Waschstraße vs. Handwäsche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Waschstraße vs. Handwäsche

      Wie reinigt ihr euer Auto? 33

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Die Einen schwören auf Handwäsche,
      die Anderen auf die Waschtraße.
      Also hab ich mir gedacht, warum nicht mal eine Umfrage starten und schauen wie das hier so ist.

      ""
    • Nahezu immer Handwäsche. Ab und zu wenn meine Nichte (6 Jahre alt) bei mir mitfährt geht's auch schon Mal in eine Waschanlage aber hauptsächlich weil sie darauf total abfährt und das DAS Erlebnis für sie ist. Müsste ich eigentlich Mal filmen und ihr in 10 Jahren zeigen.

      Die Gründe für die Handwäsche sind bei mir recht banal. Ich mach mir wenig darum Sorgen, dass in der Waschanlage was verkratzen könnte. Die Handwäsche ist einfach so ein Ritual, das ich unregelmäßig zelebriere und mir dann auch Spaß macht. Ich muss aber Lust drauf haben, sonst lass ich's lieber.

      - IONIQ Hybrid - | - Style - | - aurora silver -

    • Da fehlt noch die Auswahl für "ich lasse handwaschen" ;)

      hier in Weimar gibts nen Aufbereiter, der die Außenwäsche per Hand zum quasi gleichen Preis anbietet wie ne mittlere Waschstraßenbehandlung an der Tanke. Hatte ich mal ausprobiert, als mein Silberfuchs noch ganz neu war, und seitdem kommt er dahin.

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • So sah bei mir bislang die reguläre Autowäsche aus, 2€ in den Automaten und HD-Wäsche bis das Guthaben alle war.
      Und das auch nur alle paar Monate, silber metallic ist eine sehr dankbare Farbe ;)
      Beim Ioniq werde ich mir wohl etwas mehr Mühe geben, habe mir sogar einen Schwamm gekauft ^^

      Ioniq Hybrid Style (MJ 2018)

    • Hallo,
      war mit dem IONIQ bisher noch nicht in der Wäsche. Mit meinem 16 Jahre alten KIA Rio 1.5 LS Bj. 2002 in Rentner-Silbergrau war ich nur zweimal im Jahr vor den Radwechseln und aller zwei Jahre damit verbundenem TÜV in der Waschanlage. Die Motorhaube habe ich überhaupt nicht berührt. Keine Luft geprüft. Radbolzennachziehen gabs überhaupt nicht. Kann mich auch nicht erinnern jemals Scheibenwaschwasser aufgefüllt zu haben. Hat vielleicht immer gerade bis zur Durchsicht vor dem TÜV gereicht. Der war unverwüstlich und sah immer gut aus. Kein Staubanflug zu entdecken. Bis zu jenem verhängnisvollen Tag vor der letzten Durchsicht. Doch mal entgegen allen Gewohnheiten Motorhaube einen Spalt weit geöffnet. Sah so zum Herz erbarmen darunter aus -> Motorwäsche beauftragt -> Werkstattlehrling -> Kärcher -> Tage später rote ABS-Warnleuchte -> Werkstatt -> keine Verbindung zum Steuergerät -> keine weiteren Fragen -> IONIQ. Jetzt bei Ceramic White muss ich vielleicht doch etwas umdenken. Sieht immer blendend aus bis auf die schwach etwas dunkleren „Bärte“ von den Türklinken abwärts. Habe vor mit großen Abständen nur die besten Komfortwäschen zu wählen. Kärchern ist Gift. Es wird Wasser in Stellen gepresst, in welche es im gesamten Autoleben nie hingekommen wäre. Wie auch die an anderer Stelle im Forum gezeigten schnellen Durchfahrten durch tiefe Wasserpfützen während eines Sicherheitstrainings. Ständiger Spray während einer Autobahnfahrt im Regen schaden nicht. Jedoch die hohen hydraulischen Drücke beim Aufprallen großer Wassermassen auf Dichtungen von im unteren Teil des Autos befindlichen Baugruppen bei hoher Geschwindigkeit, sind verherend. Zum ins Wasserhechten genügt eben nicht eine wassergeschützte Armbanduhr, sondern man braucht schon eine Taucheruhr.
      Grüße Steffen

      IONIQ pur (HEV Trend MJ18 Weiß) seit 16.05.2018
      Schlichtheit auf Höhe der Erfordernisse unserer Zeit und doch schön und bequem
    • Autowäsche IONIQ.jpg
      Für mich definitiv nur noch Handwäsche.
      Ich bin früher regelmäßig, meistens alle zwei Wochen, in eine Waschanlage gefahren, habe den Wagen danach ausgesaugt und eigentlich immer zufrieden. Zwischendurch gab es auch immer wieder mal eine gründliche Handwäsche und Politur. Aber in den letzten Jahren wurden die Waschergebnisse der Waschanlagen immer schlechter, meist einhergehend mit tollen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen nach denen immer alles besser werden sollte. Das Ergebnis war, das ich nach 13-16 Euro weniger im Geldbeutel trotzdem noch mit der Hand nachwaschen musste. Und das nicht nur an den üblichen schwer zugänglichen Stellen, sondern teilweise mitten auf dem Auto. Was mich auch immer wieder gestört hatte, waren die feinen Microkratzer durch Bürstenwaschanlagen. Bin ich nie rein gefahren, aber manchmal hat die Werkstatt den Service in dem Fall zu gut gemeint und meine Bitte, den Wagen nicht zu waschen, "vergessen".

      Der IONIQ hat bisher noch nie eine Waschanlage von innen gesehen, nur Handwaschboxen. Mag sein das sich das mit dem ersten Kratzer irgendwann auch ändert, aber so lange er jungfreulich unbeschädigt vor der Tür steht, so lange wird er auch regelmäßig, mindestens einmal im Monat, gründlich von Hand gewaschen, abgeledert und nachbehandelt. Macht für's Absprühen mit dem Hochdruckreiniger je nach Verschmutzungsgrad 5-6 Euro zzgl. der Arbeit (die mir Spaß macht) und gelegentlich den Reinigungsmitteln.
      Mein Fuhrpark:
      Privat: Hyundai IONIQ Hybrid Premium (MY 2018) in Marina Blue Metallic
      Beruflich: Bombardier Talent 2 mit 3070 PS (vollelektrisch :P )