Youtube : die "Schwaben-Checker" mit IONIQ Electric

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Youtube : die "Schwaben-Checker" mit IONIQ Electric

      Die Schwaben-Checker haben bei Youtube zwei Videos über den IONIQ Electric eingestellt :

      1.) Garagen-Check : youtube.com/watch?v=V9e0NSoF5nI

      2.) Fahrtest :

      Im Fahrtest fand ich Folgendes interessant :
      Es wird immer mal wieder mit dem Golf-e verglichen.
      Bei 0:47 - 0:55 zeigt das Display eine Restreichweite von 209 km, während der Golf-e "an dieser Stelle" ca. 270-280 km Restreichweite hatte - so jedenfalls wird es erzählt.

      Nun kommt's, was ich meine (ab 4:45) :
      Restreichweite 191 km (also 16 km "verbraucht") und dazu - fast nebenbei - die Bemerkung, dass der Golf-e an dieser Stelle bereits 50 km (!) Restreichweite verbraucht hatte (bei 5:19 wird's erzählt).

      Das ist auch mein Eindruck von der Restreichweite bei Golf-e : Sie wird anfangs zu optimistisch angezeigt und geht dann schneller runter als erwartet/gefahren.
      Ich erinnere ein anderes Youtube-Video mit einem Golf-e, wo der Tester sagt : "Die Restreichweite ist jetzt um 78 km weniger als beim Start - wir sind aber nur 46 km gefahren !"
      Vielleicht ist das aus Marketing-Gründen dort bewusst so gemacht worden ... :rolleyes:
      Der IONIQ macht's anders/reeller, und das finde ich gut so -> meine persönliche Meinung. 8|

      Viele Grüße,
      branderIQ

      ""

      IONIQ electric Premium schwarz mit Schiebedach, am 02.06.2017 bei Bopp & Siems in Hamburg gekauft :)
      geplanter Liefertermin lt. Kaufvertrag: 01.02.2018
      tatsächliche Übergabe am 12.01.2018

    • Ich habe das Video heute Morgen auch gesehen.

      Unter anderem wird auch der Vergleich auf der Autobahn recht deutlich. Sinngemäß wird dort gesagt, dass der e-Golf ab 110 km/h zum Absoluten Akku-Killer wird, während der IONIQ auch bei höheren Geachwindigkeiten noch vergleichsweise wirtschaftlich bleibt für einen Stromer.

      Das wird sicherlich auch nicht zuletzt der Aerodynamik geschuldet sein. Der e-Golf ist eben nur ein Golf und nur leidlich auf die Anforderungen für einen Betrieb jenseits des Verbrenners vorbereitet worden.

      Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid :thumbsup:
      (seit dem 11.10.2017, Premium Ausstattung, deutsche Ausführung, polar white)