Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid und der ADAC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid und der ADAC

      Hallo,

      meine Erfahrungen mit dem Ioniq sind momentan überhaupt nicht gut. Diese Woche habe ich zu dritten Mal den ADAC anrufen müssen, weil das Auto Tod war. Das erste mal hätte ich mir zugegebener maßen sparen können, wenn ich den Schlüssel gefunden hätte. Hatte ich aber nicht, also musste der ADAC nochmal zu mir. Mir wurde Starthilfe gegeben und geraten im Autohaus vorstellig zu werden, da ich das Auto erst letztes Jahr im August erst bekommen habe. Das habe ich am vergangenen Donnerstag getan und der Wagen wurde durch gecheckt, mit dem Resultat, das kein Fehler gefunden werden konnte. Am Freitag bin ich nicht gefahren und heute wollte ich einkaufen. Wieder kam vom Auto kein Muchs. Ich bin echt angefressen. Mir wurde vom Autohaus am Donnerstag gesagt, wenn ich noch mal Probleme hätte, dann müsste ich das Auto mal ein paar Tage bei ihnen lassen. Das kann ich momentan gar nicht gebrauchen. Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

      Schöne Grüße
      Dirk

      ""
    • Dirkxxx schrieb:

      Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
      Das Auto zur Werkstatt bringen und ein paar Tage dort lassen? Die werden Dir ja wohl einen Leihwagen stellen!

      Warum war das Auto denn tot? Batterie leer, also beide?


      Dirkxxx schrieb:

      Das erste mal hätte ich mir zugegebener maßen sparen können, wenn ich den Schlüssel gefunden hätte.
      Verstehe ich nicht. Ohne Schlüssel fährt doch kein Auto.

      Seit Januar 2019 Dauergrinsen im Gesicht wegen Ioniq PHEV Style in fiery red

    • Ja, nen Leihwagen würde ich wohl bekommen. Zumindest haben sie das gesagt.

      Zum Auto habe ich 2 Fernbedienungen bekommen. bei der einen ist ein Schlüssel dabei. Weil ich mich damit ein paar mal in die Leiste gestochen habe, habe ich die ziemlich schnell irgendwo hingelegt und wusste dann auf die schnelle nicht mehr wo sie lag. War ja schließlich auch schon 7 Monate her.

      Als dann die Motorhaube auf wahr wurde vom ADAC nur ein Startimpuls gegeben und der Wagen sprang sofort an. Meiner meinung nach liegt der Fehler in dem Hilfsakku. Der hat sich wohl entladen. Bei der Fahrt von mir zum Autohaus bin ich deswegen mit dem Benziner gefahren. Das hat wohl ausgereicht um das Auto noch 2 mal zu starten. Nach einem Tag stehen hat es dann für ein drittes Mal nicht mehr gereicht. Ich kann die Türen nicht mehr entriegeln.

      Nachtrag: Letzte woche, als das mit dem Tod sein anfing, hatte ich den Wagen vorher komplett aufgeladen. Ich mag es rein elektrisch zu fahren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dirkxxx ()

    • Dirkxxx schrieb:

      Nachtrag: Letzte woche, als das mit dem Tod sein anfing, hatte ich den Wagen vorher komplett aufgeladen. Ich mag es rein elektrisch zu fahren.
      Hm, normalerweise lädt der Plugin die Starterbatterie regelmäßig aus der Hochvoltbatterie nach. Jedenfalls zeigt meiner ab und zu beim Starten einen entsprechenden Hinweis an, wenn er das getan hat.

      Seit Januar 2019 Dauergrinsen im Gesicht wegen Ioniq PHEV Style in fiery red

    • Ist bestimmt wie beim HEV, sobald das Auto eingeschaltet ist wird die Bordspannung aus dem Hochvoltakku erzeugt und die 12V Batterie wird geladen.

      Strg-Alt-Entf schrieb:

      Hm, normalerweise lädt der Plugin die Starterbatterie regelmäßig aus der Hochvoltbatterie nach. Jedenfalls zeigt meiner ab und zu beim Starten einen entsprechenden Hinweis an, wenn er das getan hat.
      Ich meine gelesen zu haben dass man die Funktion erst im Menu aktivieren muss, kann mich aber auch irren da ich ja einen HEV habe, der hat die Funktion definitiv nicht.

      Hybrid (HEV) Style Modelljahr 2018

    • das nachladen aus der Hochvoltbatterie/akku scheint bei meinem nicht zu funktionieren. Warum auch immer. Jetzt steht der Karren wie fast die ganze letzte Woche bei mir vor der Garageneinfahrt und macht keine Mucks mehr. Muss am Montag im Autohaus anrufen und denen das nochmal sagen. Nachher versuche ich mit meinem Ladegerät das Auto zum laufen zu bewegen. Einkaufen ist aber wohl nicht möglich, sonst stehe ich vorm Rewe und muss dann da jemanden (Adac) anrufen.

    • Oder leg dir eine Starthilfe zu. Ist immer gut dabei zu haben und nebenbei zum Teil auch als Powerbar oder Taschenlampe verwendbar.

      So Dinger gibt es regelmäßig bei amazon als Blitzangebot. Aktuell werden zum Beispiel vier Modelle angeboten, das günstigste für knapp 60 Euro:

      GOOLOO 12V 600A Spitzenstrom 15000mAh Auto Starthilfe (bis zu 6.0L Gas oder 4.5L Diesel Motor) Tragbare Starthilfe mit Dual Q.C 3.0 Ausgang Auto Akku Booster mit Taschenlampe Akuu Ladegerät amazon.de/dp/B075WSTZL3/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_4RzvCbQKA1BZ7

      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Es gibt im Playstore die Hyundai App in die man die passende Bedienungsanleitung laden kann.
      Beim PHEV kann man die Batterie Schonfunktion ein und ausschalten. Bedienungsanleitung Seite H36.
      Ich hab es eingeschaltet und nach längerer Standzeit kommt manchmal bei Zündung ein die Meldung das die Funktion aktiviert wurde.

      Ioniq PHEV Premium in Phoenix Orange

    • Beim laden des PHEV wird auch der 12V Akku geladen. Für die ganze Ladezeit liegen dann 14,5V an dem 12V Akku. Kann man alles sehr schön mit dem OBDII Dongle und der torque App protokollieren.Ladegrafik-190131.jpg

      __________________________________________________________
      IONIQ Plug-In Premium, Iron grey, Glasschiebedach (seit 07.03.2018)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Plug-in-Fan ()