Kasko Select Werkstattbindung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kasko Select Werkstattbindung

      Hallo zusammen,

      hat jemand von Euch bei seiner Kaskoversicherung die Selectvariante gewählt?
      Immerhin kann man da 20 Prozent einsparen.
      Die Frage ist nur, wie verhält es sich da mit der Garantie vom Hyundai, da man doch sicherlich an einen Hyundai Servicehändler gebunden ist um die verlängerte Garantie in Anspruch nehmen zu können.
      Gibt es da Infos?

      ""
      "Ioniq Hybrid Premium Marin Blue Metallic bestellt am 10.01.2017
      und seit 12.04.2017 in meinem Besitz"
    • Also ich habe schon lange Verträge mit Select Werkstattbindung (HUK24) und hatte noch nie Probleme, da immer original Bauteile verwendet wurden und keine Hinterhof-Werkstätten die Arbeiten ausführten. In einem Fall arbeitete sogar die Schwabengarage Stuttgart, die selbst Hyundaihändler ist, mit der HUK zusammen.

      Um sicher zu gehen, kann man ja im Falle eines Falles - falls es die Schadensregulierung der Versicherung nicht von sich aus vorschlägt - um einen Hyundaihändler bitten, um die Garantie nicht zu gefährden. Ich gehe davon aus, dass es zumindest in größeren Städten mehrere Werkstätten gibt, die mit den Versicherungen zusammenarbeiten.

      Davon absehen sollte man allerdings bei Leasingfahrzeugen (aber muss man die überhaupt selbst versichern?). Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, in Einzelfällen doch eine eigene Werkstatt zu wählen, man muss dann aber einen prozentualen Anteil der Rechnung selbst zahlen.

      Hier habe ich mal einen Artikel entdeckt, der die Vor- und Nachteile aufführt: Werkstattbindung: Sparfaktor mit Vor- und Nachteilen

      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Hallo habe das dazu gefunden.....Immer mehr Versicherungen haben in Ihre Policen eine Klausel aufgenommen, mit der Sie die Bezahlung der Reparaturen komplett ablehnen können! Die Werkstattbindung!


      Für starkes Aufregen im gesamten KFZ Gewerbe sorgen zur Zeit Versicherungsverträge mit Werkstattbindung. So stellen es sich die Versicherungen bei Verträgen mit Werkstattbindung frei, Rechnungen anstatt wie bisher um 15% zu kürzen, ab sofort überhaupt nicht mehr zu begleichen. Fährt man also zu seiner Werkstatt des Vertrauens, welche nicht zugleich Vertragspartner mit der jeweiligen Versicherung ist, bleibt man unter Umständen auf den kompletten Reparaturkosten sitzen.
      Verträge mit Werkstattbindung
      Um die Prämien für den Versicherungsnehmer so günstig wie möglich zu gestalten, wird dem Kunden (oft unbewusst) ein Vertrag mit Werkstattbindung verkauft. Kommt es dann zu einem Schaden, muss sich dieser unverzüglich bei der Versicherung melden und bekommt dann eine Werkstatt zugewiesen. Zu dieser meist weiter entfernten Vertragswerkstatt muss man sein Auto dann bringen. Egal ob größerer Karosserieschaden, Glasschaden oder auch nur ein versicherter Marderbiss – für jegliche Kaskoschäden muss der Versicherungsnehmer den weiten Weg auf sich nehmen. Und dann wird das Auto von einer Werkstatt instandgesetzt, die man nicht einmal kennt.
      Was haben Sie als Autofahrer von einer Werkstattbindung?
      Ihr einziger Vorteil ist eine günstigere Versicherungspolice. Betrachtet man jedoch die nachfolgenden Argumente, kann einem die Werkstattbindung im Schadensfall teuer zu stehen kommen.
      Was haben die Versicherer von einer Werkstattbindung?
      Die Assekuranzen suchen sich verschiedene Werkstätten, welchen Sie neben dem Stundenlohn auch die Teilepreise vorschreiben. Hierbei bezahlen die Versicherungen den Vertragswerkstätten bis zu 50% weniger als die ortsüblichen Verrechnungssätze sind und sparen sich somit sehr viel Geld.
      Warum machen Werkstätten so etwas freiwillig mit?
      Im Gegenzug bekommen die Werkstätten viele Fahrzeuge von den Versicherungen in die Werkstatt gesteuert. Diese können somit Ihre Auslastung sicherstellen.
      Das klingt doch alles recht gut. Wo ist der Haken?
      – Vor kurzem unterhielt ich mich auf einer Schulung mit einem Werkstattinhaber, welcher Vertragspartner einer Versicherung ist. Dieser erzählte mir, dass er jetzt fast doppelt so viele Schäden reparieren muss um den gleichen Jahresgewinn wie noch vor fünf Jahren zu erwirtschaften. Und darunter leidet natürlich auch die Qualität. Masse statt Klasse.
      – Lässt man die Reparatur von seiner Stammwerkstatt machen, kommen Kosten auf den Versicherungsnehmerzu. Das sind im Idealfall 15% von der Rechnungssumme. Aber auch die 2-3 fache Selbstbeteiligung und im schlimmsten Fall können den Autofahrer die kompletten Kosten treffen.
      – Möchten Sie mit der Versicherung fiktiv abrechnen, also das Geld ausbezahlt bekommen, wird nicht die tatsächliche Schadenshöhe angesetzt, sondern die Summe, welche den Versicherungs-Werkstätten bezahlt würde. Und diese liegt 30-50% unter den ortsüblichen Sätzen.
      – Wie oben schon erwähnt: Sie müssen in die von der Versicherung vorgeschriebene Werkstatt fahren. Auch wenn der Marder nur ein Zündkabel durchgebissen hat und Sie dieses von Ihrer Teilkasko Versicherung erstattet haben wollen.
      – Haben Sie ein Leasingfahrzeug, so müssen Sie Ihr Auto zur im Leasingvertrag vorgeschriebenen Werkstatt bringen. Dies ist bei einem Versicherungsvertrag mit Werkstattbindung jedoch nicht möglich.
      Fazit:
      Der gesparte Versicherungsbeitrag relativiert sich durch Fahrtkosten in eine weiter entfernte Werkstatt, den Verzicht auf die Reparatur in der Werkstatt des Vertrauens und spätestens wenn man sein Auto nicht mehr reparieren lässt und sich das Geld auszahlen lassen will.
      Vielen unserer Kunden ist es nicht bewusst, dass Sie überhaupt einer Werkstattbindung zugestimmt haben. Daher hatten wir jetzt schon vermehrt Fälle, bei denen nicht die komplette Rechnung erstattet wurde.
      Daher: Bitte überprüfen Sie Ihre Versicherungspolicen!
      Wenn Ihnen Ihre Versicherung zu teuer ist, dann lassen Sie Ihren Vertrag nochmal neu berechnen. Aufgrund des starken Konkurrenzkampfes gibt es neue Verträge mit gleichen Leistungen oft günstiger als im Vorjahr. Notfalls wechseln Sie zu einem anderen Versicherer.
      Aber bitte keinen Vertrag mit Werkstattbindung abschließen.
      Sind Sie der Unfallgeschädigte, also muss die gegnerische Versicherung den Schaden zahlen, haben Sie nach wie vor das Recht sich Ihren Gutachter und Werkstatt selbst auszusuchen. Ich persönlich fahre lieber in die Werkstatt meines Vertrauen
      Grüsse Matthias

    • Hallo Matthias,

      Danke für deinen Beitrag.
      Die Frage ist halt auch, wie verhält sich Hyundai in der Garantiezeit, sollte z.B. ein Marderbiss nicht in ihrer Fachwerkstatt, sondern woanders repariert worden sein.
      Eventuell werden folgende Schäden nicht mehr von der Garantie abgedeckt.
      Das Risiko ist mir zu groß, deswegen werde ich wohl auf die Werkstattbindung verzichten.

      "Ioniq Hybrid Premium Marin Blue Metallic bestellt am 10.01.2017
      und seit 12.04.2017 in meinem Besitz"
    • Servus Asbach ja da stimme ich Dir zu. Deswegen mach ich auch keine Werkstattbindung wenn der Ioniq da ist. Kann es kaum noch erwarten....Außer man hat Glück wie revolt und die Arbeiten zusammen mit Hyundai.
      Grüße Matthias

    • Matze schrieb:

      Hallo habe das dazu gefunden.....
      Ich finde einerseits gut, dass Pro und Contra genannt werden.

      Andererseits ist die Quelle sicher nicht neutral, weil eine kleine Autowerkstatt...und ich vermute mal, dass die keine Vereinbarungen mit Versicherungen getroffen hat - und schon deshalb (potentielle eigene) Kunden vor der Werkstattbindung, von der sie selbst nicht profitieren kann, warnt.

      Auch dass Kunden ein Vertrag mit Bindung "unbewusst" untergejubelt wird und sie dann arglos in die Falle tappen hört sich schon sehr konstruiert an. Natürlich ist es aber nie falsch, die Vertragsbedingungen zu checken.

      Auch dass diese Werkstätten schlampiger arbeiten (müssen) halte ich für eine gewagte Aussage, denn auf die Arbeiten geben die Werkstätten Garantie bzw. Gewährleistung. Und die Quelle hierfür ist angeblich ein Schulungsteilnehmer der aus dem Nähkästchen plauderte...kann man glauben oder auch nicht.

      Wenn man weiß, auf was man sich einlässt und in die vermittelten Werkstätten geht, sehe ich das Risiko nicht so ganz. Und riesige Entfernungen dürften auch eher die Ausnahme sein.
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Hallo Bernd,

      sicherlich hast nicht ganz unrecht mit deinen Anmerkungen.
      Mir geht es auch nicht um die Qualität der Arbeit, sondern wie schon geschrieben, nur um die mögliche Reaktion von Hyundai während der Garantiezeit.
      Muss da mal bei der WGV nachfragen, kann mir aber nicht vorstellen, dass die Versicherung mit einer gebundenen Fachwerkstatt zusammenarbeitet.

      Gruß
      Steffen

      "Ioniq Hybrid Premium Marin Blue Metallic bestellt am 10.01.2017
      und seit 12.04.2017 in meinem Besitz"
    • Meinem Schwager ist so was ähnliches mit dem Kia passiert. Der ist schon Urewig bei der Allianz und hatten mit dem Kia einen kleinen Hasenunfall Stossstange etc. Der musste 200km in die WK fahren weil er nicht wusste das er die Bindung drin hatte. Der hat vielleicht geschaut und seit dem achte ich drauf... Aber mir persönlich geht es eher um die Garantie. Das freie Werkstätten schlecht arbeiten glaub ich auch nicht gibt dort und dort schwarze Schafe....... :)
      Grüße Matthias

    • Hallo Matthias,
      Wir hatten mal mit dem i10 einen Unfall.
      Die HUK hat einen Vertragspartner in Forstinning bzw. in Erding ( Autohaus Frisch).
      War ein Blechschaden. Die huk gibt sogar eine Garantie auf die Reparatur.
      Grüße Gerhard

      IONIQ-Hybrid-Premium weiß ohne Schiebedach seit 15.11.2016
      Das Motto für Hybrid-Fahrer: wer bremst gewinnt

    • Hallo Gerhard sind das Hyundai Händler? Es geht mir nur um die Herstellergarantie. Ich bin in Erding bei der HUK. Ja ich weiß die Übernehmen die Garantie ich glaub sogar bis zu 6 Jahre was ich gelesen habe. Aber ganz ehrlich Gerhard der ist so günstig in der Versicherung wenn ich bedenke was der Auris gekostet hat. Der war richtig heftig bei Generali der ist zum Schluss so hochgeschossen. Am Anfang war der auch billig, hoffe das passiert mit dem Ioniq nicht so.
      Grüße Matthias

    • Ist kein Hyundaihändler sondern ein Skoda und VW-Händler.
      autohaus-frisch.de/
      Die Arbeit war ordentlich, soweit ich das beurteilen kann.
      Mit meinem Cmax war ich auch schon mit einem Glasschaden dort. War auch ok.
      Du brauchst ja nur bei der HUK die Werkstattbindung herauslassen. Dann sind in der Kasko und nur dort halt 15 % mehr.

      IONIQ-Hybrid-Premium weiß ohne Schiebedach seit 15.11.2016
      Das Motto für Hybrid-Fahrer: wer bremst gewinnt

    • Hallo Gerhard 20 Prozent mehr, aber ganz ehrlich bin bei 628€ Voll ohne WK Bindung, Auslandschutz und Fahrerschutz da bin ich echt zufrieden der kleine Auris Hybrid über 1050€ mit WK Bindung und ich dort alle Versicherungen laufen heißt mit Rabatt.
      Grüße Matthias

    • Ja das ist echt wenig :thumbsup: sind bei 13 Teil und 15 Voll eingestuft. Hatten leider mal einen Parkrempler mit dem Rave deswegen nur mit Retter war echt übel wie man steigt.