Fragen Hyundai Ioniq Plug in vs Prius 4 Plug in

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen Hyundai Ioniq Plug in vs Prius 4 Plug in

      Hallo,
      Ich fahre momentan noch den Toyota Auris Hybrid der ersten Generation und habe mich hier tagelang eingelesen und informiert und schwanke momentan zwischen dem Hyundai und dem Prius 4 Plug in jeweils in der höchsten Version und ich habe noch einige Fragen die ihr mir vielleicht beantworten könnt wenn ihr so lieb wärt.

      Über mich :

      Ich bin eher ein gemütlicher Fahrer, Autobahn maximal 120, eher 100, häufig Landstraße und Stadtverkehr, bei Tagesausflügen aber auch einiges an Autobahn da die Ziele dann auch schonmal was weiter weg sind. Mit meinem Auris habe ich einen Durchschnitt von 4,7 Liter.

      Meine persönlichen Vorteile der Autos:

      Ioniq :
      - Günstiger im Kaufpreis
      - Bessere Ausstattung (vor allem Android Auto)
      - Günstiger in der Versicherung
      - 5 Sitzer
      - Größerer Kofferraum
      - Beide Ladekabel bereits dabei
      - ausreichende Zuladung
      - kürzer als Prius

      Prius :
      - Kaum Reperaturkosten und viel Erfahrung mit Hybrid
      - Laden des Akkus im Betrieb bis 80% mittels Verbrenner mit kaum Mehrverbrauch
      - Elektrische Heizung
      - Bis zu 1300 km Reichweite (am Stück gefahren)
      - Matrix LED mit Auto Abblendlicht sowie HUD
      - für mich das schönere Design von Aussen (aber zweitrangig)

      Meine persönlichen Nachteile :

      Ioniq :
      - beim Heizen geht der Verbrenner an
      - eventuell häufigere Reperaturen nötig?
      - Fernlicht nur Halogen
      - Gaspedal relativ feinfühlig in Bezug auf anspringen des Verbrenners
      - "nur" 1000km Reichweite?

      Prius :
      - kaum Zuladung
      - nur 4 Sitzer
      - teurer beim Kauf
      - teure Versicherung
      - kleiner Kofferraum
      - Ladekabel Typ 2 muss dazu gekauft werden
      - Ausstattung schlechter
      - Fahrzeug länger als Ioniq

      Mehr fällt mir gerade nicht ein.

      Meine Fragen :

      1) Wie weit ist eigentlich so eure Gesamtreichweite wenn ihr mal den Tank am Stück leer fahrt?

      2) Wie hoch sind so ca. eure Werkstattkosten beim jährlichen Check?

      3) Bzgl. Hyundai wie ist denn da so die Haltbarkeit ihrer Fahrzeuge?


      Mal sehen ob mir demnächst noch ein paar Fragen einfallen.

      Schonmal vielen Dank für eure Antworten!

      ""
    • Toti311 schrieb:

      Ioniq :
      - beim Heizen geht der Verbrenner an
      - eventuell häufigere Reperaturen nötig?
      - Fernlicht nur Halogen
      - Gaspedal relativ feinfühlig in Bezug auf anspringen des Verbrenners
      - "nur" 1000km Reichweite?
      - stimmt, der Ioniq hat aber einen Abgaswärmetauscher der sehr schnell das Wasser erwärmt und natürlich ladet er beim heizen auch den Akku. Außerdem hat er elektrische Sitzheizung und Lenkradheizung was bei kurzen Strecken völlig ausreicht.
      - Gaspedal: der Ioniq hat eine Anzeige wie stark du das Gaspedal betätigst. Solande du im ECO-Bereich bist schaltet er den Verbrenner nicht ein. Im ECO-Bereich beschleunigt er auch zügig und du kannst bis 120km/h rein elektrisch fahren.
      - 1000km Reichweite? Das ist doch ein völlig irrelevanter Wert. Wer fährt schon diese Strecke am Stück ohne Pause und ohne zu tanken? Ich bin jetzt ca. 1600 km gefahren und habe vor 3 Monaten vollgetankt. Jetzt habe ich iimmer noch 750 km Reichweite.

      __________________________________________________________
      IONIQ Plug-In Premium, Iron grey, Glasschiebedach (seit 07.03.2018)

    • Toti311 schrieb:

      3) Bzgl. Hyundai wie ist denn da so die Haltbarkeit ihrer Fahrzeuge?
      Also bei 5 Jahren Garantie auf das ganze Fahrzeug (mit wenigen Ausnahmen wie 12V Batterie (2 J.)und Navi (3 J.)) sowie 8 Jahren auf den Hochvoltakku muss man sich da keine Gedanken machen.

      __________________________________________________________
      IONIQ Plug-In Premium, Iron grey, Glasschiebedach (seit 07.03.2018)

    • Zur Haltbarkeit des Ioniqs gibt es natürlich noch keine Erfahrungswerte.

      Was deren sonstige Modellpalette betrifft kann ich aus Erfahrung sagen, dass die Qualität zur deutschen Wertarbeit mindestens aufgeschlossen hat. Während mein erster Hyundai, ein Lantra vor vielen Jahren, noch seine Kinderkrankheiten hatte, lief mein letzter i30 Diesel Kombi in all den Jahren absolut zuverlässig und stand, als ich ihn in Zahlung gab, auch optisch noch sehr gut da, also kein Rost oder dergleichen.

      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Sehe das genau so wie Bernd. In Sachen Qualität und Haltbarkeit steht Hyundai anderen Herstellern in nichts mehr nach.
      Bei mir war es auch ein i30, der mir nie Probleme bereitet hat. Der ist mittlerweile als Zweitwagen bei meinen Eltern im Dienst. Im mittlerweile elften Jahr ist er letzten Monat durch den TÜV "ohne erkennbare Mängel". Auch nicht TÜV-relevantes (Innenausstattung, Sitze, Lack) ist beanstandungsfrei.

      - IONIQ Hybrid - | - Style - | - aurora silver -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von komp ()

    • Vielen Dank für die vielen Infos :) Die verlinkten Threads werde ich jetzt erstmal noch aufsaugen. Das hört sich ja alles super an :) Denke der Hyundai wird dann der auserwählte :)

      Bzgl der 1000km, also ein paar mal im Jahr fahr ich schonmal Strecken die den ganzen Tank erfordern, daher schreck ich auch vor einem reinen Elektro noch zurück :)

    • @Toti311

      Ich weiß nicht, wann Du das neue Auto haben möchtest, aber wie Du in den letzten Postings des "Bestell- und Wartesaals" hier im Forum nachlesen kannst, gehen die Ioniqs aus dem Vorlauf wohl gerade aus. Eventuell musst Du schnell sein oder Du wartest auf das neue Modell, von dem man aber noch nicht weiß, wann es überhaupt bestellt werden kann. Beim Kauf meines Ioniq PlugIn meinten 2 Händler, dass das nicht vor Frühjahr 2019 möglich wäre.

      Ioniq PlugIn Style MJ 2019 ab Januar 2019

    • Aktuell wird seit September das Modell 2019 produziert, am 10.10.2018 gab es einen Bestellstopp für individuelle Bestellungen und seither werden nur noch Fahrzeuge im Vorlauf verkauft. Es gibt erste Meldungen von Händlern, die nicht mehr liefern können:

      Der Hyundai Ioniq Bestell- und Wartesaal

      Daher muss man nun schnell zuschlagen oder eben auf das neue Modell warten. Das soll nach Gerüchten eben im Frühjahr erst bestellbar sein und je nach Nachfrage kommt dann eine entsprechende Lieferzeit dazu. Beim Ioniq Elektro erwartet man neben einem "kleinen" Facelift von dem Modell nächstes Jahr einen größeren Akku, für den PlugIn hörte man noch gar nichts Konkretes.

      Mir war das Warten zu lange und daher habe ich schnell noch am 9.10. bestellt. Man weiß ja auch nie, ob die Batterienachfrage nicht mal ein Problem wird und zu größeren Verzögerungen führt.

      Ioniq PlugIn Style MJ 2019 ab Januar 2019