Elektro zuhause waschen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elektro zuhause waschen?

      Bei uns in der Gemeinde - wie inzwischen fast überall - ist das Waschen des Autos zuhause verboten sofern das Abwasser ohne Ölabscheider in die Kanalisation oder das Erdreich gelangt.

      Ich frage mich, warum das auch für einen Elektrowagen gelten soll. Da sind Motorraum und Unterboden doch sauber. Und der normale Staub, der sich auf dem Lack absetzt wird ebenso wie Bremsabrieb (den unsere Wagen eh kaum haben) bei einem stärkeren Regen auch abgespült.

      Sofern man biologisch abbaubare Reinigungsmittel verwendet, dürfte die Umwelt doch nicht zusätzlich belastet werden. Oder zumindest gegen die Verwendung von Wasser ohne Zusatz (z.B. mit dem Schlauch abspritzen) dürfte doch eigentlich nichts einzuwenden sein.

      Wie seht ihr das?

      ""
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Ich seh das ähnlich kritisch. Wenn 'nur' das Waschen von 'ausschließlich' vollelektrischen Autos ohne irgendwelche Abwasservorgaben gestattet wird, springen erstmal jede Menge Plug-In-Trittbrettwäscher auf, dann braucht es ne amtliche Liste fürs Ordnungsamt, welche Fahrzeuge dürfen und welche nicht (E-Kennzeichen alleine führt da nicht weiter), dann kommen nach den Wäschern die Bastler, die ja nur was am Strom machen, und irgendwann geht doch mal einer ans Getriebeöl...

      Technisch hast Du recht Bernd, aber das hat ja auch eine gesellschaftliche Dimension.

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup: