"Schatten" im Lack zwischen Motorhaube und Kühlergrill

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      In dem Fall kann man dem Lackierer ja eigentlich keinen Vorwurf machen. Der hat laut Auftrag fachmännisch lackiert. Die Sache mit dem Hin- und Rücktransport hatte doch die Autowerkstatt veranlasst.

      ""
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Neu

      sternumdreher schrieb:

      Na viel Spaß beim Streiten! Da wirst du noch oft Blutdruck bekommen.
      Kannst du die DashCam-Aufnahmen belastend verwenden? Ich finde schon alleine die Fahrten ohne deine Zustimmung zum eigentlichen Lackierbetrieb und zurück absolut unverschämt. Normalerweise wird das auf einem Schlepper gemacht. Daß woanders lackiert wird, kann ja normal sein. Vor allem bei einer Kette mit mehreren Standorten. Da gibt es eine zentrale Stelle für Blech- und Lackarbeiten.
      Die verschiedenen Aussagen zu den Steinschlägen finde ich höchst interessant. Besonders die mit dem Verweiß auf die Lackarbeit. Halten die ihre Kunden für blöd und weltfremd?!

      Ich wünsche dir viel Erfolg beim Kampf gegen diese Windmühlen. Gib nicht auf!
      Er hat keine Dashcam. Das war ein GPS Tracker. ;)

      IONIQ HEV |Premium |Iron Gray | EZ 09/17 | DE

    • Neu

      ionix schrieb:

      Er hat keine Dashcam. Das war ein GPS Tracker.
      Seit wann kann ein GPS-Tracker Aufnahmen machen?

      In dem zeitlichen Ablauf der Aufnahmen beschreibt @TW611 immerhin mehrmals, was gerade zu sehen ist: "Man kann erkennen, das der Heckspoiler demontiert ist", "man kann erkennen das im Motorhaubenbereich Teile abgeklebt und mit Folie geschützt wurden", "Man kann den Heckspoiler auf zwei Böcken erkennen", "Danach gibt es rund eine Stunde kein Bildmaterial mehr.", usw.
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Neu

      TW611 schrieb:

      Den Dashcam-Aufnahmen zu Folge war der (für mich) unglaubliche Ablauf in etwa so:
      So viel zum GPS-Tracker :D

      Bernd hat reichlich Indizien für die Cam angemerkt. Guter Detektiv :thumbup:

      Genug darüber palavert!


      Ich finde das Verhalten und die daraus resultierenden Arbeiten dieser Werkstatt einfach unakzeptabel. :thumbdown:
      Daß Sam jetzt diesen Ärger hat, war so nicht zu erwarten.
      Mich jedenfalls würde das unheimlich ank.... <X

      Phoenix Orange ist GEIL!!!!!!!!!!!!! 8o Macht die Welt bunter!

      (HEV Trend)

    • Neu

      LastRowRider schrieb:

      sollte ein mängelfreies Fahrzeug sein.
      Was ist auf diesem Planeten schon mängelfrei? Unsere Ansprüche werden immer höher, die irgendwann nicht mehr erfüllbar sein werden, und wenn, dann nur unter erheblichem Aufwand. Und was akzeptierbar ist, bleibt jedem selbst überlassen.

      Gruß
      Bertus 8)

      Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 35950km

    • Neu

      So sehe ich das auch. Heute zog eine Meldung an mir vorbei, dass der neue Golf jetzt auf den Markt geschmissen wird mit ca. 15000 bekannten Fehlern in der Elektronik. Da würde ich mir eher Sorgen machen als über ungleichmäßige Stellen in der Lackierung. Nachdem ich hier erstmals davon gelesen hatte, war ich auch kurzzeitig versucht das bei mir zu prüfen. Mache ich aber nicht. Was ich nicht sehe, stört mich nicht. Und was relevant für die Erhaltung des Fahrzeuges ist, darauf wird mich die Werkstatt hinweisen, das entsprechende Vertrauensverhältnis ist vorhanden.

      Es gibt genug kleine lästige Versäumnisse oder verschenkte Möglichkeiten auch bei diesem Auto, die einem von ganz allein ins Auge fallen. Zumindest in dem Einkommensbereich, in dem ich mich bewege, wird kein perfektes Auto zu bekommen sein. Ich denke, wenn man das akzeptiert, macht es das Leben und die Freude an den Annehmlichkeiten dieses Fahrzeuges erheblich leichter.

      Ioniq HEV Premium MJ 2018 Weiß seit Weihnachten 2018

    • Neu

      Wenn ich sowas lese werde ich sauer...und sowas regt mich jeden Tag auf und ich kann nichts wirksames dagegen machen, weil man es nicht hin nehmen will aber ausgeliefert ist.
      Unser Geld wollen sie...legal,sofort,viel...und nur zum kaufen und schnell wieder kommen.
      Ich tüftel ja immer noch daran wie man die Spieß umdrehen kann.

      Sorry...der musste raus. (Smiley lass ich mal weg)

      IONIQ HEV |Premium |Iron Gray | EZ 09/17 | DE

    • Neu

      Ionix, alles gut. Auch Du hast auf Deine Weise recht. Klar, alle wollen unser Geld und am besten nichts dafür tun (um es mal zu übertreiben). Aber ich bleibe mal gelassen, denn auch der Mensch ist nicht perfekt, obwohl das manch einer meint.
      Ich freue mich schon, wenn ich nicht andauernd, wegen irgendwelcher Kleinigkeiten, dauernd in die Werkstatt muß.

      Gruß
      Bertus 8)

      Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 35950km

    • Neu

      Zuerst mal Danke für Eure vielen Antworten und auch die vielfache Unterstützung! :)

      sternumdreher schrieb:

      Ich wünsche dir viel Erfolg beim Kampf gegen diese Windmühlen. Gib nicht auf!
      Danke Frank @sternumdreher!

      Bertus schrieb:

      Wie groß ist denn die Entfernung zwischen den Städten? Es hört sich so an, als wohnst Du auf dem Land. Also wenn das Qualitätsarbeit sein soll, na dann, gute Nacht. Aber es ist leider so, gute Lackierer zu bekommen, ist nicht so einfach heutzutage. Und in Zukunft wird das nicht besser werden. Wenn es so einfach wäre, dann könnte es ja jeder, ist aber ein Lehrberuf, der über 3 Jahre geht.
      Richtig, ich wohne auf dem Land. Die nächste große Stadt ist 25 km entfernt, sonst nur Dörfer und kleine Ortschaften/Städte drumherum. Die Werkstatt ist fast 30 km ohne mein Wissen, meine Zustimmung, den Fahrzeugschein und ohne Versicherungsschutz (gemäß der abgeschlossenen Vertragsbedingungen - andere Fahrer etc.) gefahren. Also etwa 15 km zum Lackierer und 15 km zurück. Definitiv zu viel ohne vorherige Absprache.

      revolt schrieb:

      In dem Fall kann man dem Lackierer ja eigentlich keinen Vorwurf machen. Der hat laut Auftrag fachmännisch lackiert. Die Sache mit dem Hin- und Rücktransport hatte doch die Autowerkstatt veranlasst.
      Richtig Bernd @revolt, dem Lackierer kann man keinen Vorwurf machen. Die bemängelten Lackierfehler hat er gut wegbekommen und grundsätzlich sieht auch die Stoßstange gut aus. Der Fehler liegt bei der Werkstatt und dem zeitlichen Ablauf. Wobei man da natürlich auch dem Lackierer eine Mitschuld unterstellen könnte, denn er hätte da auch mal was sagen müssen, dass man ein gerade eben lackiertes Auto nicht sofort auf die Autobahn fährt. Die Schäden waren meiner Meinung nach vorprogrammiert.

      Bertus schrieb:

      LastRowRider schrieb:

      sollte ein mängelfreies Fahrzeug sein.
      Was ist auf diesem Planeten schon mängelfrei? Unsere Ansprüche werden immer höher, die irgendwann nicht mehr erfüllbar sein werden, und wenn, dann nur unter erheblichem Aufwand.
      Werden wirklich unsere Ansprüche immer höher, oder sind es nur die Versprechungen der Hersteller und Händler die sich im Nachhinein als unrealistisch/unhaltbar herausstellen? Wieso soll man sich für über 30.000 Euro mit etwas mangelhaften zufriedengeben? Das mache ich nicht mal mit einem Produkt für 20 Euro. Wenn's den Versprechungen nicht genügt, geht's zurück. Basta. Eine einfache Lackierung war früher kein Problem, warum also heute? Ich tippe mal auf ungebremste Profitgier, Sparwahn und falsch verstandene Umweltschutzreligion. Wir sprechen hier über Micrometer, also tausendstel Millimeter, als Lackstärke. Wieso muss ich da noch so weit sparen, das dem Kunden ein sichtbar mangelhaft lackiertes Auto ausgeliefert wird? Klar, weil der dumme Kunde wird's schon schlucken, denn sonst weiß er ja das er es schwer haben wird. Mir ist es gleich ob ich eine S-Klasse oder einen Up kaufe, die Qualität muss zum Preis passen. Und wenn die Preise immer weiter steigen (ich muss mehr als ein Jahr arbeiten um den Neuwagenpreis (netto) zu verdienen), dann darf die Qualität nicht stehenbleiben oder sogar zurückgehen.

      Im Arbeitsleben ist es doch das Selbe: Der Arbeitgeber erwartet für "sein" Geld 100% von seinem Arbeitnehmer (meistens sogar wesentlich mehr). Warum darf dann der Arbeitnehmer, in Funktion des Verbrauchers, nicht auch 100% für sein Geld erwarten? Da bin ich ja mal auf die Antworten gespannt. Wenn Du als Arbeitnehmer die erwarteten 100%, seien sie noch so unrealistisch, nicht erbringst, bekommst Du die Kündigung. Umgekehrt funktioniert das (in Deutschland) leider fast nie.


      Die Werkstatt hat bisher noch nichts von sich hören lassen, obwohl man das ja eigentlich erwarten könnte nach so einer Aktion. Ich lasse ihnen noch eins bis zwei Tage Zeit. Wenn ich dann wieder aktiv werden muss, dann rauschts im Blätterwald. :evil:
      Mein Fuhrpark:
      Privat: Hyundai IONIQ Hybrid Premium (MY 2018) in Marina Blue Metallic
      Beruflich: Bombardier TRAXX, Bombardier Talent, Stadler FLIRT³
    • Neu

      Bei solch optischen, nicht verkehrstechnisch relevanten und sich immer noch im Rahmen befindlichen, kleinen Fehlern, pflege ich folgendes zu sagen: "A Blinda war froh, wenna des segn kannt" Ich hoffe, mir können alle folgen :D

      Gruß
      Henry

      Ich fahre einen IONIQ Plug In - Trend - Phantom Black

    • Neu

      TW611 schrieb:

      Eine einfache Lackierung war früher kein Problem, warum also heute? Ich tippe mal auf ungebremste Profitgier, Sparwahn und falsch verstandene Umweltschutzreligion.
      Du hast Deine Frage eigentlich schon selber beantwortet.

      Gruß
      Bertus 8)

      Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 35950km

    • Neu

      TW611 schrieb:

      Im Arbeitsleben ist es doch das Selbe: Der Arbeitgeber erwartet für "sein" Geld 100% von seinem Arbeitnehmer (meistens sogar wesentlich mehr). Warum darf dann der Arbeitnehmer, in Funktion des Verbrauchers, nicht auch 100% für sein Geld erwarten? Da bin ich ja mal auf die Antworten gespannt. Wenn Du als Arbeitnehmer die erwarteten 100%, seien sie noch so unrealistisch, nicht erbringst, bekommst Du die Kündigung. Umgekehrt funktioniert das (in Deutschland) leider fast nie.
      Ja, ich stimme Dir zu. Aber hier klaffen zum Teil doch erhebliche Lücken. Früher war das nicht so und ich meine nicht, vor hundert Jahren, sondern auch vor 20 bis 30 Jahren. Aber es liegt auch an dieser schnelllebigen Zeit. Es muß immer schneller gehen, immer höher, dafür aber immer billiger. Und irgendwann geht das halt nicht mehr, oder nur noch mit erheblichem Aufwand. Da sind zum Teil auch wir Verbraucher schuld. Man braucht sich doch nur die Modellvielfalt der Autohersteller anzusehen. Heute meint jeder Hersteller, er muß für jeden was anbieten. Dadurch wird die Modellpalette immer größer. Jetzt muß er diese aber auch pflegen, Neuerungen einarbeiten, ein Facelift rausbringen, dann wieder ein neues Modell. Und dafür braucht man Mitarbeiter, die das alles entwickeln und auch herstellen. Die Zulieferer sitzen ja mit im Boot. Und das machen so gut wie alle Hersteller. Jetzt vergleiche mal dies mit dem Angebot von vor 35-45 Jahren. Das sind Welten. Dann wird immer mehr Qualität versprochen, aber um die zu halten, muß an anderer Stelle eingespart werden. Und der Kunde muß bei dieser Vielfalt auch noch in den Laden gelockt werden, was nicht heißt, das er dann auch was kauft. Denn die Auswahl ist riesig. Die Qual der Wahl also. Geht uns doch allen so, ob beim Autokauf, oder ob man sich einen neuen Rechner oder ein neues Smartphone kaufen will. Man weiß manchmal ja nicht mehr, wo man noch hinschauen soll. Der Mensch ist zum Teil einfach überfordert. Zum Schluß steht dann immer das liebe Geld. Was bekomme ich letztendlich für meine Kohle?

      Gruß
      Bertus 8)

      Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 35950km