Angepinnt Kraftstoffverbrauch und Stromverbrauch Hyundai Ioniq - Spritmonitor im Vergleich

    • Hallo zusammen,
      nachdem ich rund 1300 km gefahren bin mit meinem Ioniq Premium hat sich der Verbrauch in der Innenstadt (München) bei Kurzstrecke (15-40 km) auf ca. 5,6l eingependelt. Das ist mir ehrlich gesagt noch zu viel. Ich werde das mit der manuellen Schaltung mal ausprobieren, da auch insbesondere bei kurzen Hügelfahrten das Automatikgetriebe etwas wirr rumschaltet. Der Betrieb der Heizung macht ca. 1 - 1,5 l aus. Aber das müsste eigentlich auch bei Spritmonitor im Winter berücksichtigt sein. Der Durchschnittsverbrauch liegt aber bei ca. 4,8l.
      Geht der Verbrauch runter, wenn man ein paar der Assistenzsysteme ausschaltet? Sollte ich den Radiosender wechseln (weg vom Deutschlandfunk zu Radio Energy)?

      ""
    • Bin gestern nach Cottbus hin und zurück gefahren. Nur Autobahn mit 100 km, kurz auch schneller. Ich 4,6 Liter gebraucht. In der Stadt, 18 km brauche ich zur Zeit 4,9 Liter. Bin insgesamt bis jetzt 1200 km gefahren. Die letzten 5 km mache ich immer die Heizung aus.

      Hyundai Ioniq Hybrid weiß ohne Schiebedach, Verdunklung komplett hinten und Fußraumbeleuchtung blau bestellt 04.08.2017 ausgeliefert am 11.1.2018

    • So, nur mal ein Update. Die fiese Kälte aus Russland bei Temperaturen um die -10°C haben dem Verbrauch jetzt echt mal zugesetzt. Kurzstreckenfahrten bei ca. 12 km im Stadtverkehr war ich bei 6.1 l.

      Allerdings ist mir aufgefallen, dass der Durchschnittsverbrauch, auch wenn ich diesen zurückgesetzt habe nach dem letztem Tanken, nicht wirklich exakt ist. Bei der Fahrleistung und dem, was ich zugetankt habe, komme ich auf einen etwas geringeren WErt.

    • Hallo ihr Spritsparfans. Alle haben irgendwo recht und ihre persönlichen Erfahrungen gemacht. Fakt: Jeder Stromfresser der nicht aktiv wird oder klug differenziert eingesetzt wird, spart Strom und Benzin. Verbrauchsanzeige ist fast genau. Bei manueller Messung kommt weniger raus. Ist doch gut so. In den letzten beiden Wochen bei unter Minus 10 hier in Berlin zur Arbeit 28 km (50% Stadtautobahn!) 4,4l. 1l mehr als im Sommer. Ich bin sehr zufrieden. Immer Sitzheizung, immer Radio, oft Lenkradheizung, immer Klimaanlage 17-18 Grad, Allwetterreifen 195-er, 2,5 Atm....
      Alles bestens. Tolles Auto. Tolle Leute, die sich für den Ioniq entschieden haben. Kommt bitte unfallfrei durch den Restwinter.
      Herzliche Grüße aus Berlin

    • Hansenpansen1 schrieb:

      Sollte ich den Radiosender wechseln (weg vom Deutschlandfunk zu Radio Energy)?



      Der war gut !! :)


      Bin ja seit vielen Jahren bei Spritmonitor. Sobald ich den Wagen habe, wird er natürlich wieder eingepflegt. Einerseits macht es Spaß den Spritverbrauch zu drücken andererseits hab ich mir abgewöhnt ständig drauf zu achten, denn teilweise wurde es mir zu manisch. Möchte manchmal auch zügig von A nach B kommen und immer genau nach Tempolimit zu fahren ist nicht meins. Aber schau mer mal.


      Bin auch aus München.
      Meine Arbeitsstrecke beträgt 10,5 Km davon 3,5 km über den Mittleren Ring, den ich zu meinen Arbeitszeiten ohne Stau und Ampel befahren kann.
      Auf dem ganzen Weg gibt es 18 Ampeln. Mit viel Glück schaffe ich ein weiteres Teilstück von 3,3 Km auf denen es allein 10 Ampeln gibt in einem Rutsch, das drückt den Spritverbrauch, kommt aber von 20 mal ungefähr einmal vor dieses "Glück" zu haben.


      Bin gespannt und freu mich sehr auf den Wagen.
      Ioniq Hybrid Premium in Phantom Black MJ 2017