Klacken bei Lastwechsel kurz vorm Stillstand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klacken bei Lastwechsel kurz vorm Stillstand

      Hallo zusammen,

      schon von Anfang an habe ich bei meinem IONIQ bemerkt, das es bei schnellen Lastwechseln im Antriebsbereich ein hör- und spürbares Klacken gibt. ich habe schon mal die Suchfunktion bemüht, aber leider nichts passendes gefunden.

      Und zwar tritt es eigentlich fast immer auf, wenn man fast bis zum Stillstand abbremst, z.B. an einem Kreisverkehr oder einer Ampel, und dann wieder weiterfahren möchte, bevor das Auto zum Stillstand kam. Ich lasse also die Bremse wieder los und gehe sanft auf das Gaspedal über. Genau in dem Moment, beim Wechsel von Bremsen auf Beschleunigen klackt/knackt es im Antriebsbereich und der Wagen ruckt kurz an, fährt also nicht sanft wieder weiter. Das ganze besteht wie geschrieben schon von Beginn an und hat sich auch nicht verschlimmert, aber mittlerweile gibt mir das doch etwas zu denken. Für mich hört es sich nach defektem Motorlager an, das hatte ich mal bei einem früheren Auto mit ganz ähnlichen Symptomen. Meine Gedanken gehen jedoch auch dahin, das es am E-Motor liegen könnte, da der ja plötzlich und für ihn unerwartet vom Rekuperieren ins Fahren wechseln muss und diese kurze Denksekunde deshalb völlig normal ist.

      Wie ist das bei Euch, habt ihr das vielleicht auch und es ist völlig normal? Oder sollte ich doch mal eine Werkstatt damit aufsuchen?

      ""
      Mein Fuhrpark:
      Privat: Hyundai IONIQ Hybrid Premium (MY 2018) in Marina Blue Metallic
      Beruflich: Bombardier TRAXX, Bombardier Talent, Stadler FLIRT³
    • Vielen Dank für Eure Antworten. Dann scheint wohl wirklich irgendwas nicht ganz in Ordnung zu sein. Werde das erstmal weiter beobachten und dann im Rahmen der ersten Inspektion beanstanden. Bisher hat er ja auch so über 10.000 km und bald ein halbes Jahr zuverlässig seinen Dienst verrichtet, deswegen denke ich, das es keines übereilten Werkstattbesuches bedarf. Zumal man hier in der Nähe leider sowieso alle Werkstätten in der Pfeife rauchen kann. :thumbdown:

      ionix schrieb:

      Das einzige Geräusch beim bremsen haben einige vom Bremskraftverstärker (2x leises aber auch leicht spührbares klacken).
      Das Geräusch hab ich noch nie wahrgenommen. Bei mir ist es wirklich nur beim Lastwechsel, kurz bevor er sonst stehen würde.
      Mein Fuhrpark:
      Privat: Hyundai IONIQ Hybrid Premium (MY 2018) in Marina Blue Metallic
      Beruflich: Bombardier TRAXX, Bombardier Talent, Stadler FLIRT³
    • TW611 schrieb:


      Und zwar tritt es eigentlich fast immer auf, wenn man fast bis zum Stillstand abbremst, z.B. an einem Kreisverkehr oder einer Ampel, und dann wieder weiterfahren möchte, bevor das Auto zum Stillstand kam. Ich lasse also die Bremse wieder los und gehe sanft auf das Gaspedal über. Genau in dem Moment, beim Wechsel von Bremsen auf Beschleunigen klackt/knackt es im Antriebsbereich und der Wagen ruckt kurz an, fährt also nicht sanft wieder weiter. Das ganze besteht wie geschrieben schon von Beginn an und hat sich auch nicht verschlimmert, aber mittlerweile gibt mir das doch etwas zu denken. Für mich hört es sich nach defektem Motorlager an, das hatte ich mal bei einem früheren Auto mit ganz ähnlichen Symptomen. Meine Gedanken gehen jedoch auch dahin, das es am E-Motor liegen könnte, da der ja plötzlich und für ihn unerwartet vom Rekuperieren ins Fahren wechseln muss und diese kurze Denksekunde deshalb völlig normal ist.
      Das kann ich so bestätigen. Ist bei mir genauso. Hab mir auch schon Gedanken gemacht, ob da etwas nicht in Ordnung sein könnte. Da er aber ansonsten völlig problemlos fährt, habe ich das bisher als normal in der geschilderten Situation erachtet. Ich würde darauf tippen, das es am Doppelkupplungsgetriebe liegt... aber ich bin zu wenig Techniker, um darüber eine Aussage zu treffen.

      Es fühlt sich jedenfalls so an, als wolle das Getriebe/die Kupplung kurz vor stillstand trennen. Aber dann gibt man Gas, um wieder zu beschleunigen...und das Getriebe muss nun schnell wieder einkuppeln, damit die Antriebskraft übertragen werden kann. Oder der E-Motor ist beim langsamen Ausrollen im Schub-Betrieb... und muss beim Gas geben schnell wieder in den Zug-Betrieb umschalten. So würde ich als "Laie" das Ganze beschreiben :) .

      Falls du damit in die Werkstatt fährst, würde mich aber die Aussage des Meisters dazu interessieren.

      Hyundai Ioniq HEV weiß MJ 2018

    • Vielen Dank Torsten @rave1976, genau so wie Du das beschreibst kommt mir das auch vor. Ich hab das heute noch mal etwas getestet, wenn ich nur ganz kurz warte zwischen Bremse loslassen und neu beschleunigen macht er das nicht und fährt butterweich wieder weiter. Aber wenn ich am Kreisverkehr eine Lücke sehe, dann denke ich da natürlich nicht dran und dann ruckt's.

      Ich werde es bei der Inspektion mal ansprechen, vsl. so im Januar. Wenn ich dann genaueres erfahre, schreibe ich es hier natürlich. In der Zwischenzeit würde mich aber weiter brennend interessieren, ob wir die einzigen sind die das haben bzw. bemerkt haben. Auf jeden Fall schon mal sehr beruhigend das ich nicht der einzige bin. :)

      Mein Fuhrpark:
      Privat: Hyundai IONIQ Hybrid Premium (MY 2018) in Marina Blue Metallic
      Beruflich: Bombardier TRAXX, Bombardier Talent, Stadler FLIRT³
    • Ich habe heute extra mal auf dieses Verhalten geachtet, bin ohne Radio gefahren und habe vor Ampeln oder Kreuzungen wenn möglich versucht abzubremsen und kurz vor Stillstand wieder zu beschleunigen.

      Mir ist aber kein solches Verhalten aufgefallen. Oft wurde sogar elektrisch angefahren, so dass eh nichts weiter zu hören war.

      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Ich glaube ich weiß was du meinst das passiert allerdings nur beim lastwechsel und ist bedingt durch das getriebe. Und zwar ist zwischen den Zahnräder immer ein kleines Spiel drin ist aber komplett harmlos. kann man auch problemlos testen lass mal auto Rollen und dann tipp immer mal wieder leicht auf das Gas ob es das gleiche Geräusch ist :)

      Gruß Denocide

      Hyundai Ioniq Hybrid / Weiß / Premium

    • Ich kann das exakt so bestätigen. Hatte mein Hybrid und nun auch der Plugin. Ich vermute die Ursache auch im DSG. Es ist halt kein VW-Getriebe, die sind einfach noch besser.

      Um es zu provozieren: Abbremsen bis fast auf Stillstand, dann aber wieder Gas geben. Der Gasgeben-Befehl wird meiner Meinung nach, in dieser Situation, sogar etwas verzögert weiter gegeben. Hierdurch fährt der IONIQ etwas ruckartig an und es kommt zu diesem Klacken.

      Beim "normalen" Abbremsen auf Stillstand und langsamen Anfahren erfolgt die Passung im Getriebe natürlich geräuschlos.

      Der Klassiker hierfür ist ein Aufrollen auf eine grün werdende Ampel und der Vordermann schläft länger als erwartet. Dann muss ich doch noch abbremsen und gleich wieder Gas geben. Kann ja schlecht stehen bleiben und warten bis im Getriebe sich das Chaos lichtet.

      IONIQ Hybrid Premium - aurora silver *** Bestellt: 15.02.2017 - Geliefert: 08.05.2017 *** Scheibentönung: 08.07.2017 *** Verkauft: 13.07.2018
      IONIQ Plugin Premium - demitasse braun *** Gekauft 13.07.2018

    • VW baut keine getriebe sind von ZF in der Regel aber jedes automatik getriebe oder manuelles hat das. Jedes getriebe hat ein zahnflankenspiel etc.

      Das die von VW Konzern verbauten gtriebe besser sind lassen wir mal dahingestellt :D meins im Skoda RS damals hat nach 50tkm den Geist aufgegeben. ;)

      Hyundai Ioniq Hybrid / Weiß / Premium

    • Guten Morgen zusammen! Gibt es hierzu einen neuen Stand bzw. neue Erkenntnisse?

      TW611 schrieb:



      Ich werde es bei der Inspektion mal ansprechen, vsl. so im Januar. Wenn ich dann genaueres erfahre, schreibe ich es hier natürlich. In der Zwischenzeit würde mich aber weiter brennend interessieren, ob wir die einzigen sind die das haben bzw. bemerkt haben. Auf jeden Fall schon mal sehr beruhigend das ich nicht der einzige bin. :)
      Hast Du @TW11 das bei der Inspektion mal angesprochen? Falls ja, was war die Antwort des Meisters zu dem Thema?

      Ich frage, weil ich demnächst auch meine 15.000km Inspektion habe. Das "Klacken" habe ich nach wie vor... immer mal wieder... auch z.B. leicht beim Stop-and-Go-Verkehr in der Stadt z.B. Oder wenn ich mit dem Verkehr mit schwimme und plötzlich mal stärker bremsen muss.

      Insgesamt also immer mal wieder, aber nicht besonders auffällig oder bedenklich.

      Hyundai Ioniq HEV weiß MJ 2018

    • Guten Morgen,
      nein, leider gibt es nichts neues dazu zu berichten.
      Ich habe es bei meiner 15.000er-Inspektion angesprochen und angeblich wollte man darauf auch bei der Probefahrt achten, die Werkstatt meinte aber sie hätten nichts nachvollziehen können. Glauben tue ich ihnen das allerdings nicht, da sie das auch zum Thema Softwareupdate des Navis erzählt haben und auch das nicht stimmte. Ich glaube da hat niemand drauf geachtet und sich darum bemüht das Verhalten festzustellen und im Anschluss zu erklären.

      Ich werde das Klacken nicht mehr weiter verfolgen, da ich keine Werkstatt mehr in meinem 100 km-Umkreis habe, der ich mein Auto zur Reparatur anvertrauen möchte. Bisher kam bei den Werkstätten nur Müll raus und im letzten zurückliegenden Fall war das Auto hinterher kaputter wie vorher. Dieses Risko will ich wegen einem Klacken nicht eingehen, da er ja trotzdem ordentlich fährt und vor allem bremst.

      Wenn jemand mal irgendwann etwas dazu erfährt, bin ich aber sehr neugierig. ;)

      Mein Fuhrpark:
      Privat: Hyundai IONIQ Hybrid Premium (MY 2018) in Marina Blue Metallic
      Beruflich: Bombardier TRAXX, Bombardier Talent, Stadler FLIRT³
    • Alles klar, danke für das Update! :)

      Ich finde es auch nicht weiter bedenklich, aber werde meine Werkstatt dahingehend auch mal ansprechend. Hab Termin Mitte Juni. Wenn ich da eine Antwort bekommen habe, werde ich mich hier wieder melden!

      Hyundai Ioniq HEV weiß MJ 2018