bidirektionales Laden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • bidirektionales Laden



      ... und schon wieder positiv überrascht 8o
      ""

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • sternumdreher schrieb:

      Richtig genial wäre es, wenn das alles ohne diese sauteure Box ginge. Ist doch eigentlich nur eine Software, die dafür nötig ist.
      Nein, ganz so einfach ist es nicht, oder glaubst du wirklich, dass in der riesigen Box die Software drin ist? :D
      Du brauchst ein DC/DC Wandler, der sie Spannung der Batterie auf ca. 400VDC anhebt, und das mit entsprechender Leistung,
      sonst geht da nichts.

      Ioniq Elektro Premium mit Sitzpaket in Platinum Silver Model 2018
      am 06.06.2018 abgeholt und seit dem bekomme ich das :D nicht mehr aus dem Gesicht

    • Kann der Ioniq dann auch nur Ioniqs aufladen?

      Irgendwie erschließt mir die Sache nicht so ganz. Kann man nicht ein Auto mit einem Akku ausrüsten, der dann Strom für alle Arten von Elektroauto liefern kann?
      Oder geht sowas nur über das bidirektionale Laden (gesetzliche Bestimmungen oder technische Machbarkeit)?

      Plug In Iron Grey Premium bestellt: 28.12.17, seit dem 05.06.2018 in meiner Garage.

    • Ich denke mal, dass man nicht einfach 300 Kg 'Akku' in den Kofferraum legen und daraus Strom zapfen kann. Da brauchts doch noch die ganze Peripherie drumrum. Und am fahrzeugeigenen Akku ist die ja praktischerweise schon dran.
      Zugegeben: Der Ioniq ist mit seinem überschaubar großen Akku vielleicht nicht das erste Auto, dass einem beim Stichwort 'mobile Ladesäule' einfällt. Andererseits muss so ein Pannenfahrzeug einem liegengebliebenem Stromer ja nicht den Akku vollmachen sondern nur soviel Strom geben, dass es bis zur nächsten normalen Ladesäule reicht ...

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup: