Wie zufrieden seid Ihr mit dem 15000er Service-Intervall?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Khaosprinz schrieb:

      Da fährt man dann unterm Strich bei Hyundai vermutlich trotzdem günstiger obwohl man doppelt so oft zum Service muss
      Vor allem wenn in den ersten 5 Jahren etwas kaputt geht ;)
      ""

      Ioniq Hybrid Style (MJ 2018)

    • Hallo Leute,

      ich habe meinen IONIQ im Mai mit 2000 km auf der Uhr gekauft , meine erste Inspektion habe ich bereits am 20 September gemacht. Der Preis von 210 € ist wohl okay, da der Händler nicht zuläßt das Öl selbst beizusteuern. Falls jemand von euch Erfahrungen hat mit Hyundai Händlern im Raum Halle/ Saale würde ich mich über eine Info freuen :)

      Der Händler erklärte mir zum Thema Intervalle, dass der Hybrid Antrieb für Hyundai was ganz neues ist und desshalb 15000 er Intervalle gemacht wurden.
      Meine Nächste Inspektion steht schon im März wieder an :-/

    • IONIQBLK schrieb:

      Der Händler erklärte mir zum Thema Intervalle, dass der Hybrid Antrieb für Hyundai was ganz neues ist und desshalb 15000 er Intervalle gemacht wurden.
      Dann scheinen alle Motoren bei Hyundai was ganz neues zu sein, egal ob i10, i20, i30 oder Tucson, alle haben ein 15.000km Intervall.
      Der Grund ist wohl eher dass generell auf Longlife Öle verzichtet wird, was auch positiv sein kann.
      Es wird vermutet dass die Probleme mit den Steuerketten bei anderen Herstellen nicht nur mit schlechter Qualität der Ketten, sondern auch mit den langen Ölwechselintervallen zu tun haben könnten.

      Ioniq Hybrid Style (MJ 2018)

    • Oder es ist eine wirtschaftliche Entscheidung. ;)<X
      Die Automobilhersteller verdienen nur 5.000€ bis 8.000€ pro verkauften Fahrzeug (egal ob z.Bsp. Golf bis S-Klasse).
      Bei E-Fahrzeugen oder Hybriden ist es sehr warscheinlich noch viel weniger.
      Ansonsten würde ein Fiat-Vorstand nicht die Kunden bitten den Fiat 500E, bitte nicht zu kaufen, weil der Konzern nur Verluste damit erwirtschaftet.
      Ein Kunde der immer min. 1x im Jahr 200€-300€ bringt, ist doch eine super Einnahmequelle. :cursing:

      1. Ioniq Hybrid (HEV) [AT]Premium[D]Style (Aurora Silver) seit 07.08.2017 Wohnt in Berlin Spritmonitor
      2. Ioniq Plug-In (PHEV) [D]Premium (Marina Blue) seit 07.07.2018 Wohnt in Leonberg Spritmonitor
    • Das würde aber voraussetzen dass Hyundai Deutschland an jeder Inspektion mitverdient.
      Ich habe keine Ahnung wie das Lizenzmodell Hyundai Vertragshändler aussieht, ich weiß nur dass mein Verkäufer mir sehr auf den Sack ging ihn gut zu bewerten.
      Da scheint tatsächlich Geld im Spiel zu sein.

      Ioniq Hybrid Style (MJ 2018)

    • Natürlich verdient Hyundai (nicht nur Deutschland) daran mit.
      Die Aktionäre möchten Gewinnzahlen sehen. ;)
      Hyundai hat explizite Vorgaben und wer sich nicht daran hält, darf kein Lizensierter Partner sein.
      Die Bewärtungen von den Händlern ist das gleiche Finanzierungsmodell wie bei amazon, Ebay, Google usw.
      Schlechte Berichte sind nicht gut für das Geschäft. :whistling:

      Zu dem Thema habe ich hier schon ausführlich geschrieben: 15.000km Inspektion
      Sind leider sehr viele Seiten mitlerweile. :|

      1. Ioniq Hybrid (HEV) [AT]Premium[D]Style (Aurora Silver) seit 07.08.2017 Wohnt in Berlin Spritmonitor
      2. Ioniq Plug-In (PHEV) [D]Premium (Marina Blue) seit 07.07.2018 Wohnt in Leonberg Spritmonitor

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IQ-Driver ()

    • Hybride schrieb:

      Das würde aber voraussetzen dass Hyundai Deutschland an jeder Inspektion mitverdient.

      IQ-Driver schrieb:

      Natürlich verdient Hyundai (nicht nur Deutschland) daran mit.
      Ehrlich gesagt versteh ich nicht, inwiefern der Importeur oder Hersteller an den Einnahmen der Inspektionen beim Vertragshändler beteiligt sein soll.

      Dieses Thema hatten wir ja kürzlich schon mal, als es um die Garantie ging. Da war die Argumentation, dass die häufigen Inspektionen die Garantie-Ausgaben in Grenzen halten, was dann wieder nachvollziehbar ist. Der Hersteller wird so vor Mehrausgaben geschützt, hat aber dadurch selbst keine direkten Einnahmen, würde ich mal annahmen.
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Inspektionskosten nach 15000 km

      Inspektion: 113,84 €
      Öl 3,8l: 107,94 €
      Ölfilter: 6,67 €
      Dichtung: 1,15 €
      Scheibenklar: 2,30 €

      Zusätzlich Wi-Räder montieren: 25,13 €

      Gesamt: 256,93 € + MwSt : 305,75 € Hyundai Händler in Hagen
      Naviupdate und Softwareupdate inkl.

    • Wieder ein Händler, der beim Öl abzockt! 107,94 € plus MWSt für 3,8 Liter sind unglaubliche 33,80 € pro Liter. Andere hier verlangen nur knapp 10 € dafür, da stimmt doch etwas nicht. ?(

      Allerdings hätte dein Beitrag besser ins Thema Die erste Inspektion 15000km - Erfahrungen und Austausch Hyundai IONIQ gepasst. Hier geht es hingegen darum, ob ein kurzes 15000er-Intervall gerechtfertigt ist.

      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -