Sichtfeld des Ioniq

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sichtfeld des Ioniq

      Hallo Zusammen,

      ich fahre nun seit ca 6 Monaten den Hyundai Ioniq Hybrid in der Premium-Ausstattung und bin bislang, wie eigentlich alle Leute hier im Forum total glücklich mit dem Fahrzeug.
      Allerdings bin ich seit ein paar Tagen am grübeln: Ich hatte jetzt schon mehrere brenzlige Situationen, wo ich beinahe zu spät reagiert hätte. Fühle mich daher mittlerweile
      fast schon unsicher beim Autofahren. Hab die letzten Tage mal verstärkt drauf geachtet und bin für mich zu dem Entschluss gekommen, dass es eventuell mit einem schlechten Sichtfeld
      zusammen hängen könnte. Möchte daher gerne mal Euch befragen, was ihr für eine Einschätzung dazu habt. Ist euch schon mal was aufgefallen insbesondere im Bezug auf
      Verkehrszeichen/ Signalanlagen. Verdeckung durch A-Säulen, tief nach unten gezogenes Dach und Sichtbehinderung durch Rückspiegel+Kameras?

      ""
    • Könnte ich jetzt nicht behaupten, nach vorne keine Probleme, könnte aber auch an der Fahrergröße liegen, bin jetzt nicht so groß.
      Im Vergleich zu meinem vorherigen Auto ist die Sicht nach hinten bescheiden, dafür sind die Außenspiegel ein ganzes Stück größer.
      Hab mich mittlerweile daran gewöhnt eher in die zu schauen als in den Rückspiegel.

      Ioniq Hybrid Style (MJ 2018)

    • In welchen Situationen genau hast du denn Probleme?

      Ich finde dass der Ioniq nach vorne ein gutes Sichtfeld erlaubt. Bin 183 groß und habe mir den Sitz so eingestellt, dass ich die Motorhaube gerade noch sehe. Das erlaubt einen Blick auf die Straße bis kurz vor dem Wagen, was mir wiederum das Gefühl gibt, nah am Verkehrsgeschehen zu sein.

      Die Sicht zur Seite (Schulterblick) ist etwas schlechter als bei meinen bisherigen Wagen, die jedoch Kombis waren. Wobei die Seitenspiegel ein großes Sichtfeld erlauben.

      Die Sicht nach hinten muss man hingegen als schlecht bezeichnen, schon durch die Coupeform, und dazu ist da dann auch noch der Spoiler platziert. Naja, der sieht von außen gesehen aber wieder super aus und erfüllt ja einen ergonomischen Zweck. So kommt der Ioniq auf seinen cw-Wert von 0,24.

      Das rückwärtige Defizit gleicht die Rückfahrkamera aus. Die war anfangs gewöhnungsbedürftig, inzwischen komme ich super damit zurecht. Wichtig ist, die Linse immer sauber zu halten. Ich habe mir angewöhnt, morgens vor dem Einsteigen kurz mit dem Finger drüber zu fahren.

      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von revolt ()

    • Anfangs kam ich ein paar mal in die Situation, dass ich an einer Ampel (nur ein Signal rechts neben der Fahrbahn) hielt und mich ein bisschen unbequem vorbeugen musste, um zu sehen, wann es grün wird. Zum einen wegen der tiefen Oberkante der Windschutzscheibe aber auch das Filmstudio hinterm Rückspiegel verdeckte da die Lichtzeichen. Ich halte inzwischen etwas früher, irgendwas zwischen einem halben und einem Meter, dann gehts eigentlich mit allen Ampeln...

      Ansonsten kann ich bestätigen, was die anderen schreiben: Seitenblick geht, hinter die C-Säulen muss man über die Außenspiegel schauen, an die Sicht durchs Heck gewöhnt man sich dank Rückfahrkamera.

      Im ADAC-Test hatte ich schon gelesen, dass der Ioniq keine gute Bewertung für die Rundumsicht bekommt, bei der Probefahrt war ich ob der SIcht nach hinten erst skeptisch, aber inzwischen fühle ich mich da komplett sicher, alles einzuschätzen.

      Reine Gewöhnungssache.

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • Das mit der Oberkante der Scheibe und den A.Säulen ist bei mir auch so. Das ist mir schon bei der Probefahrt aufgefallen. Da kann hinter der A-Säule ein ganzes Auto verschwinden. Der Schulterblick ist noch akzeptabel und den Blick nach hinten durch die Scheibe haben auch nicht alle Fahrzeuge. In Summe ist für mich die "schlechtere" Sicht noch im Rahmen, könnte aber besser sein. Ein bessere Platzierung der Kamera hinten wäre bei Regenwetter wunderbar.

      Phoenix Orange ist GEIL!!!!!!!!!!!!! 8o Macht die Welt bunter!

      (HEV Trend)

    • Ich kann’s grundsätzlich nachvollziehen. Die Windschutzscheibe ist sehr flach, da kann gerade durch die linke A-Säule schon mal was verdeckt werden. Beim Schulterblick ist die B-Säule im Weg. Und hinten... naja... brauch ich wohl nichts zu sagen.

      Ich finde aber auch, man gewöhnt sich relativ schnell dran. Hab weder nach vorne noch nach hinten nennenswerte Probleme damit. Hab für den Rückspiegel im Laufe der Zeit so ne Art Röntgenblick entwickelt, sodass ich den Spoiler überhaupt nicht mehr wahrnehme. Rückwärts einparken funktioniert auch gut, wenn man eine Kombination aus Außenspiegel, Innenspiegel und Kamera anwendet. Ich bin vielleicht etwas vorsichtiger und langsamer dabei geworden. Aktiv nach hinten sehe ich aber gar nicht mehr.

      - IONIQ Hybrid - | - Style - | - aurora silver -