Seitenscheibe "explodiert"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seitenscheibe "explodiert"

      Am Montag hat es mich erwischt. Bei gemütlichen 110 ein Knall und ich saß im Splittermeer. Seitenscheibe kaputt.

      Sofort an einen dieser Heckenschützen gedacht, aber nix zu sehen.

      Werkstatt mein es kann nur ein Steinschlag oder Heckenschütze gewesen sein, Carglas meint Scheibe beim Ioniq steht unter starker Spannung und ggf deshalb diese "Explosion"

      Hab jetzt mal Garantieanfrage gestellt, mal schaun ob was raus kommt

      ""
    • Von welcher Seitenscheibe reden wir? An der Tür oder das kleine Dreieck hinten?
      An der Tür kann ich mir auch nicht vorstellen wie die unter Spannung stehen soll wo sie doch frei beweglich ist.
      Höchstens dass sich igendwas in den Führungen befand (Steinchen oder so) und auf die Scheibe gedrückt hat nachdem sie hochgefahren wurde ?(

      Hybrid (HEV) Style Modelljahr 2018

    • Hybride schrieb:

      An der Tür kann ich mir auch nicht vorstellen wie die unter Spannung stehen soll wo sie doch frei beweglich ist.
      Es geht hier um die eigene Oberflächenspannung des Glases. Das hat nichts mit der Umgebung oder dem Rahmen usw. zu tun. Glas ist physikalisch gesehen innen im Prinzip flüssig und hat nur eine gehärtete äußere Schicht. Deshalb zerspringt es auch im Gegensatz beispielsweise zu Stein, welcher durchgehend fest ist, so leicht.
      Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach und somit LED-Innenbeleuchtung EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :D:thumbup:
    • @EE-Junkie:

      Wenn Glas außen fest und innen flüssig wäre, sollte unter der geborstenen Scheibe dann nicht eine Glaspfütze sein? ;)

      Es geht natürlich nicht um eine Oberflächenspannung wie bei Wasser, sondern das ganze Material 'Glasscheibe' steht unter Spannung: Schnelles Abkühlen sorgt dafür, dass die Glasoberfläche schneller fest wird als die innere Schicht. Letztere hat etwas mehr Zeit zum Erstarren und wird etwas dichter, so dass im Inneren Zugspannung entsteht, während unter der Oberfläche Druckspannung herrscht. Diese Druckunterschiede innerhalb des Materials nennt man dann '(thermisch) vorgespannt'. Und wenn da was dranplingt, bröselt die Scheibe nicht nur Kraft des Impacts, sondern Kraft der eingebauten und sich entladenden Spannungen in viele kleine, möglichst stumpfkantige Splitter.

      Glaszeug, das nicht bröseln soll (z.B. zum Kochen), wird übrigens ganz langsam abgekühlt, dann treten diese Spannungen innerhalb des Materials weniger bis gar nicht auf.

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • Sehr gut erklärt, das ist der Grund, warum Sicherheitsglas in kleine Krümel zerplatzt. Hätten Seiten- und Heckscheiben diese innere Spannung nicht, würden sie bei Beschädigung wie normales Fensterglas in große Scherben zerbrechen --> Verletzungsgefahr.

      Einscheibensicherheitsglas gabs bis in die 70er auch bei Frontscheiben, aber da Steinschlag bei Autobahntempo üble Folgen hatte (stellt euch vor, die Splitter fliegen auch mit 130km/h ins Gesicht), hat sich nach und nach das heute übliche Verbundglas durchgesetzt, bei dem zwei Lagen Glas durch eine zähe Kunststofffolie verbunden sind. Diese Scheiben können bei Gewalteinwirkung reissen und brechen, zerfallen aber nicht.

      Timo

      IONIQ HEV Style in Aurorasilber und 17", EZ 02/2018