Verkauf Hybrid Premium über mobile.de

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verkauf Hybrid Premium über mobile.de

      Ich möchte über meine Erfahrungen beim Verkaufs-Versuch über mobile.de berichten.

      Zuerst: Ich bin mit dem Ioniq absolut zufrieden, daher kein Frust-Verkauf. Der Grund liegt darin, dass ich ein Haus geerbt/gekauft habe, das umgebaut werden muss und ich dafür einen Kombi mit Anhängerkupplung brauche.

      Da ich nicht privat über Inserat verkaufen möchte, habe ich mich bei mobile.de eingeloggt und eine Internet-Offerte angefragt und diese auch erhalten.

      Der Ioniq ist am 30.5.2017 zugelassen worden. Es ist ein Fz., das beim Hyundai-Vertreter über den Importeur bestellt wurde. Der Kilometer-Stand ist 31'500.

      mobile.de hat mir einen Preis von 20'500 Euro genannt. Mir ist schon klar, dass bei diesen Internet-Plattformen, wie auch Wir-kaufen-dein-Auto.de oder eben mobile.de dieser Preis dann beim Händler, den man dann mit dem Auto besucht nicht gehalten wird. Aber bei meinem gestrigen Besuch bei einem von mobile.de angegebenen Händler in Villingen-Schwenningen (BW) war ich doch recht (negativ) erstaunt.

      Zwar war der Empfang und das Anbieten von Getränken positiv zu werten, auch war zum vereinbarten Zeitpunkt ein Mitarbeiter vor Ort und hat die Daten in seinen Computer eingegeben.

      Doch dann wurde mir ein Einkaufspreis von 18'000 Euro angeboten. Doch trotz einiger Telefonate an seinen Vorgesetzten sollte ich doch warten, bis dieser von der Zulassungsstelle zurück käme.

      Als dieser (Chef des Unternehmens) dann nochmals die lange Litanei der Fragen an mich gerichtet und erklärt hatte, dass er nach Rückrufen bei Hyundai-Vertretern den Hinweis erhalten habe, dass Hybrid-Ioniqs (HEV) sehr schwer zu verkaufen sein sollten, bekam ich dann den endgültigen Ankaufspreis zu hören.

      € 17'000 sei der letzte Preis, den er mir bezahlen wollte. Ich habe dann dankend abgelehnt und auch ein Angebot, mein Auto bei ihm in Kommission zu geben nicht in Erwägung gezogen.

      Zwei Dinge geben mir zu Denken.
      Erstens finde ich es unakzeptabel, wenn mobile.de einen Preis angibt, der dann um 3'500 Euro unterboten wird. Dies nach Kontrolle des Mechanikers, der ohne negativen Befund war.
      Zweitens erstaunt mich, dass es im südlichen BW so schwer sein sollte, einen Ioniq Hybrid zu verkaufen! Auch der Hyundai-Vertreter, bei dem ich das Auto gekauft hatte, hat mir einen negativen Bescheid gegeben und gemeint, im Moment seien nur Plug-in- und Elektro-Ioniqs gefragt.

      Nun steht mein Ioniq wieder unbenutzt in der Garage und wartet auf bessere Zeiten! :(

      Freundliche Grüsse an die Ioniq-Gemeinde

      Noby

      ""

      IONIQ Hybrid Premium, schwarz. Seit dem 2. Juni glücklicher Besitzer!

    • 17.000 Euro als maximales Angebot ist eine Frechheit.
      Und noch frecher ist das vorherige höhere Angebot, mit dem man dich nur in die Filiale locken wollte.
      Spricht nicht gerade für diese Plattform.

      Ich kann mir nicht denken, dass HEV sich sooo schwer verkaufen sollen. ?( Die Vorteile sprechen doch für sich.

      Also ich wäre froh gewesen, einen jungen Gebrauchten hätte kaufen zu können.
      Ich hatte zuvor immer Gebrauchtwagen und war damit sehr gut gefahren.
      Denke also nicht dass er nicht zu einem guten Preis verkauft werden kann. ¯\_(ツ)_/¯

      Glücklich mit Nicki - Ioniq HEV Premium (in Phönix Orange mit GSD) :thumbup:

    • Wenn der HEV so unverkäuflich ist, warum muss man dann auch auf den grade ein paar Monate warten? (im Vergleich zum BEV kurz, aber die stehen ja auch nicht massig zum Mitnehmen bereit. Eher gar nicht, ist mein Eindruck...)

      Ich kann mir schon vorstellen, dass BEV und PHEV wegen des E-Kennzeichens die interessanteren Fahrzeuge sind. Aber die sind halt auch gleich mal deutlich teurer, da kann der HEV rein ökonomisch betrachtet meist besser punkten.

      Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du einen fairen Preis mit ner 2 vorne dran bekommst!

      (Nur mal so als Idee: Für die Umbauzeit den Kombi zusätzlich kaufen und nach getaner Arbeit wieder verkaufen? Dann behälst Du Deinen wunderbaren Ioniq und hast nach der Bauphase nicht die Mühe des nächsten Autokaufs. (Obwohl: mit nem Haus wird man ja NIE fertig! :D ))

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bh sveltoe ()

    • Wenn dann privat verkaufen. Habe ich immer so gemacht und einen guten Preis erzielt. Bei Händlern oder bei Inzahlung geben bekommt man immer weniger. Nachdem das Auto so gefragt ist sollte das kein Problem sein.

      __________________________________________________________
      IONIQ Plug-In Premium, Iron grey, Glasschiebedach (seit 07.03.2018)

    • Oder mal bei wirkaufendeinauto.de versuchen. Ja, ich weiss, die locken mit Online erstellten Blitz-Bewertungen, die vor Ort dann runtergehandelt werden, aber gerade hatte ein Kollege 2.000EUR mehr für einen Corsa bekommen als bei Inzahlunggabe bei einem Händler - und war total happy. Einfach mal checken - kost nix.

      PS: So ganz schlecht finde ich eigentlich das Angebot von 17-18kEUR nicht. Immerhin schon 31.000km auf der Uhr. Ich nehme an, dass Prestige sowas wie Premium ist. Die tolle Ausstattung wird oft nicht gewürdigt - das ist bei allen Marken so.ob Leder, automatische Sitzverstellungen und die ganzen Gimicks - nice to have, aber monitär will das keiner würdigen. Mein Vorgänger-Golf z.B. hatte eine teure Standheizung mit FB - wurde preislich kaum beachtet. Einen HEV Trend neu bekommt man für knapp über 20.000 EUR. Das muss man sich auch mal vor Augen führen.

      HEV Trend-blau aus 2017
      HEV Trend-weiss aus 2018

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SteMo ()

    • Noby schrieb:



      mobile.de hat mir einen Preis von 20'500 Euro genannt. Mir ist schon klar, dass bei diesen Internet-Plattformen, wie auch Wir-kaufen-dein-Auto.de oder eben mobile.de dieser Preis dann beim Händler, den man dann mit dem Auto besucht nicht gehalten wird.
      Das kann ich so nur teilweise bestätigen.
      Habe nämlich das Vorgängerfahrzeug meines IONIQ ähnlich verkauft.
      Preis sollte laut den Webseiten der Anbieter jeweils um 19.000€ liegen.
      Der von mobile.de vorgeschlagene Händler bot mir 2.000€ unter dem Online-Vorschlag der Webseite.
      Vor Ort bei wir-kaufen-dein-auto wurden mir dann 2.000€ mehr angeboten als deren Webseite veranschlagt hatte.

      IONIQ HEV Premium (DE/MJ18) - Marina Blue Metallic - EZ 18.07.2018

    • Noby schrieb:


      erklärt hatte, dass er nach Rückrufen bei Hyundai-Vertretern den Hinweis erhalten habe, dass Hybrid-Ioniqs (HEV) sehr schwer zu verkaufen sein sollten,
      bbbbbbbbbbbbbullshit!
      Die Nachfrage ist so hoch wie nie zuvor ob plug-in BEV oder HEV wobei ich schwören könnte der HEV ist sogar nochmal gefragter als der Plug-in. Ich hatte vor 2 Monaten geguckt ob nen guter Jahreswagen zu bekommen ist. das konntest du damalsch komplett knicken, wenn dann waren sie nur knappe 1500€ günstiger als die neuen.

      War sicherlich die Typische verkäufermasche, "oh oh oh schwer los zu werden dafür kann ich ihnen nichts geben" und ein Raum weiter ist der nächste Interessent schon in der Warteschleifen und bei dem heisst es dann " oh oh oh gerade ganz schwer zu bekommen da kann ich ihnen nicht weit entgegen kommen die sind schon so teuer"

      Einfach mal nicht verarschen lassen. den hätte er dir für 17.000 abgenommen, und morgen für 23 Weiterverkauft. Der wagen hatte vor 1 jahr nen Listenpreis von über 30.000 € und ist von keierlei Skandal bedroht der den Preis senkt.
      Eigentlich sind 20500 schon frech wenig.

      Ioniq HEV Style in Weiß mit 17" und Schiebedach

    • Das Problem ist, denke ich, das es Hybriden wie Sand am Meer gibt. Die gibt es eben von vielen Herstellern, der Markt ist einigermaßen gesättigt.
      Das macht sich eben am Gebrauchtwagenmarkt bemerkbar.

    • SteMo schrieb:

      Ich nehme an, dass Prestige sowas wie Premium ist.
      Danke Steffen! Habe im Zustand innerer Erregung nach dem Händler-Besuch die Ausstattungslinie falsch benannt. Bei meiner zweiten Lieblings-Automarke gibt's den Prestige. Habe das geändert!

      Auch bedanke ich mich bei allen Schreibern für die "Anteilnahme" und für die Kommentare.

      Gruß
      Noby

      IONIQ Hybrid Premium, schwarz. Seit dem 2. Juni glücklicher Besitzer!

    • Der IoniQ ist nun mal kein Golf. Das heißt, Gölfe werden als Gebrauchte oft angeboten und auch viel gesucht. Die "Umschlagszeit" ist kurz.

      Lass dir mit dem Verkauf einfach etwas Zeit. Klar, der Kombi muss Zwischenfinanziert werden...

      Du kannst ihn ja mit deinem Wunschpreis mal anbieten und ggf. in 2-3 Monaten (oder nächstes Frühjahr) mit dem Preis immer noch runter gehen.

    • @Noby

      ich hab gerade gesehen das du Kennzeichen NF fährst, das passt aber nicht zu deinem angegebenen Wohnort, bist du jetzt nen Noffi oder nicht?

      Denn das NF kennzeichen ist ne Erklärung für den Niedrigen Preis, die NFer können halt alle kein Auto fahren und da muss der Händler davon ausgehen das die Karre nen 5 facher Unfaller ist :P

      Ioniq HEV Style in Weiß mit 17" und Schiebedach

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von middi ()

    • @middi

      Einfache Erklärung: Bis vor ca. einem Monat hatte ich den Hauptwohnsitz in Nordfriesland, nun in der Schwarzwald/Bodensee - Region. ;)

      Noch ein Zusatz: Als Schweizer fuhr ich in NF ebenso gut oder schlecht, wie in BW! :/

      Ganz allgemein denke ich, dass du schlechte Autofahrer im Norden, wie im Süden triffst (dies hoffentlich nicht wörtlich).

      PS Habe deine Antwort latürnich nicht ernst genommen! :)

      Gruß
      Noby

      IONIQ Hybrid Premium, schwarz. Seit dem 2. Juni glücklicher Besitzer!

    • Zur Orientierung, für meinen Style mit Schiebedach habe ich als Vorführwagen vom Hyundai Händler mit 2200km und 4 Monaten 22k bezahlt. Das ist schon nach so geringer Nutzung bereits ca 6000 Euro Abschlag.
      Aber trotzdem, 20 würde ich auch mindestens veranschlagen.. Der Wagen ist ja noch jung, mit ordentlich Restgarantie und top Ausstattung.
      Privat wird immer mehr bezahlt. Ein Händler muss noch Gewinn erwirtschaften und Gewährleistung geben, darf trotzdem im Verkauf nicht deutlich über dem Markt liegen.. Da sind es immer 2-3000 weniger.

      Ioniq HEV Style, Polarweiß, MJ18, EZ 12/17
      Ioniq HEV Style, Marina Blue Metallic, MJ17, Schiebedach, EZ 11/17

    • Das Problem beim Privatverkauf ist die Finanzierung. Da gehen die Meisten lieber zu einem Händler.
      Einfach inserieren und sehen, was dann so alles kommt.
      Die Argumente über einen schlechten Markt für gebrauchte Ioniqs halte ich für eine Mär. Bist ja nicht der erste, der seinen verkauft.

      Phoenix Orange ist GEIL!!!!!!!!!!!!! 8o Macht die Welt bunter!

      (HEV Trend)

    • finanzieren würde ich in der Regel mit einem Bankkredit. Ist meistens günstiger als beim Autohändler außer es ist eine Super Sonderaktion (bei Renault gab es 2015 eine 0% Finanzierung ohne Anzahlung für 1- jährige Mietwagen).

      __________________________________________________________
      IONIQ Plug-In Premium, Iron grey, Glasschiebedach (seit 07.03.2018)