Verkauf Hybrid Premium über mobile.de

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe meinen HEV mit unreparierten Haftpflichtschaden auch zwei Händlern angeboten, die einen passenden PHEV auf Lager hatten.
      Beim ersten kam es zu keinem Abschluss. Wir haben offen und freundlich gesprochen, letztendlich meinte er aber, dass sich sein PHEV so oder so verkauft.

      Beim zweiten Händler bot man mir erst 2.000,- EUR weniger an, als ich letztendlich bekommen habe:

      Das Angebot kam per Email. Ich sagte ziemlich deutlich ab, da die ja an dem dann abgetretenen Haftpflichtschaden sehr gut verdienen und sie aufgrund der Herstellergarantie keinerlei Rückstellungen bilden müssen. Dazu kommt die Neuabnahme von einem neuen Auto. Zwei Tage später ging man dann überraschend auf den 2.000,- EUR höheren Preis ein.

      Die aktuellen lagernden PHEV von diesem Händler sind bei identischer Ausstattung schon wieder knapp 1.000,- EUR teurer inseriert und mein HEV ist momentan der einzige gebrauchte IONIQ dort. An schlechte Absatzzahlen glaube ich nicht.

      Der IONIQ trifft natürlich nur eine gewisse Käuferschicht. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es Interessenten gibt, die lieber einen Gebrauchten mit mehr Ausstattung kaufen. Ob das Auto jetzt 4 oder 5 Jahre Garantie hat dürfte relativ egal sein.

      Mein persönliches Fazit: Ein Händler kauft einen Gebrauchten nur an, wenn es sich äusserst deutlich für ihn lohnt. Es wird locker das Doppelte, wenn nicht sogar das Dreifache verdient, im Vergleich zum Neuwagen. Bei mir war es der lukrative Haftpflichtschaden. Ich fress nen Besen wenn der exakt nach Gutachtervorgabe repariert wurde und nicht nur so auf der Rechnung stand. Auf den Neuen bekam ich keinen Euro Nachlass mehr, aber der Preis war schon relativ gut.

      ""

      IONIQ Hybrid Premium - aurora silver *** Bestellt: 15.02.2017 - Geliefert: 08.05.2017 *** Scheibentönung: 08.07.2017 *** Verkauft: 13.07.2018
      IONIQ Plugin Premium - demitasse braun *** Gekauft 13.07.2018

    • Ich habe mal ein bisschen bei Autoscout gestöbert.
      Leider kann ich nicht vernünftig nach HEV filtern, ist aber erst einmal egal.

      Was mir aufgefallen ist:

      Ich habe erst einmal nach Privatanbietern gefiltert.
      Da habe ich satte 8 Angebote gefunden, und die wollten Mondpreise haben.

      Dann habe ich nach Händler gefiltert.
      Da habe ich 322 Angebote gefunden.
      Der billigste war ein HEV Trend für 17.900 € mit ca. 30 TKM

      Da scheint mir der HEK von 17.000 € für den Premium nicht unverschämt.

      Auffällig ist, dass praktisch keine privaten Angebote vorhanden sind.
      D.h., die laufen alle zum Händler, um ihren Karren los zu werden.

      Warum wollen sie ihn loswerden?

      Weil sie eigentlich einen PHEV oder BEV haben wollten und die Wartezeit mit einem HEV überbrücken.
      Das hatte mir übrigens auch ein Händler geraten, als ich in der gleichen Situation war.
      Natürlich ohne Preisgarantie !

      Ich hatte auch schonmal gehört, dass die den HEV nicht gebraucht los werden.
      Das erscheint mir so gesehen plausibel !

      PHEV Premium marinablau - steht seit dem 16.2.18 in meiner Garage :)

    • Da komme ich jetzt nicht ganz mit, Peter: Wer sind die 'alle', die zum Händler laufen, um ihre Karren los zu werden? Kann man davon ausgehen, dass von den 322 gebrauchten Ioniqs alle zuvor privat genutzt und besessen wurden? Oder sind da auch Vorführer etc. dabei?

      Ferner: Die Wartezeiten sind doch immer noch so hoch wie eh und je. Warum soll es vor geraumer Zeit 322 Leute gegeben haben, die den HEV nur zur Überbrückung genommen haben, und heute macht das keiner mehr so? Wenn Heute jemand einen Ioniq BEV bestellt und den Ratschlag beherzigt, doch bis zur Auslieferung schon mal den HEV zu nehmen, also für 12 bis 18 Monate ein Auto extra zu besitzen vor dem, was er eigentlich will - da wäre ich für einen gebrauchten Ioniq HEV doch dankbar: geringerer Einstiegspreis und weniger Wertverlust!

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • Hallo Clemens,
      Deine Argumentation ist plausibel, ich habe mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt.

      Ich gehe nicht davon aus, dass sich da etwas geändert hat, meiner Meinung nach ist die Situation die gleiche:
      Lange Lieferzeiten, die Leute kaufen sich erstmal einen HEV.

      Ich beziehe mich auf meine Erfahrung, ich war ursprünglich auch an einem BEV interessiert.
      der Händler hat mich gezielt dahin geführt, einen HEV für 2 Jahre zu leasen und dann auf einen rein elektrischen umzusteigen, was auch immer das dann für ein Modell sein würde.
      Auf jeden Fall wird der eine größere Batterie haben.
      Bei mir ist es dann nach einigem Hin und Her der PHEV geworden, den ich aber gekauft habe, weil das Leasing-Angebot schlecht war.
      Den Gedanken an den BEV habe ich vorerst aufgegeben.

      Jetzt könnte man meinen, die Händler hätten bei dieser Strategie den Hof voller HEVs und wollen diese unbedingt los werden.
      Mein Händler erzählte mir, dass die Leasing-Rückläufer garnicht bei ihm landen, sondern von der Leasing-Gesellschaft verwertet werden, was auch immer das bedeutet.
      Natürlich landen diese Fahrzeuge letztlich auf dem Gebrauchtwagenmarkt.
      Ich kann hier nur spekulieren: Da es mit Sicherheit deutlich weniger Leasinggesellschaften als Autohändler gibt, gehe ich mal davon aus, dass die Leasing-Gesellschaften mit einigen wenigen Autohäusern zusammenarbeiten, um die "alten Karren" los zu werden. Das zeigt sich auch im Internet, da einige Händler mehrere IONIQs inserieren, was bei der geringen Verbreitung des Modells schon auffällig ist.

      Zurück zum Händler:
      Wenn ein Kunden einen neuen BEV kaufen will, dann bietet er ihm keinen gebrauchten HEV an. Dann kann der besser seine "alte Karre" weiterfahren, bis der BEV da ist.
      Da bietet er ihm doch besser einen neuen HEV an und suggeriert ihm, dass er den dann bei Lieferung des BEV wieder "abgeben" kann, natürlich ohne Preisgarantie.

      Auffällig ist auf jeden Fall, dass es von diesem seltenen Modell namens IONIQ doch so viele Autos auf dem Markt gibt, die gerade mal ein Jahr alt sind und wenig gelaufen haben.

      PHEV Premium marinablau - steht seit dem 16.2.18 in meiner Garage :)

    • Ah danke, Peter, In ausführlich wirds verständlicher!

      generell Zustimung, eine Anmerkung: die "alte Karre" muss halt noch so lange durchhalten, bis der bestellte BEV da ist. Manche PKW-Besitzer schauen sich ja nicht so vorausschauend nach dem Folgeauto um, sondern erst, wenn irgendwas drängt... (zugegeben, die nehmen dann meist eh keinen mit langer Bestellzeit, sondern was verfügbar ist ...)

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup: