Segeln nicht gut?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Segeln nicht gut?

      Hallo,

      ich bin letzte Woche mit dem HEV auf der Autobahn teilweise mehre Kilometer weit gesegelt.
      Bei leichtem Gefälle hatte ich Geschwindigkeiten von 120-130 km/h auf dem Tacho, ich war kein Hindernis.
      Die Rolleigenschaften in Verbindung mit dem guten CW-Wert lassen ihn besser segeln, als jedes Auto das ich vorher hatte.
      Automatisches einkuppeln (N->D) war komplett ohne ruckeln oder irgendwelche Auffälligkeiten.

      Aber warum sagt das Handbuch, dass man das nicht machen sollte.
      OK, Motorbremse ist so nicht möglich, aber segeln sollte ein gesunder Mensch ja auch nicht bei einem Gefälle von 10 Prozent oder so.
      Was soll aber denn am Getriebe kaputt geben, siehe Anleitung:

      • Do not put the shift lever in N (Neutral) while driving.

      • Do not drive with the shift lever in N (Neutral). The engine brake will not work and lead to an accident.

      • Do not move the shift lever to N (Neutral) when driving. Doing so may result in an accident because
      of a loss of engine braking and the transmission could be damaged.

      VG ;)

      ""
    • Ich habe schon in der Fahrschule gelernt, dass der Leerlauf, auch bei einem Schaltgetriebe, nur was für den Stand ist. Während der Fahrt soll man das nicht machen. Ich weiß aber die Begründung auch nicht mehr.
      Ich würde mich unsicher fühlen, denn ein plötzliches beschleunigen wäre so nicht möglich. Ja, es gibt auch brenzlige Situationen, in denen man mal schnell Gas geben muss, statt zu bremsen.
      Und was soll das "Segeln" bringen? Gut, der Spritverbrauch geht gegen 0, aber andererseits wird auch der Akku nicht geladen. Wenn Du den Fuß nicht auf dem Gaspedal halten magst, kannst Du ja auch den Tempomat nutzen.

      Seit Januar 2019 Dauergrinsen im Gesicht wegen Ioniq PHEV Style in fiery red

    • Ich glaube auch, dass es deswegen untersagt ist, weil man einen Wagen jederzeit unter voller Kontrolle haben muss, und das ist im Leerlauf in plötzlichen Gefahrensituationen nur nach hektischem Schalten möglich. Dann kann es schon zu spät sein.

      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Mein Gefühl und eine dunkle Erinnerung sagt mir, dass dies zum Schutz vor eigener Fehlbedienung so ist. Vergisst man die Leerlaufstellung und gibt plötzlich ordentlich Gas, geht der Motor mangels Belastung zu schnell in zu hohe Drehzahlen.

      Ja ich weiß, dass ich nicht "Gas gebe", sondern nur einen Fahrerwunsch an die Elektronik übergebe, aber gut möglich dass so etwas nicht ausreichend abgefangen wird, vielleicht muss das ja auch möglich sein wegen irgendwelcher Testverfahren.

      Früher beim S50 hat sich das jedenfalls nicht gut angehört, im Leerlauf am Gasgriff zu drehen.

      Ioniq HEV Premium MJ 2018 Weiß seit Weihnachten 2018

    • Strg-Alt-Entf schrieb:

      Ich habe schon in der Fahrschule gelernt, dass der Leerlauf, auch bei einem Schaltgetriebe, nur was für den Stand ist. Während der Fahrt soll man das nicht machen. Ich weiß aber die Begründung auch nicht mehr.
      Beim Schaltgetriebe war es der Bremskraftverstärker, der durch hohe Drehzahl des Motors seine maximale Verstärkung einsetzen konnte. Denn Niemand kuppelt aus, wenn in Gefahr voll gebremst wird.
      Wie das jetzt beim Ioniq begründet ist, kann ich mir nicht erklären. Der Verbrenner wird ja beim Bremsen von der Hybridsteuerung ausgeknipst und seine hohe Drehzahl steht damit nicht zur Verfügung. Ich weiß nicht einmal, wie der Bremskraftverstärker beim Hybrid funktioniert.
      Weiterhin ist das Schalten in "N" während der Fahrt völlig absurd bei einem Automatik. Warum Automatik fahren und dann bewußt irgendwelche Schaltungen vornehmen? Genau das will ich doch nicht beim Fahren mit einem Automatik. An der Ampel in "N" oder "P" zu wechseln hat völlig andere Gründe, doch beim Fahren finde ich es sinnfrei.

      Phoenix Orange ist GEIL!!!!!!!!!!!!! 8o Macht die Welt bunter!

      (HEV Trend)

    • Nach etwas Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, das Segeln nicht gut ist :) ,
      solange es keine explizite Freigabe durch den Hersteller gibt.

      Es gibt z.B. Fahrzeuge von Porsche und Volkswagen, wo eine Segelfunktion im Getriebe explizit implementiert wurde. Entscheidend scheint wohl zu sein, wo und wie die Getriebeölpumpe angetrieben wird. Wird diese nur auf der Primärseite angetrieben, dann wird diese in Stellung-N logischerweise nicht angetrieben. Dummerweise ist die Primärseite aber günstiger (ca. Drehzahl Ottomotor 1000 bis 6000 U/min), als die Sekundärseite (ca. 0 bis 200km/h - also keine Umdrehungen im Stand und weiter Bereich).

      Dies ist auch der Grund, warum abschleppen das Getriebe schädigen kann.

    • Neu

      Sehe ich wie Wilhelm. Segeln in D Stellung erzeugt Energie und ist damit meines Erachtens mindestens genauso effektiv oder effektiver als in N. Außerdem wäre mir das ein und auskuppeln zu umständlich :D vor allem bei dem tollen Abstandstempomaten. Unser Auto ist sparsam genug, auch schon so. :)

      Ioniq PHEV Premium in Weiß mit "schwarzem" Leder. Seit 20.01.2018 in meinem Besitz

    • Neu

      Naja - Segeln in D Stellung vernichtet Energie durch Umwandlungsverluste.
      Segle ich in N rollt das Auto einfach und die potentielle Energie wird in kinetische ungewandelt.
      Segle ich in D wird ein Teil der potentiellen unter Verlust (thermische E.) in elektrische (Akku) ungewandelt und ich fahre langsamer als ohne diese Umwandlung.
      Nutze ich hinterher die Energie aus dem Akku, so habe ich wieder Wandlungsverluste.

      Will man also (mit einem Prius) Bestwerte herausfahren, so segelt man in N, was der Prius ggf. mit einer Meldung "Schnellschaltung in N akzeptiert" problemlos zugelassen hat - da hat auch kein Handbuch davor gewarnt. Aber das Doppelkupplungsgetriebe des IONIQ arbeitet anders als das Planetengetriebe des Prius.

      Ich traue mich also in meinem IONIQ Plug-In nicht mehr während der Fahrt auf N zu schalten. Im Prius hat man ja auch ganz anders "geschaltet" ;)

      Ioniq PHEV Style seit Juni 19
      6,63 kWp mit SolarEdge SE5k

    • Neu

      Deine Bedenken sind unbegründet.
      Nach meinen Informationen kann man die Rekuperation auch auf Null stellen. Dann kannst Du sicher in der Stufe D segeln, ohne irgendein Risiko durch Stufe N einzugehen. Und es wird auch keine Energie vernichtet durch das böse Rekuperieren! Niemand ist verpflichtet, zu rekuperieren. :P

      Ioniq Style BEV EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :D:thumbup:
    • Neu

      revolt schrieb:

      EE-Junkie schrieb:

      Nach meinen Informationen kann man die Rekuperation auch auf Null stellen.
      Du meinst beim ersten Facelift des HEV, bei dem die Paddles eingebaut sind? Bei meinem älteren Modell fehlen die noch, da lässt sich die Rekuperation nicht verstellen.
      Mit den älteren Modellen kenne ich mich nicht aus. Kannst Du nicht über die Fahrmodi einstellen, dass er nur bei Betätigung des Bremspedals rekuperiert?
      Ioniq Style BEV EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :D:thumbup: