Beiträge von Silti

    Nach langer Durststrecke heute gegen 14:30 auf der Schnellstrasse zwischen Düsseldorf-Wersten/Holthausen und Düsseldorf Stadt einen mausgrauen BEV mit Kennzeichen GV xxxxx gesichtet. Brav neben dran gefahren, Hupe kurz betätigt und eifrig gegrüßt. Fahrer (männlich) hat sichtlich erfreut zurückgegrüßt.

    Ich hatte irgendwie mit mehr Feedback gerechnet, wo sind denn die ganzen Ioniq-Fahrer?

    Naja, ich ( HEV, MJ-18) habe bisher keine Probleme dieser Art feststellen können :/
    Von daher wäre eine Stellungnahme meinerseits zum genannten Problem kontraproduktiv.
    Aber wer weiß, vielleicht betrifft es früher oder später auch mich, dann hätte ich wenigstens einen Anhaltspunkt wonach ich suchen müsste.

    Frage: warum lasst ihr euch den anstatt der Multisim Card nicht einfach eine reine DatenCard geben?
    Ich habe das nach dem Umstieg von Vodafone zu O2 so gemacht. Da im neuen Vertrag etliche Zusatzkarten frei enthalten sind, habe ich mir einfach zwei Multi für Phone und Pad und eine DatenCard fürs Auto geben lassen. Kostete nichts extra. Und beim Checken ob es die oben genannten Probleme geben könnte ist mir dann aufgefallen das die DatenCard über eine EIGENE Rufnummer verfügt die aber nicht anrufbar ist. Also rein für Aktivierung und Handling eine eigene Nummer hat.
    Jetzt hab ich im Auto meine volle Bandbreite und volles Volumen und kann das auch gerne mit den Mitfahrern teilen :)


    Den hier aufgeführten Stick habe ich übrigens auch, nur zur Info!

    ähnlich einer elektrischen Straßenbahn (hatten wir den Vergleich nicht auch hier irgendwo )


    Ich hier.... hier drüben wo es ganz doll blinkt

    Ich höre bei meinem irgendetwas was mich an eine Straßenbahn aus den 70/80er Jahren des letzten Jahrhunderts erinnert. Als die Tram noch nicht schallisoliert war und man das klickern und klackern der e-Motoren noch hören konnte.


    Freut mich aber das du endlich eine qualifizierte Auskunft bekommen hast das es irgendwas ist das da als ominöses VESS bezeichnet wird :thumbsup:

    Oh je, was hab ich da losgetreten ?(


    Bitte streitet euch nicht. Ich kann da jede Seite nachvollziehen und bin auch vollkommen unparteiisch.
    Auch denke ich das dass von „Fall zu Fall“ unterschiedlich gehandhabt werden sollte oder müsste.


    Um aber zum eigentlichen Thema zurück zu kommen.
    War eben im Autohaus und dort haben dann ein Werkstattmeister, ein interner Sachverständiger und ich uns in angenehmer ruhiger Atmosphäre den Schaden angesehen.
    Es ist kein Schaden entstanden! Das Nummernschild ist zwar an mehreren Stellen zerbeult und eingedrückt aber die Wirkkräfte des anderen Fahrzeugs mit der Anhängerkupplung waren zu gering um einen tieferen Schaden zu erzeugen.
    Die Spaltmaße hingegen sind ein augenscheinliches Merkmal Hyundai’s.
    Im Vergleich mit lagernden Verkaufsfahrzeugen aber auch Kundenfahrzeugen ist durchgängig diese recht merkwürdige Verarbeitung zu sehen gewesen. Interessanter Weise zeigte ein zum Vergleich begutachteter Ioniq PlugIn die exakt identischen Merkmale wie meine in den Fotos ersichtlichen. Es hätte ein Zwilling meines Fahrzeugs sein können (nur in Schwarz).
    Der Werkstattmeister erwähnte auch dass es durchaus vorkommt das man nach solch einem Erlebnis und auch noch bei einem Neuwagen ein empfindlicheres Auge bekommt und durchaus Dinge eher kritischer betrachtet bzw. man sieht mehr als da ist. Ich kann das tatsächlich nachvollziehen.
    Nichts desto trotz, werde ich mich jetzt also hinsetzten und das Kennzeichen eben wieder in Form bearbeiten.


    Aber trotzallem und gerade deswegen würde ich es immer wieder genauso tun. Dafür hat das Auto zuviel gekostet um sowas generell als Bagatele hinzunehmen. Denn es hätte durchaus mehr sein können.


    Ein anderes Qualitätsfeature ist übrigens auch die „Orangenhaut Lackierung“ von Hyundai. Mein Gott ist die schlecht =O
    Ist mir auch erst heute in geballter Ladung bewusst geworden.
    Diese wieder so hinzubekommen das es wieder einheitlich aussieht ist Schwerstarbeit. Der Sachverständige hat mir da ein paar Anekdoten erzählt wo Kunden bei Lackierarbeiten tatsächlich eine glatte einwandfreie Neulackierung moniert haben weil sie nicht diesen echt schlechten optischen Orangenhaut Effekt hatte.
    Das finde ich weit erschreckender als das ich 2 Rechtsschutzversicherungen brauche oder ein ganzes Konsorzium von Anwälten um Schadenregulierungen zu meiner Zufriedenheit zu erlangen :D

    Auch hier will ich mal endlich nach langer Zeit die Rückmeldung schreiben :whistling:


    Also Hugo-z und auch komp haben da schon die richtigen Infos gegeben.
    Der Lautstärkeregler wirkt wunder.
    Heute habe ich mal wieder mittels der Freisprechmöglichkeit (der Knopf am Lenkrad) Siri eine Nachricht zum Versenden diktiert. Nach dem beherzten runterregeln von Stufe 8 auf 4 am Radio (über die Lenkradtaster geht es auch) ist Siri sehr beruhigend und liest auch alles in sehr entspannter Lautstärke vor nur um dann plötzlich in ohrenbetäubender Stärke durch das Fahrzeug zu hämmern
    das sie nun die Nachricht erfolgreich versendet hat
    Ich hätte fast das Lenkrad verrissen so unvorbereitet kam das. Ja und dann setzt das Radio wieder ein bei, na was wohl?? Genau, flüsterleisem Pegel 4 ?(
    Ich versteh es nicht, und will es auch nicht mehr verstehen.
    In 2 Tagen kommt mein neues Phone und dann ist Siri Geschichte. Es lebe Android :D

    Wie ich gestern versprach schiebe ich mal die Bilder nach auf denen man die Stellen recht gut erkennen kann wo sich die Spaltmaße geändert haben. Die ersten beiden Bilder sind von der Beifahrerseite (rechts) und das dritte Bild ist von der Fahrerseite (links).
    In Originalgröße lässt sich sehr gut der Unterschied in den Abständen in der Gesamtlänge der Fuge erkennen. Zur Lampenfassung hin wird es immer enger! Auf der Fahrerseite ist es genau anders herum.
    Alle Bilder zeigen den Ausschnitt zwischen Stoßfänger und Kotflügel sowie dem Scheinwerfergehäuse.


    Zur Info: Ja das mit der Hyundai Qualität ist schon klar aber bei der Abnahme des Fahrzeugs hatte ich mir sehr viel Zeit gelassen und tatsächlich auf genau solche Dinge wie Spaltmaße geachtet, Daher weiß ich noch sehr genau dass ich das Auto mit einwandfreien in der Gesamtlänge der Spalte identischen Maßen übernahm.


    Morgen (Donnerstag) geht es zur ersten Besichtigung zum Autohaus und dann werden wir weitersehen was da so kommt.
    Halte Euch auf dem Laufende.


    (Beifahrerseite)
    IMG_1129_neu.jpg


    (Beifahrerseite)
    IMG_1130_neu.JPG


    (Fahrerseite)
    IMG_1131_neu.jpg

    @xaruba Danke Thomas für die recht informativen und absolut nicht übertriebenen Tipps. :thumbup:
    Für mich gilt: das Auto ist NEU, PUNKT!


    Alles was repariert, ersetzt oder getauscht werden muss/soll muss original sein und ich übernehme mein Auto nur wenn es so wie ab Werk repariert wird.
    Da mach ich echt keine Kompromisse. Das mit dem Gutachter kann ich nachvollziehen, das mit dem Anwalt ist mir neu, werde ich aber beherzigen.


    Danke dir nochmals <3

    Joah, mich hat es dann auch mal erwischt. Nachbar hat beim rückwärts einparken mit seiner Anhängerkupplung meinen Vorderaufbau (Stoßstangeneinheit) nach innen gedrückt. So ein VW Bulli hat schon ordentlich Kraft und auch wenn man erst mal NUR ein eingedrücktes Nummernschild sieht, so bemerkt man beim zweiten intensiveren Hinschauen das sich die Spaltmasse zwischen Stoßstangenaufbau und Kotflügel in Höhe der Scheinwerfer jetzt gegen NULL bewegen. Wo vorher 2-3 mm Luft waren ist jetzt nadda nix mehr. Und das auf beiden Seiten. Auch ist der gesamte Vorderbau leicht nach hinten oben verrutscht. Schwer zu beschreiben aber an den besagten Spaltmassen kann man es sehr gut erkennen. Auch ist sonst der Übergang zwischen Lampeneinheit und Stoßstange ist ein nahtloser Übergang den man mit mit den Fingern ertasten kann, jetzt ist da eine ordentliche Kante oder besser Treppenstufe!


    Ich muss mal Bilder bei Tageslicht manchen und stell die dann zum besseren Verständnis mal ein.


    Ärgerlich ist das es wie immer nur nach etwas AUSBEULEN aussieht ich aber jetzt schon weiß das sich da ein Rattenschwanz hinterher ziehen wird. Bei all der Elektronik im Fahrzeug und ganz zu schweigen den aerodynamischen Features wird das garantiert nicht billig werden.
    Zum Glück war ich so schlau die Policia beizuholen. So ist es wenigstens Aktenmäßig erfasst.


    Mir ist es egal, morgen wird die Werkstatt angerufen und dann sollen die mal was zu sagen.


    Ich bin einfach nur stink :evil:
    Auto kein 1/2 Jahr alt, kaum 5000 km auf der Uhr und schon wird dir der Wagen zu klump geschoben. Und immer das ständige " ach, da ist doch gar nichts zu sehen, das geht doch mit etwas polieren und ausbeulen schon weg"


    Ob da was zu sehen ist bestimme immer noch ich und es ist ein verdammtes neues Auto! Da gibt's nichts zu diskutieren, basta!



    EDIT: Foto, nicht so toll aber man kann es sehen. Von den Spaltmassen mach ich morgen welche.
    Schaden1_neu.jpg

    @revolt Lach nicht, das hab ich nicht wirklich probiert... werde ich aber mal testen. :whistling:


    Warum ich es bisher nicht versucht habe? Ganz einfach weil es sonst für alles eine globale Einstellung gibt was Lautstärken betrifft und ich mir daher dachte, joa das wird es bestimmt dafür dann auch geben, aber ist eben wohl nicht so :(
    Navi, Systemklänge, Tastenklicks usw. lässt sich alles zentral individuell einstellen nur zu CarPlay hab ich nichts gefunden.
    Und wenn du das Radio auf sagen wir 4 stehen hast, was fast lautlos ist und Siri dich PLÖTZLICH AUS ALLEN LAUTSPRECHERN ANBRÜLLT denkst du an alles andere aber bloß nur nicht den Regler zu drehen 8|


    Aber wenn es denn mit dem Regler geht ist es auch gut :)

    Mal eine Frage an die Nutzer von Apple CarPlay.


    Besteht die Möglichkeit die Wiedergabelautstärke von Siri zu verändern?
    Ich habe dazu leider nichts schlüssiges im Radio/Navi Instrument gefunden.


    Für mich ist es einfach zu laut wenn ich Siri eine Nachricht diktiere und sie in voller Inbrunst diese zur Kontrolle noch mal für alle anderen Verkehrsteilnehmer außerhalb des Fahrzeugs laut vorliest. Im fahrenden Fahrzeug sicherlich sinnvoll aber z.B. an einer Ampel stehend nervig.Immer wieder kann ich sehen wie sich umstehende oder gehende Passanten suchend nach dem schreienden Etwas umdrehen.
    Ich kenne das leider auch selbst von anderen Fahrzeugen die manchmal am Straßenrand stehen und in denen jemand telefoniert oder eben SMS/Nachrichten sich vorlesen lässt. Da bekommst du jedes Wort mit weil es einfach unglaublich laut ist.


    Also, hat da irgendjemand der mitIoniqer etwas zu gefunden oder kann mit einem Tipp helfen? :)
    Ob das übrigens auch mit Android so ist weiß ich gar nicht und kann ich mangels Nichtbesitz betreffenden Telefonsystems nicht verifizieren ?(

    Als HybridfahrerInn und leider auch Steinschlaggeschädigte war ich heute, im Rahmen der Scheibenreparatur, doch erstaunt mein Auto mal als umstehende Passantin zu erleben. Und siehe da, er hat ein Geräusch! Da ich mich zum Zeitpunkt des hörens in einer Art Vorhalle befand waren vermutlich günstige akustische Umstände am Werk.
    Was aber definitiv nicht zu hören ist, es ist kein verbrennerähnliches brumm brumm, sondern ein leicht tiefdumpfes elektronisches säuseln. Also so ein „sssssssssssss“ das dezent lauter wird und in der Tonhöhe ansteigend wirkt je schneller der Wagen sich in Schrittgeschwindigkeit bewegt. Aber eines ist mir klar: als Fußgänger würde mich dieses Geräusch eher irritieren als auf ein herankommendes Fahrzeug hinweisen.
    Bleibt wie ich schon einmal geschrieben habe: vorausschauend und auch umsichtig mit dem Fahrzeug im Schritttempo fahren! Dieses Geräusch wird kaum jemand als Warnhinweise wahrnehmen. Also nicht erwarten das irgendjemand deswegen in den nächstbesten Seitengraben springt wenn er es hört.
    In einem SciFi Film aus den 60ern hätte es allerdings sehr gut gepasst. Ist halt schön spaced dieses „UFO-Geräusch“ :thumbsup:


    Ach und die Scheibe konnte noch gerettet werden. Also mit Flüssigglas oder wie das Zeug heißt . War übrigens bei CarClass und hat gerade mal 25 Minuten gedauert :thumbup: