Displays - Dark Theme

  • Also Hyundai veröffentlich mittlerweile über oben angegebenen link Updates für das Infotainmentsystem, das auch neue Versionen der Navi-Karte beinhaltet.

    Es ist alles so aufgebaut, dass der Kunde sich diese Updates selbst installieren kann, wenn er möchte. Du kannst das auch deinen Händler machen lassen, aber es könnte dir dort in Rechnung gestellt werden.


    Daneben gibt es Service- und Rückrufaktionen, die du über die Hyundai Seite mit deiner FIN abfragen kannst. Das sind von Hyundai definierte Arbeiten, die der Händler durchführen muss und dich nichts kosten, sondern Teil der Garantie sind. Bisher gab es 3-4 solcher Serviceaktionen, je nachdem wann dein Auto produziert wurde.

  • Das ist ja toll, dass man es selbst machen kann mir den updates. Werde ich mir ansehen.


    Am Anfang will man nichts falsch machen. Das Auto war ja doch etwas teurer als ein Matchbox Auto.

  • Das alles ist eigentlich von Hyundai ganz gut gelöst und unproblematisch.

    Einfach den Erklärungen folgen. Du brauchst einen USB-Stick mit mnd. 32GB, den du nach dem Beshreiben mit dem Updater (von der Webseite) dann in den USB Port unter dem Armaturenbrett vorne in der Mitte steckst.

    Beim Update gibt es eine schnelle und eine langsame Art. Selbst das schnelle Update braucht 30-40 Minuten.

    Ich habe den Wagen in der Garage, das schnelle Update gestartet und ihn einfach machen lassen.


    Die Versionen kannst du aus dem Infotainment über die Einstellungen (ich glaube "Allgemein") auslesen. In den kryptischen Zeichenfolgen kann man auch immer ein Datum erkennen yyyymmdd.


    Wenn du Fragen hast, einfach melden.

  • Moin,


    zum selber machen: Man DARF es (mittlerweile) selber machen, aber man MUSS es NICHT!

    Man hat für 5 Jahre diese Updates im Rahmen der Inspektionen mitgekauft.

    Schließlich ist

    a) Nicht jeder so technikaffin und

    b) Hat nicht jeder die technischen Möglichkeiten (ich habe zum Beispiel einen 6.000er DSL, da würde ich 1 Woche für das Runterladen brauchen).

    c) Ist nach meinem Verständnis nicht geklärt, wer "haftet", wenn das Gerät bei so einem selbst durchgeführten Update gebrickt wird.

    Deshalb lasse ich die Finger davon.


    Grüße

    Torsten

  • Ich weiß nicht wo das Problem ist?!?!

    Jeder Hersteller macht es so.... Wenn man keinen Tesla hat der das OTA macht....

    Die Navi Updates macht man selber zu Hause.... Und installiert diese selber ....

    Wenn du bereit bist fast jeden Monat 60-70€ fürs Navi Update zu bezahlen bei deinem Händler dann bitte mach es.....

    :thumbsup: IONIQ 5 Project 45 :thumbsup:

    (Atlas White / Full Black) 8)Solar8)

  • Moin,


    wo steht, dass es ein Problem ist?!


    1. Mache ich nicht jeden Monat ein Update.

    2. Habe ich die jährlichen Updates bezahlt.

    3. Kann ich meine Zeit sinnvoller verbringen als jeden Monat ein paar Stunden für das Update zu ver(sch)wenden.

    4. Ist das Problem mit der Garantie weiterhin ungeklärt.

    Wenn das Gerät bei so einem Update gebrickt wird, viel Vergnügen.....


    Grüße

    Torsten