Die erste Inspektion 15000km

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Boah rund 130.- mehr als bei mir. Da würde ich schon suchen ob es da nicht einen günstigeren gibt. Auch in München gibt's noch was günstiges oder etwas Außerhalb.

      ""

      Gruß
      Henry

      Ich fahre einen IONIQ Plug In - Trend - Phantom Black

    • In München hast doch nur den Hemmerle und Autoarena. Ich war schon bei beiden und bin dann zum Service nach Landsberg am Lech.

      IONIQ Hybrid Premium - aurora silver *** Bestellt: 15.02.2017 - Geliefert: 08.05.2017 *** Scheibentönung: 08.07.2017 *** Verkauft: 13.07.2018
      IONIQ Plugin Premium - demitasse braun *** Gekauft 13.07.2018

    • Ich reihe mich hier einfach mal ein.
      Heute holte ich meinen Trend von der 15000er-Inspektion ab zu einem Preis von 220,22 brutto.
      Auf der Rechnung standen Ölwechsel (Liter à 15.13 netto), Filter und Dichtring und ein Leihwagen für 16,72 Euro netto.
      Der Wagen wurde komplett gereinigt (incl. Frontscheibe von innen geputzt!).
      Ich bin, ehrlich gesagt, begeistert von der Leistung der Werkstatt.

      Einziger Wermutstropfen war der Leihwagen, der mir leider demonstrierte, dass ich soundtechnisch wohl ein Montagsauto erwischt habe.
      Ich bekam einen Trend MJ17 (meiner ist 18), der dermaßen ruhig fuhr, dass ich nun endlich weiß, weshalb ihr von dem Auto so begeistert seid.
      Dabei waren auf dem Leihwagen sogar die Breitreifen aufgezogen.
      Die einzige Freude bereitete mir der Verbrauch (lt. BC). Da lag der Leihwagen über einen halben Liter über meinem, bei gleicher Strecke und Fahrweise.

      Fazit: die geringen Kosten für das Fahrzeug begeistern mich, die Fahrkultur eher weniger.

      Schönen Abend
      Toyo

    • Toyoda schrieb:

      Ja, beide fuhren mit 2,6 bar.
      Da es sich bei der Geräuschentwicklung um das Rauschen aus dem Fond handelt, habe ich auch beim Leihwagen nachgeschaut, ob im Kofferraum anderes oder zusätzliches Dämmmaterial verbaut wurde, konnte aber außer der dortigen Batterie nichts feststellen.
      Hast du deinen Händler(wo deiner jetzt in Inspektion war) mal angesprochen, und gefragt womit diese Unterschiede zustande kommen?
    • Neu

      Habe jetzt die Jahresinspektion für den PHEV gehabt: nach 13000km und 362 Tagen :)
      Für 195 Euro plus 20 für´n Lackstift, um einen kleinen "Knutschfleck" eines unaufmerksamen Mitmenschen zu therapieren plus 20 für das Leihfahrzeug plus 50 für das Umwechseln auf Ganzjahresreifen (Vector 4 Seasons). Also 285 Euro incl. Naviupdate.
      Da war ich von BMW Schlimmeres gewohnt......

      Bei der Inspektion wurde auch der Ladeziegel überprüft, weil inzwischen, auch bei wieder normalen Außentemperaturen, die Ladung an der Steckdose in der Garage nach 30-60 Minuten abbricht und die rote Steckdosen-Warnleuchte im Ziegel leuchtet. Der Ziegel ist in Ordnung, aber die Steckdose wohl nicht mehr. Zum Glück habe ich eine andere, weitere, in der Garage. Allerdings werde ich mir jetzt doch eine Wallbaox installieren lassen, auch, um schon für einen zukünftigen BEV (Kona electric?) gerüstet zu sein. Sparsamer wäre, sich eine neue Steckdose installieren zu lassen in höchstmöglicher Qualität. Aber auf Dauer.....?!

      Außerdem soll noch eine "kostenlose Service-Maßnahme" erfolgen, für die ich nochmal extra eingeladen werde und für die ich ein kostenfreies Leihfahrzeug erhalten werde.
      Ist sowas ein "Rückruf"?
      Ich bräuchte mir keine Sorgen machen, mit meinem Auto sei alles in Ordnung, es sei eine Vorsichtsmaßnahme, weil bei meinem Auto eben ein bestimmter Umstand vorliege, den man hardware- und software-mäßig verbessern will.
      Häh?
      Ich werde später, nach der "Service-Maßnahme" berichten.
      Gruß in die Runde,
      ccjo

    • Neu

      ccjo schrieb:

      ... Außerdem soll noch eine "kostenlose Service-Maßnahme" erfolgen, für die ich nochmal extra eingeladen werde und für die ich ein kostenfreies Leihfahrzeug erhalten werde.

      Ist sowas ein "Rückruf"?
      Ich bräuchte mir keine Sorgen machen, mit meinem Auto sei alles in Ordnung, es sei eine Vorsichtsmaßnahme, weil bei meinem Auto eben ein bestimmter Umstand vorliege, den man hardware- und software-mäßig verbessern will.
      Häh?
      Ich werde später, nach der "Service-Maßnahme" berichten.
      Gruß in die Runde,
      ccjo
      Sehr interessant, dann habe ich schon mal einen Vergleichswert für unseren PHEV, bin in rund 3 Wochen dran.

      Bei unserem Fahrzeug liegt eine Service- bzw. Rückrufaktion vor: Tranction motor isolation breakdown, Kampagnencode: 70C060. Wird dann wohl bei dir die gleiche sein, oder?
    • Neu

      Das könnte die Serviceaktion sein, die bei mir heute spontan angeleiert wurde. Den offiziellen Namen hab ich mir nicht gemerkt (steht dann ja auf der Quittung), der Serviceleiter hat es aber sehr anschaulich erklärt:

      "Am Steuergerät der Kupplung Isolations-Nuppsies entfernen > Kontakte drunter auf Korrosion prüfen > Ja: Steuergerät tauschen / Nein: Kontakte mit frischen Nuppsies verschließen. So wie noch müssen nach dem Schauen Teile bestellt werden und der Wagen eine Nacht dableiben..."

      Ich hab ja irgendwie ein Herz für inkludierende Sprache! :love::saint:

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup: