Angepinnt Kraftstoffverbrauch und Stromverbrauch Hyundai Ioniq - Spritmonitor im Vergleich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • joerg schrieb:

      Also den Durchschnitt von 110 und 145 hätte ich jetzt schon selber ausrechnen können. .-) Es ging in der Frage doch um die "effizienteste Geschwindigkeit", nicht um den Durchschnitt. Und der Verbrauch hängt nicht linear von der Geschwindigkeit ab. Ich hatte gehofft Du hast krasse, interne Formeln und Diagramme von Hyundai. :)
      VG Jörg
      Mehr als der Durchschnitt von 110 und 145 war das auch nicht.
      ""

      Ioniq Hybrid Premium in Platinum Silber mit Sitzpaket (MJ 2018) seit 21.08.18

    • vor einiger Zeit in der Fachhochschule haben wir auch den optimalen Benzinverbrauch ermittelt. Mit Integralrechnung! 3 Verbräuche mit KM angaben. Das war echt toll. Leider hatte ich es damals auch schon nicht begriffen, wie das mathematisch funktioniert. Das Ergebnis war damals 90km/h für Benziner.

      Vielleicht ist das Intehral auch verarbeitet?

      blitzrechner.de/spritverbrauch/

      habe da noch etwas gefunden. Leider nur für ein Benzinmotor:
      Seite 3

      ne.lo-net2.de/selbstlernmateri…i/HB/MAT-LK-BSP-06-AL.pdf

      Ioniq Plug-In (PHEV) Style mit Schiebedach und in Blau seit 21.06.2018.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ioniq-2018 ()

    • mit den sinkenden Temperaturen kommt auch der Mehrverbrauch, aber das der gleich so hoch sein muss... bei gleicher Fahrweise seit July liege ich nun gut 1 Liter höher als im Sommer.

      ich mein 5,9 sind immernoch gut für nen 140 PS Automatik Benziner der zu 90% in der Stadt ultrakurzstrecke bewegt wird, aber dennoch hinterlässt es nen blöden Beigeschmackt :-/

      Da merkt man halt wie die Temperaturen der Batterie zuschaffen machen und das die heizung nur über Verbrenner geht. Der gute hat gerade mal 80 Grad wenn ich ihn wieder ausmache.

      Ioniq HEV Style in Weiß mit 17" und Schiebedach

    • ich habe ein ganz anderes Problem, wenn ich elektrisch fahre:
      Entfernung zum Ziel 12 km
      - wenn ich zum Ziel runter fahre sind es elektrisch gesehen 10 bis 12 km
      - wenn ich vom Ziel zurück fahre (wieder hoch fahre), sind es zwischen 20 und 24 km!
      Bei einer Reichweite von 63 km dachte ich, dass ich mit den 12 km 2 Tage (24 km x2 =48km) ohne laden hin komme. Leider klappt das nicht so ganz!

      Ioniq Plug-In (PHEV) Style mit Schiebedach und in Blau seit 21.06.2018.
    • Dafür braucht es kein "Hin Begab" und "zurück Bergauf".

      Hatte schon mal beschrieben das alleine starker Gegenwind ausreicht um extreme Unterschiede im Verbrauch hervorzurufen.

      16 km hin zum Einkaufszentrum, flache Strecke, Landstraße 95 %. Hin Rückenwind 16 km reduzierte Reichweite. 15 Minuten später Rückfahrt dann um 24 km reduzierte Reichweite.

      Einfach mal 63 km Reichweite einplanen egal wie Wetter und Profil ist geht bei elektrisch nicht!

    • Macht Euch bloß nicht verrückt, das mit dem Verbrauch ist halt so, wir werden es so hinnehmen müßen, geht halt nicht anders. Geht, wie schon gesagt, allen so. Auch ein Passagierschiff wird diese Probleme haben und man sehe sich mal den Flugverkehr an.

      Gruß
      Bertus 8)

      Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 29750km

    • middi schrieb:

      ich mein 5,9 sind immernoch gut für nen 140 PS Automatik Benziner der zu 90% in der Stadt ultrakurzstrecke bewegt wird, [...]


      Da merkt man halt [...] das die heizung nur über Verbrenner geht. Der gute hat gerade mal 80 Grad wenn ich ihn wieder ausmache.
      Was ist denn unter "Ultrakurzstrecke" zu verstehen, wenn Du am Ziel rund 80°C Motortemperatur hast? Konventionelle Verbrenner heizen ja auch i.d.R. nur über den Verbrennungsmotor, ggf. unterstützt von einer Zusatzheizung, und werden kaum schneller ihre Betriebstemperatur erreichen.

      Ioniq-2018 schrieb:

      ich habe ein ganz anderes Problem, wenn ich elektrisch fahre:
      Entfernung zum Ziel 12 km
      - wenn ich zum Ziel runter fahre sind es elektrisch gesehen 10 bis 12 km
      - wenn ich vom Ziel zurück fahre (wieder hoch fahre), sind es zwischen 20 und 24 km!
      Bei einer Reichweite von 63 km dachte ich, dass ich mit den 12 km 2 Tage (24 km x2 =48km) ohne laden hin komme. Leider klappt das nicht so ganz!
      Dieses Problem ist aber auch nicht rein auf den IONIQ zu schieben, das hat auch jedes andere Auto, egal welche Antriebsform. Beim IONIQ fällt es aber mehr auf, da die Restreichweitenanzeige kilometergenau aufgelöst ist, während z.B. bei VW-Modellen nur in 10 km-Schritten angezeigt wird, bevor es ab 95 km Restreichweite in 5 km-Schritten weitergeht. Da fällt sowas wesentlich weniger auf. Das Problem das Gegenwind, Topographie, Witterung und Temperaturen die angezeigte Restreichweite schneller sinken lässt als die zurückgelegte Strecke, hatte ich aber bisher bei jedem Auto. Und ich halte das auch für realistisch, weil es eine Prognose auf Basis der aktuellen Betriebsbedingungen ist und mit steigendem Verbrauch nunmal auch die Reichweite sinkt. Umgekehrt kann sie bei wieder sinkendem Momentanverbrauch ja auch wieder steigen (macht sie auch beim IONIQ).
      Mein Fuhrpark:
      Privat: Hyundai IONIQ Hybrid Premium (MY 2018) in Marina Blue Metallic
      Beruflich: Bombardier Talent 2 mit 3070 PS (vollelektrisch :P )
    • Interessant ist nur beim IOINIQ, dass IMMER 63 km angezeigt wird, obwohl, wie oben schon beschrieben zumindest unter der Woche auf knapp über 50 komme, wird nach dem Laden immer 63 km angezeigt.
      Vielleicht sollte ich doch noch was von mir erzählen: bin Dipl.Ing. Masch. und habe bei meinem Diplom eine Arbeit geschrieben über (unsere) Hochenergiebatterie für elektrisch angetriebene Autos. Da sind so viele Faktoren zusammen gekommen, die für den Verbrauch schon recht interessant waren...

      Ioniq Plug-In (PHEV) Style mit Schiebedach und in Blau seit 21.06.2018.
    • Hatte gestern meinen 30.000 er Kundendienst.
      Wie beim letzten mal liegt der Verbrauch aktuell etwa 0,4 Liter über dem normalen Verbrauch.
      Kann alleine die Kälte nicht sein.

      Habe das neue Öl im Verdacht.

      Nach dem 15.000 Kundendienst ging der Spritverbrauch erst nach 1000 KM wieder runter.

      IONIQ-Hybrid-Premium weiß ohne Schiebedach seit 15.11.2016
      Das Motto für Hybrid-Fahrer: wer bremst gewinnt

    • Hey Leute,

      @yoshi57 ... dein beschriebenes Problem mit dem Mehrverbrauch kann eigentlich rein technisch gesehen nicht am neuen Öl liegen. Die Schmiereigenschaften von neuem Öl sind wesentlich besser als von "altem" 15tkm gefahrenem. Was allerdings sein kann ist das durch ein Update oder System vom Strom nehmen eine "Anlernphase" provoziert wird.

      Wir können auch einen Mehrverbrauch auf Grund der sinkenden Temeperaturen verzeichnen, allerdings nicht ganz so tragisch wie bei manch anderem hier.

      Freundliche Grüsse
      Bofrostman

    • Ich habe gestern Abend ein zufälliges "kleines" Ioniq-Fahrer-Treffen an der Ladesäule auf dem Kauflandparkdeck in Leonberg gehabt.
      Als ich ankam stand schon ein BEV Premium in weiß (PF-IQ...) dort. Wir haben uns gut unterhalten und als die Autos voll waren und alle losfahren wollten,
      kam noch ein BEV in weiß, den ich hier schön öfters genannt habe.
      Da ich mit dem (PF-IQ...) gleichzeitg losgefahren bin, trennten sich unsere Wege recht schnell am Kreisverkehr an der Römerstr.
      Kurz danach bin ich auf der Reinhold-Vöster.Str. gefahren und ein dunkler Ioniq (wahrscheinlich schwarzer) ist mir entgegen gekommen.
      Ich habe diesen leider zu spät als Ioniq erkannt und konnte diesen deshalb nicht grüßen, schade.
      Beim nächsten mal gelobe ich Besserung, versprochen.

      1. Ioniq Hybrid (HEV) [AT]Premium[D]Style (Aurora Silver) seit 07.08.2017 Wohnt in Berlin Spritmonitor
      2. Ioniq Plug-In (PHEV) [D]Premium (Marina Blue) seit 07.07.2018 Wohnt in Leonberg Spritmonitor
    • Neu

      joerg schrieb:

      Es ging in der Frage doch um die "effizienteste Geschwindigkeit"
      Meinen niedrigsten Wert habe ich einmal auf 350km hinter einem LKW eingefahren bei 89km/h... 3.12 Liter laut Spritmonitor... Das kann man mal so machen...
      Permanent mit 130 "kostet" mich so um die 5.1 Liter... Wobei alles über 130, da fängt er an zu "saufen", jedoch auch das ist auf verdammt hohem Niveau gejammert.

      Einen Mittelwert kann ich ja mal so stehen lassen...

      Mein weißer hatte gestern seinen 2.ten "Zulassungsgeburtstag".

      2 Jahre
      63754km auf der Uhr...
      4 Inspektionen...
      3055,5 Liter Benzin getankt. Gesamtkosten 4286,60€
      Durchschnitt im Spritmonitor 4,79Liter und 6,72€ pro 100km..

      Bei meiner Fahrleistung im Jahr kostet mich das Autofahren ca 305€ pro Monat. (Benzin, Versicherung, 2x Inspektion, Steuer)

      Gruß

      Stefan
      :evil: Hyundai IONIQ - Style - Hybrid - Polar White - EZ 12.12.16

      "Mods"
      Hyundai 17" Premium Felgen (Sommer) , Getönte Scheiben 5% , Ladeschutzkante Carbonlook , Vantrue N2 Dashcam mit GPS , Huawei E355 Hotspot für Live Services , IBeacon zur Fahrzeugidentifikation (Fahrtenbuch)

      Fragen? Immer gern!
    • Neu

      Alles Gute nachträglich zum Zulassungsgeburtstag! :thumbup:

      meiner verbraucht momentan bei der Witterung bei 120 km/h BAB Maximalgeschwindigkeit ca. 5,2 l/100km und bei 105 km/h BAB 5,4 l/100km. Gleiche Strecke, ähnliche Bedingungen. Ich freue mich jedenfalls wieder auf die Sommerreifen, dann gehts wieder deutlich unter 5 l. Vielleicht liegts am Tempomatfahren?
      Wir könnten ja mal einen Test machen, wenn zufällig jemand aus dem Forum mal von Gera/Kleinaga bis nach Bayreuth Innenstadt oder umgekehrt fährt. Dann hab ich mal vergleichbare Werte, vielleicht mache ich ja was falsch. :D

      IONIQ Hybrid Premium EZ 2016, weiß - Abholung am 19.1. :thumbup: