Querverkehrswarner fällt aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Querverkehrswarner fällt aus

      Nach Ausfall und Austausch des Nockenwellen Sensors ist nun das komplette Querverkehrswarnsystem ausgefallen. Dabei erscheint ein gelbes Warndreieck im Armaturenbrett. Die gelben Warnleuchten in den Spiegeln sind dann tot. Nach einigen Stunden verschwindet die Anzeige, und das System läuft wieder. Das hat sich nun mehrfach wiederholt. Ist das ein bekanntes Problem bei Hyundai? Es sollte wohl im Fehlerspeicher Spuren hinterlassen haben. Tauscht Hyundai die Radarsensoren bei solchen temporären Ausfällen?

      Insgesamt sind die Anzahl verreckter Sensoren bei einem Neuwagen von 1.5 Jahren erschreckend. Immerhin bin ich noch nicht liegen geblieben. Aber ich habe das vage Gefühl, der Spritverbrauch ist gestiegen. Über 5 Liter bei moderater Autobahnfahrt waren zuvor nie aufgetreten, es waren 4 bis 4.5 Liter.

      Ausserdem nimmt der Ölstand zu, habe schon einen Ölwechsel wegen Ölverdünnung durch Benzin hinter mir. Offenbar sind die Kolben nicht dicht, und Fahren mit geringer Motor Temperatur ist bei diesem Hybridnantrieb quasi normal, d.h. über 80 Grad nur bei Autobahn odet längerer Überlandfahrt erreichbar. Wenn das so weitergeht werde ich den Wagen abstossen, oder vor Ablauf der 2 Jahre Gewährleistung vom Vertrag zurück treten. Dazu muss sich die Ölverdünnung derart wiederholen, dass ein Motorschaden nicht mehr geleugnet werden kann.

      Gibt es ähnliche Erfahrungen mit Sensorausfällen, mit Ölverdünnung, und mit steigendem Verbrauch?

      ""

      IONIQ PHEV Premium Schwarz :thumbup: