Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer

      Hallo zusammen,

      nach 8 Monaten im Ioniq PlugIn ist mir etwas aufgefallen was mir nicht so ganz in den Kopf will.
      Folgendes vorweg:
      Fuhr vorher einen Honda, welchen ich in den letzten 5 Jahren genau so gefahren bin wie jetzt den Ioniq
      Das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer mir gegenüber hat sich auf der Landstraße (auf Autobahn und Stadt nicht) verändert,
      obwohl ich meine Geschwindigkeit gegenüber dem Vorgängerauto nicht verändert habe (bedeutet: Tempomat 95 wo 100 erlaubt sind, und bei Geschwindigkeitsbegrenzung Tempomat +5 km/h).
      Wie äußert sich nun diese Änderung?

      1. Viel dichteres auffahren, egal ob bei Geschwindigkeitsbegrenzung oder ohne
      2. Häufiges , auch mehrfach riskantes, überholt werden (riskantes meine ich überholen bei unübersichtlicher Lage was Gegenverkehr betrifft).

      Da dieses geänderte Verhalten nichts mit der (sprich meiner) gefahrenen Geschwindigkeit zu tun haben kann, bleibt nur die Marke des Auto?

      Ich verstehe es nicht so ganz. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

      Dann gibt es noch den Punkt: Zufahrt auf Stop- Vorfahrtsstraßen oder Kreisverkehr.
      Hier hatte ich meine Fahrweise verändert, sprich frühzeitig vom Gaspedal und rollen lassen und möglichst wenig mit Realen Bremsen bremsen.
      Hier bemerkte ich sehr schnell (innerhalb der ersten 2-3 Wochen) das ich diese Fahrweise unterlassen sollte wenn hinter mir jemand ist. Und ich unterlasse das auch bis heute.
      ABER wenn keiner in solchen Situationen hinter mir fährt mache ich es natürlich, und dabei fällt mir fast immer folgendes auf wenn vor mir jemand fährt: Der Abstand vergrößert sich auf den Weg zum Stop- / Abbiegepunkt , allerdings zum Punkt selber ist der
      Abstand zum Vordermann dann wieder im "normalen" Bereich. Diese Eigenart erklärt wohl warum Hintermänner genervt waren, aber sie gar nicht bemerken das zeitlich keinerlei Unterschied für sie entstehen würde.

      Seht ihr das auch so bzw. habt ihr gleiche Erfahrung?

      ""
    • larsbollen schrieb:

      (bedeutet: Tempomat 95 wo 100 erlaubt sind,
      Warum?

      larsbollen schrieb:

      1. Viel dichteres auffahren, egal ob bei Geschwindigkeitsbegrenzung oder ohne
      2. Häufiges , auch mehrfach riskantes, überholt werden (riskantes meine ich überholen bei unübersichtlicher Lage was Gegenverkehr betrifft).
      Mach ich auch so, vielleicht ohne "riskant". Die Automarke des Schleichers interessiert mich dabei nicht. ;)

      Blauer Golf 7 1,4 TSI trendline, ab Januar 2019 hoffentlich Ioniq PHEV Style in fiery red.

    • Fahre auch PlugIn, die anderen können also am Kennzeichen erkennen, dass da ein E-Fahrer unterwegs ist. Aber ich kann nicht erkennen, dass mir gegenüber sich irgendetwas geändert hat. Ich bin immer schon defensiv gefahren, meist knapp unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit.

      Ich glaube eher, dass dies ein gesellschaftliches Problem allgemeiner Art ist, die Leute haben immer mehr Stress und immer weniger Zeit. Und auf der einen Seite gibt es meines Erachtens immer mehr Fahrer die vorausschauender fahren und umgekehrt immer mehr Drängler. Die Straße wird zum Sportplatz ...

      PS: Auch wenn das jetzt eine unzulässige Verallgemeinerung sein sollte, aber ich habe den Eindruck das insbesondere AUDI-Fahrer sich hier unangenehm hervortun.

      PHEV Seit September 2017

    • Ich denke, die Marke macht genau nix aus. Wenn jemand von hinten dicht an einen Ioniq heran fährt, ist das vielleicht schlicht Interesse! ;)

      Ich habe im Vergleich zum Vorgängerauto (VW Touran 2.0 Tdi) folgende wesentliche Änderungen in meinem Fahrverhalten beobachtet:
      - sachteres Anfahren aus dem Stand, mit Hintermann aber immer noch zügiger als ohne
      - geringere Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn (jetzt meist Tempomat 110 statt früher 140) wegen des Geräuschpegels
      - weniger Spurwechsel auf der Autobahn dank SCC
      In Summe bin ich bedächtiger unterwegs, eilige Zeitgnossen könnten das auch 'lahmarschiger' nennen. Dafür halt nur alle 1000 km tanken ...

      Dass der Schriftzug 'hybrid' am Heck andere Verkehrsteilnehmer denken lässt, hier einen Schleicher easypeasy überholen zu können, halte ich übrigens für absolut plausibel, gleichzeitig sind derlei Fahrer wahrscheinlich eh mehr aggro bzw. freundlich formuliert: 'sportlich' unterwegs ...

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • larsbollen schrieb:

      bedeutet: Tempomat 95 wo 100 erlaubt sind, und bei Geschwindigkeitsbegrenzung Tempomat +5 km/h).
      Ohne das Fahtverhalten bewerten zu wollen, irgendwie passen die beiden Aussagen nicht zusammen. Wenn Tempo 100 erlaubt ist und ich immer 5 km/h mehr am Tempomat einstelle, komme ich im Beispiel doch auf 105 und nicht auf 95 km/h.
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • bh sveltoe schrieb:

      Ich habe im Vergleich zum Vorgängerauto (VW Touran 2.0 Tdi) folgende wesentliche Änderungen in meinem Fahrverhalten beobachtet:
      - sachteres Anfahren aus dem Stand, mit Hintermann aber immer noch zügiger als ohne
      - geringere Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn (jetzt meist Tempomat 110 statt früher 140) wegen des Geräuschpegels
      - weniger Spurwechsel auf der Autobahn dank SCC
      In Summe bin ich bedächtiger unterwegs, eilige Zeitgnossen könnten das auch 'lahmarschiger' nennen. Dafür halt nur alle 1000 km tanken ...
      Dagegen spricht ja auch nichts. Wird mir mit dem Ioniq wahrscheinlich genau so gehen. Aber auf einer Landstraße gibt es meist halt nur eine Spur pro Fahrtrichtig. Nicht jeder ist Rentner oder genießt einfach nur die Zeit in seinem Auto. Manch Einer hat eben Termindruck oder möchte einfach nur frühzeitig zuhause sein.
      Wer 95 fahren will, soll das meinetwegen tun, aber der darf sich dann auch nicht wundern, wenn er überholt wird.

      Blauer Golf 7 1,4 TSI trendline, ab Januar 2019 hoffentlich Ioniq PHEV Style in fiery red.

    • Ich merke ganz klar den Unterschied. Meine Frau hat immer schon Lada NIVA. Seit einem Jahr den NIVA Urban. Aber egal. Wenn entweder sie oder auch manchmal ich damit auf der Landstraße unterwegs sind - und mit 100 Km/h fahren, dann werden wir regelmäßig überholt. Das hält keiner hinter uns aus und muss....
      Wenn ich nun mit meinem IONIQ auf der Landstraße fahre und meist auch nur 90 Km/h, dann bleiben die meisten Autos dahinter und machen auch keine Anstalten zu überholen.
      Wenn das nicht am Fahrzeug liegt, woran dann?

      Gruß
      Henry

      Ich fahre einen IONIQ Plug In - Trend - Phantom Black

    • larsbollen schrieb:

      (bedeutet: Tempomat 95 wo 100 erlaubt sind,
      Es sind nur 5km/h, aber da sieht man, wie in diesem Land gedacht wird, in welchen Zeitdimensionen. Schon komisch. Ich fahre nachts auf unbekannten Strecken auch nicht mehr so schnell, zu viel Getier auf und neben der Straße. Die paar km/h schneller bringen so gut wie keinen Zeitvorteil. Allerdings fahre ich, wenn 100 erlaubt sind, auch die 100 oder etwas mehr (+5-10km/h). Langsamer nur, wenn niemand hinter mir ist und ich somit auch niemanden behindere. Wobei das behindern schon weit gefaßt ist.

      Gruß
      Bertus 8)

      Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3

    • Kurz zur Erklärung des Missverständlichen 95 bei 100 und +5 bei Tempolimit:

      Meine Reisegeschwindigkeit hat sich bei 90km/h in den letzten Jahren auf Landstraße eingespielt. Da sowohl der ehemaliger Honda als auch der Ioniq laut GPS diese Geschwindigkeit mit Tacho 95 erreicht eben diese Tempomateinstellung. Daraus erfolgt für mich logisch bei 70 eben 75 (nur weil ich 10 km/h unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit bei 100 fahre bedeutet das ja nicht diese -10 auch bei Begrenzungen unter 100. Das nur zu den etwas merkwürdigen Erstkommentaren. Ich werde hier auch nicht das Fass erneut aufmachen was man zu fahren hat bei 100 und was nicht (da es Höchst und nicht Mindestgeschwindigkeit bedeutet).

      Mir ging es rein um das von mir beobachtete andere Verhalten der Mitverkehrsteilnehmer mir gegenüber seit wechsel auf Ioniq.

    • @

      Strg-Alt-Entf

      In erster Linie habe ich mich nicht beschwert, sondern ein anderes Verhalten beschrieben (lesen beinhaltet ja leider nicht verstehen)

      Als Beschwerde würde ich meine Erweiterung "auch mehrfach riskantes überholen" akzeptieren obwohl es hier nicht als Beschwerde gedacht war sondern
      die Sorge um das sich erhöhte Unfallrisiko. Ganz abgesehen davon wie solche Überholvorgänge rechtlich einzustufen sind.

      Ich sehe mich nicht nur nicht als Schleicher oder "Hinderniss" sondern als sehr Rücksichtsvoller Fahrer, denn z.B. mein Beispiel, aus dem Erstbeitrag, bezüglich "zufahren auf Stop, Abbiegungen etc. zeigt doch das ich
      mein nicht verkehrswidriges Verhalten sogar unterlasse wenn hinter mir jemand ist. Des weiteren ist meine 90 km/h Fahrweise nie in Stein gemeißelt. Bedeutet: Da wo diese Geschwindigkeit über längere Strecken (meine
      mit längere Abschnitte so ab 3 km) gefahren werden kann, und hinter mir kommt jemand näher erhöhe ich auch auf105 mit Tempomat.



      All diese Erklärung halte ich eigentlich nicht für wichtig, scheint aber bei Usermeinung wie die von "Strg-Alt-Entf" nötig.

      Hoffe für dich das die Signatur: ab Januar 2019 hoffentlich Ioniq PHEV Style in fiery red bedeutet das du dir den PHEV nicht wegen dem Sportmodus feeling bestellt hast

    • Ich bemerke beim IONIQ auch öfters ein sportliches Überholen meiner Mitmenschen.

      Zweispurige Straße, es wird grün und ich fahre auf dem rechten Fahrstreifen an. Hintermann zieht nach links, steigt massiv ins Gas und bremst ebenfalls massiv vor der nächsten roten Ampel ab.

      Ähnliches bemerke ich immer wieder. Ich weiß nicht ob es die Schleicher-Vermutung wg. E-Kennzeichen ist. Manchmal ist das ganze so absehbar unsinnig das ich schon glaube der eine oder andere will es "mir mal zeigen".

      IONIQ Hybrid Premium - aurora silver *** Bestellt: 15.02.2017 - Geliefert: 08.05.2017 *** Scheibentönung: 08.07.2017 *** Verkauft: 13.07.2018
      IONIQ Plugin Premium - demitasse braun *** Gekauft 13.07.2018

    • Bertus schrieb:

      Ich fahre nachts auf unbekannten Strecken auch nicht mehr so schnell, zu viel Getier auf und neben der Straße. Die paar km/h schneller bringen so gut wie keinen Zeitvorteil.
      Bravo Bertus und Vorbildlich. Wenn alle so dächten und sich daran halten, würden viel weniger Tiere sterben müssen. :thumbsup:

      Gruß
      Henry

      Ich fahre einen IONIQ Plug In - Trend - Phantom Black