • Das kann ich Dir auch nicht sagen. Aber wenn man davon ausgeht, dass ein Hyundai Typ 2 (Wallbox) schon 389 € kostet dann wird das noch eine ganze Ecke teurer sein.
      Habe dieses hier gefunden: ICCB Typ 2 mit CEE ist schon sehr günstig. Wie die Qualität ist und ob es beim Hyundai funktioniert weiß ich nicht.
      Alternativ wäre noch ein Gebrauchtes von anderen Fahrzeugherstellern. Werden teilweise für 200-250 € angeboten aber da weiß ich auch nicht ob die immer kompatibel sind.
      Vielleicht kennt sich jemand damit aus und kann etwas Licht ins dunkel bringen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Panzi ()

    • berndroid schrieb:

      ... dass es auf Dauer ziemlich lästig sein dürfte, den PHEV jeden Morgen abzustöpseln, das Kabel aus der Steckdose zu ziehen und den Ladeziegel im Kofferraum zu verstauen. Ohne möchte ich aber auch ungerne fahren. ...
      Bei uns in der Garage hängt das Kabel (zugegeben nicht schön) an der Wand, aber immer einsatzbereit. Das „pluggen“ ist nach 8 Monaten zur Routine geworden. Wir nehmen das Kabel auch nicht mit, würde mich stören im Kofferraum. Bin bisher auch nicht in die Verlegenheit gekommen, unterwegs mit diesem Kabel laden zu wollen. Wenn kein Strom mehr im Akku, haben wir ja noch Benzin...

      PHEV Seit September 2017

    • Panzi schrieb:



      Habe dieses hier gefunden: ICCB Typ 2 mit CEE ist schon sehr günstig.
      Leider nicht einstellbar. Ich muss in meiner Garage leider den Ladestrom begrenzen können.

      Rocking_Rudi schrieb:

      Ich würde glaube ich lieber über eine Wallbox mit Kabel nachdenken. Bekommt man schon unter 600€ + montage
      Leider nicht ohne weiteres Möglich. Drehstrom hab ich nicht in der Garage. Um den dort zu bekommen, ist leider ein hoher vierstelliger Betrag nötig. Lohnt für den Plugin leider nicht. Vielleicht wenn mal ein BEV kommt...

      thomas.b schrieb:

      Wir nehmen das Kabel auch nicht mit, würde mich stören im Kofferraum. Bin bisher auch nicht in die Verlegenheit gekommen, unterwegs mit diesem Kabel laden zu wollen. Wenn kein Strom mehr im Akku, haben wir ja noch Benzin...
      Ja, ich denke so wird das in der ersten Zeit hier auch sein. Dennoch würde ich gerne mal Infos über entsprechende Ladekabel sammeln. Für später mal... ;)

      ----------------8<---------------------------------------------------
      IONIQ Plugin Premium in schwarz/schwarz. Bestellt am 29.08.2017 - Übergeben am 24.05.2018

    • berndroid schrieb:

      Rocking_Rudi schrieb:

      Ich würde glaube ich lieber über eine Wallbox mit Kabel nachdenken. Bekommt man schon unter 600€ + montage
      Leider nicht ohne weiteres Möglich. Drehstrom hab ich nicht in der Garage. Um den dort zu bekommen, ist leider ein hoher vierstelliger Betrag nötig. Lohnt für den Plugin leider nicht. Vielleicht wenn mal ein BEV kommt...

      thomas.b schrieb:

      Wir nehmen das Kabel auch nicht mit, würde mich stören im Kofferraum. Bin bisher auch nicht in die Verlegenheit gekommen, unterwegs mit diesem Kabel laden zu wollen. Wenn kein Strom mehr im Akku, haben wir ja noch Benzin...
      Ja, ich denke so wird das in der ersten Zeit hier auch sein. Dennoch würde ich gerne mal Infos über entsprechende Ladekabel sammeln. Für später mal... ;)
      Die habe ich schon verstanden, aber zB. die Webasto Pure kann auch einphasig mit 16A betrieben werden.
    • Den Ladestrom kannst du auch im ioniq begrenzen, oder geht das nur beim bev?

      Und dann gibt es noch nrglick und go-e charger die universell einsetzbar sind.

      Auch die preiswerte Tesla Wallbox geht mit 16A.

      Ioniq Electric Premium Aurora Silver[Surfer] mit GSD. Bestellt 28.10.2017 (aus Vorlauf), auf dem Weg nach Bremerhaven. Eingetroffen beim Händler: 22.12.2017, Abholung 12.01.2018

    • stinnux schrieb:

      Den Ladestrom kannst du auch im ioniq begrenzen, oder geht das nur beim bev?

      Und dann gibt es noch nrglick und go-e charger die universell einsetzbar sind.

      Auch die preiswerte Tesla Wallbox geht mit 16A.
      Vorsicht, ich glaube die Teslabox hat keinen Gleichstromsenstiven RCD oder Gleichstromüberwachung.
      Der muss dan extra verbautwerden und schlägt mit min. 300€ zu Buche.
      Aus diesem grund habe ich die Webasto bestellt.
      Bei den anderen zweien habe ich keine Ahnung ob dies drinn haben.
    • Sachma @Rocking_Rudi , wenn in der Hausinstallation schon ein normaler nicht-DC-sensitiver RCD verbaut ist, muss/sollte der RCD im Ladeziegel bzw in der Wallbox doch eigentlich ne Nummer kleiner sein wegen Selektivität, oder?

      ----------------8<---------------------------------------------------
      IONIQ Plugin Premium in schwarz/schwarz. Bestellt am 29.08.2017 - Übergeben am 24.05.2018

    • Du kannst fast jede Wallbox mit 1 Phase betreiben, also ganz normal 230 V. Ob die Sicherung nun 32 A, 16 A oder weniger macht ist da fast egal weil das Notladekabel eh darunter liegt.

      Grundsätzlich würde ich ein Kabel mit mindeste 16 A-Sicherung vorziehen.

      Wallbox mit festem Kabel ist eine feine Sache. Dann eine Möglichkeit das Kabel aufgewickelt hinzuhängen wie einen Gartenschlauch und du bist glücklich.

      Frage: Warum nimmst du das Ladekabel jeden Tag mit? Fährst du so am Limit der Reichweite, kannst du am Büro damit laden oder ist es die Reichweitenangst?

      Michael

    • berndroid schrieb:

      Sachma @Rocking_Rudi , wenn in der Hausinstallation schon ein normaler nicht-DC-sensitiver RCD verbaut ist, muss/sollte der RCD im Ladeziegel bzw in der Wallbox doch eigentlich ne Nummer kleiner sein wegen Selektivität, oder?
      Nein, das muss ein 0,03A RCD sein.
      In der Montageanleitung der PURE Steht:

      Auswahl des Fehlerstromschutzschalters:

      Jede Ladestation muss über einen eigenen FI-Schalter
      verfügen.
      Der FI-Schalter sollte mindestens vom Typ A sein
      (30 mA AC Auslösestrom).