Beiträge von hoc

    Bleibt noch die Frage: Welchen Marderschreck einbauen? Wenn nicht von Hyundai, dann kollidiert das möglicherweise mit den Garantiebedingungen.

    Ich habe mir von meinen Hyundai-Händler den „Stop & Go 07535 Ultraschall-Marderabwehrgerät mit Frequenzmodulation“ einbauen lassen und hatte das Teil auch vorher bereits im Opel Mokka. Das gleiche Gerät gibt es auch mit separater Batterie.

    https://www.ebay.de/p/16032257817


    Grüße aus der Rhön

    hoc

    Jump Starter werde ich mir auch noch zulegen ... danke für den Tipp (ebay?) Hast du den schon ausprobiert? Ich hatte Dr. google befragt und da wird man ja schier erschlagen von den Angeboten - nach oben kein Limit :S - sollte möglichst einfach zu bedienen sein ;) - Funktioniert das mit dem Voltmeter im ZiggiAnzünder? Holt der den Strom aus der 12V Batterie?

    Das Voltmeter im „ZiggiAnzünder“ bezieht Strom aus der 12V Batterie und zeigt die reelle Spannung im Moment beim starten des Autos an.

    Der Jump Starter ist recht einfach zu bedienen und dient gleichzeitig als Taschenlampe und Ladegerät für das Handy. Den Ladezustand kann man über eingebaute LED´s sehen. Der Ioniq braucht zum Startvorgang eigentlich nur eine anliegende 12V-Spannungsquelle, das andere macht die Hochvoltbatterie.

    Das Problem mit der tiefst entladenen Batterien hatte ich auch vor 14 Tagen und habe mir zur Überwachung der Batterie ein Voltmeter angeschafft und gleichzeitig noch einen Jump Starter den ich im Handschubfach deponiert habe. So kann ich mir selbst helfen, wenn mir das unterwegs einmal basiert. In der Werkstatt war ich natürlich auch, aber die haben nichts gefunden. Danach habe ich 10 Tage lang die Batterie mit einem Voltmeter gemessen und keinen wesentlichen Spannungsabfall feststellen können. Mit der Gewissheit, dass ich mir nun mit dem Jump Starter selbst helfen kann macht das fahren mit dem Ioniq auch wieder Spas.

    Dateien

    • Jump Starter.JPG

      (141,69 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Voltmeter.JPG

      (50 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Da stimmt mit der Suche und nach einen Ioniq und mit der Verhandlung im Autohaus, aber zum Ende wollen die auch Autos verkaufen und dabei Geld verdienen. Ich habe in meinem Berufsleben nach der Wende (Ostdeutschland) alle drei Jahre ein neues Auto gekauft und dabei natürlich auch einiges dazu gelernt, aber nun im Rentenalter hoffe ich, dass ich meinen Ioniq nun länger Fahren kann. Dies Woche habe ich auch mit einer leeren 12 Volt Batterie gekämpft und den ADAC da gehabt. Ich habe mir deshalb einen Jump Starter 12 V für 24€ an geschafft. Der Ioniq ist das bisher beste Fahrzeug, welches ich gefahren habe. Ich fahre im Sommer meine Ioniq komplett mit Strom aus meiner Solar-Balkonanlage und habe mit dem Winterverbrauch einen einen Jahresdurchschnitt von 0,27€ pro 100 km.


    Viele Grüße aus Thüringen (Rhön)

    hoc

    Der Ioniq zeigt vorher an, wie lang das Update dauern wird. Das kann er, weil Zeit = Datenmenge / Schreibgeschwindigkeit. ;) Wenn es über eine Stunde dauert, dann weil jemand nicht "schnelles Update" gewählt hat, das Infotainment während der Aktualisierung weiter läuft und damit die Schreibgeschwindigkeit sinkt.


    Ansonsten ist glaub alles gesagt... Hauptsache Du bist zufrieden ;) Schönen Urlaub!

    Dankeschön

    Bis bald8)

    hoc

    Ich hatte mich schon auf Dein Posting mit den Bildern / Versionsnr. bezogen. Das Datum ist (mit Ausnahme der Karten) ja quasi im Klartext hinterlegt. So steht ...210225... unter Naviapp für den 25.02.2021.

    Die Versionierung der Karten habe ich nicht durchschaut - da wird Hyundai vermutlich jede aktualisierte Region / Kartenkachel hochzählen. ich kann nur sehen, dass die Nr. kleiner (und somit älter) ist, als bei den letzten beiden Updates vom Hyundai Server.


    Das "schnelle Update" definiert übrigens nicht den Umfang (mit / ohne Karten), sondern nur, ob Du das Infotainment während des Updates weiternutzen kannst, es also im Vorder- oder Hintergrund abläuft. Für ein Komplettupdate benötigt der Ioniq knapp über 30 Minuten. Wenn es bei Dir nach 10 Minuten fertig war, sind die Karten vermutlich nicht aktualisiert worden.

    Für ein Komplettupdate braucht er sogar manchmal länger als 30 Minuten.

    Das hat mir auch mein Händler geagt, dass es manchmal über eine Stund läuft.

    Was die Karten betrifft, bin ich mit der Akualisierung in meiner Region bisher zufrieden.

    So nun muss ich die Koffer packen, denn in der Nacht fliegen wir nach Malle:!:

    Ersteinmal Glückwünsch, dass Du einen Händler gefunden hast, der auf Zack ist und nicht alte Versionen aus 2020 oder noch früher einspielt. Meiner ist da leider nicht so fit bzw. schlicht gleichgültig.

    Ganz aktuell scheint die bei Dir eingespielte Version aber auch nicht. Soft- / Firmware sind aus März, Naviapp von Februar. Der aktuelle Stand den Hyundai zum Download anbietet datiert auf Mai.


    Die Kartenversionen habe ich grad nicht im Kopf, von der Nummer scheint es älter als das Mai- und auch das davorige April Update zu sein. Da Du weiter unten schreibst, das Update hätte nur 10 Minuten gedauert, vermute ich fast, dass die Karten gar nicht aktualisiert wurden. Komplett dauert das Update etwas über 30 Minuten, was tatsächlich an den Karten liegt. Das "ohne Karten Update" ist mir selbst schonmal passiert, als ich nach dem Download vom Hyundai Server vergessen hatte, den Ordner von RUS auf EUR umzubennen. "Basteln" würde ich das übrigens immer noch nicht nennen, aber man kann auch niemanden zum Download bei Hyundai zwingen... ;)

    Weiter oben habe ich die Bilder des Update von mir ringestellt.

    Siehe


    Als Installation habe ich schnelles Update genommen!