Seid ihr im Automobilclub?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seid ihr im Automobilclub?

      Seid ihr im Automobilclub? Und in welchem 64
      1.  
        ADAC (37) 58%
      2.  
        AvD (1) 2%
      3.  
        ACE (2) 3%
      4.  
        JimDrive (0) 0%
      5.  
        Mobil in Deutschland (0) 0%
      6.  
        ein anderer (0) 0%
      7.  
        Die Mobilitätsgarantie reicht mir ;) (12) 19%
      8.  
        Schutzbrief in der Kfz-Versicherung (12) 19%

      Hi, ich wollte mal so rumfragen, wer alles im Automobilclub ist, in welchem und warum, und ob die Clubs nicht durch Mobilitätsgarantie oder ähnlichen von der Grundleistung überhaupt Sinn machen.

      Angeboten werden ja auch neben den Standardleistungen auch Zusatzleistungen. Sind die sinnvoll, welche braucht man?

      Vielleicht finden wir ja einen Konsens oder Verschaffen uns mal einen Überblick, ob man gut abgedecktist, oder nicht gut abgedeckt.

      Vielleicht ist man zu teuer und solte wechseln.

      Es kann auch sagen, dass man zum Schluss kommt, dass die Clubs überflüssig sind. Ich bin auf reaktionen gespannt.

      Ich bin selber im ACE, weil da meine Frau und jedes Auto, was ich und meine Frau haben zu einem Vergleichweise günstigeren Preis als zum ADAC abgesichert sind. Vorher hatte ich mir keine Gedanken gemacht, ob die Mitgliedschaft sinnvoll ist. Jetzt haben wir mit dem IONIQ den zweiten Neuwagen innerhalb von 2 Jahren. Hier greift die Mobilitätsgarantie.
      Für Panne und Unfall sind wir somit darüber abgedeckt. Sinnvoll wäre die Mitgliedschaft in einem Automobilclub aus meiner Sicht eingentlich zu Zeiten der Mobilitätsgarantie nicht mehr.

      ""

      Stolzer Besitzer eines IONIQ Hybrid in Iron Grey :D , 27.01. bestellt; 24.05.2017 geliefert und geliebt! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von OlliM ()

    • Ich bin im ADAC. Grund: weil ich da immer schon bin ;) blöde Erklärung, ist aber tatsächlich so. Aktuell bin ich über eine Partnervereinbarung drin, so dass es mich nicht einmal was kostet.

      Hab den ADAC bisher drei mal gebraucht: mein erstes Auto (14-jähriger Golf mit x Macken) blieb zwei mal liegen und sie haben ihn einmal repariert und einmal heim geschleppt.

      Und letztes Jahr hatten wir tatsächlich eine super Erfahrung mit den ADAC für den Wafen meines Freundes: Er fährt einen gebrauchten Skoda und wir waren samstags in einer Stadt, 100km von daheim entfernt. Beim Parken im Parkhaus fiel uns ein Pfeiffen auf - Ergebnis: Loch im Reifen, Nagel drin. ADAC angerufen, der kam ins Parkhaus und zog erstmal das Notrad drauf. So weit, so normal. Es war Samstagmittag, ungefähr eineinhalb Stunden bevor alle Werkstätten zu machen. Der Kerl kannte sich extrem gut in der Gegend aus (ganz im Gegensatz zu uns). Er schaute sich den kaputten Reifen an, der erst ein paar Wochen alt war) und sagte er hat eine Idee, wer den Reifen reparieren kann. Also folgten wir ihm auf dem Notrad zu einer Werkstatt, wo unser Reifen nach einem kurzen Schnack zwischen ihm und dem Werkstattmeister super schnell und ohne Termin repariert wurde. Und einen Sonderpreis haben wir auch noch bekommen, weil die Jungs sich kannten. Das fand ich echt genial, zumal die Reparatur so gemacht war, dass wir den Reifen den kompletten Sommer noch fahren konnten und sogar diesen Sommer nochmal draufzugehen :)

      Allein für diese Sache hat sich die Mitgliedschaft meiner Meinung nach gelohnt. Für den Neuwagen werde ich die Jungs wohl kaum brauchen, aber ans Austreten hab ich bisher noch nicht gedacht.

      LG Niki

      IONIQ Hybrid Style - Polar White

    • Guten Morgen mir reicht die Mobilitätsgarantie völlig aus. Hatte noch nie den ADAC, zuvor aber schon oft überlegt. Durch das dass wir die Autos immer nach Jahren gewechselt haben war so etwas immer in den ersten Jahren dabei. Bei der Kreditkarte von der Sparkasse ist so etwas auch noch dabei. Aber das ich jetzt noch als drittes den ADAC nehme.... Nö ^^
      Mein Dad ist schon hundert Jahre beim ACDC fährt auch einen Hyundai ?( Stimmt da sollte ich mal nachhaken die haben ja auch eine Mobilitätgarantie :huh: .
      Wäre es so wie bei Niki hätte ich vielleicht auch eine Mitgliedschaft und soll ich euch was sagen ich freue mich immer tierisch wenn mein Nachbar mir die Zeitschrift über den Zaun reicht :) .
      Grüße
      Matthias

    • Bin auch seit ich den Führerschein habe beim ADAC (mittlerweile die Plus Mitgliedschaft).

      Ob sich das nun monetär rechnet (wenn man also den gezahlten Beitrag mit der erhaltenen Dienstleistung vergleicht), ist eine schwierige Frage. Was für mich aber in den vielen Jahren eigentlich "unbezahlbar" war, ist die wirklich hervorragende Hilfe, wenn ich mit meinen Fahrzeugen liegen geblieben bin.

      Das ist ca. 5 mal bislang passiert und durch einen Anruf beim ADAC wurde mir in jedem Fall prompt und umfassend geholfen.

      2 Beispiele:

      1. Vor etlichen Jahren war ich mit meinem alten Mercedes 300D (W124, ca. 300.000 km auf der Uhr) von Koblenz aus zum Kunden in Heilbronn unterwegs. Irgendwann gestottere und ich konnte nur noch rechts ran rollen. Der ADAC-Schlepper kam wie versprochen in ca. 1/2 Stunde und hat mich zum nächstgelegenen Mercedes Autohaus geschleppt. Dort wurde festgestellt, dass irgend etwas mit der Dieseleinspritzpumpe nicht in OK ist und man das jetzt auf die Schnelle nicht beheben könnte. Erneuter Anruf beim ADAC und nach einer weiteren 3/4 Stunde wurde zum Autohaus ein Leihwagen gebracht - ich konnte meine Fahrt fortsetzen. Habe es zwar nicht mehr pünktlich zum Kunden geschafft, war aber trotzdem von dieser Dienstleistung begeistert. Den Leihwagen hatte ich 1 Woche und als mein Auto repariert war, konnte ich ihn abholen und den Leihwagen einfach beim Autohaus abgeben. Ich habe keine Erinnerung, was das genau für ein Gegenwert in DM war, aber bestimmt nicht wenig.
      2. Nachdem ich letztes Jahr mein neues Moped gerade einen Monat hatte, habe ich mir bei der Fahrt zu einem Treffen mit Freunden in Zweifalten einen Nagel im Hinterrad eingefangen. Die Fahrt war noch OK, aber als wir nach einem Kaffee starten wollten, war der Hinterreifen platt. Es war Samstag gegen Nachmittag und so konnte der ADAC einen Schlepper erst nach fast 2 Stunden schicken. Lag aber nicht am ADAC, sondern an dem Umstand, das Zweifalten keine AB-Anbindung hat und der Schlepper über die Alb über ca. 70km aus der Nähe von Stuttgart anrücken musste. Moped aufgeladen und ich wurde dann zum Honda-Händler Limbächer nach Filderstadt gebracht. Meine Frau hat mich dann dort mit dem PKW abgeholt. Ein paar Tage später kam die Rechnung (war natürlich vom ADAC schon bezahlt) über knapp 400 Euro.
      Ein anderer Punkt wären auch noch die anderen "Services". In der Jugend habe ich mir vor Urlaubsfahrten (Navi gab es noch nicht oder nicht bezahlbar) immer Kartenmaterial + sonstiges Infomaterial zur Urlaubsregion geholt - alles kostenfrei. Die netten Berater hatten damals auch echt gute Tipps zur Route und alles, was eben zum Urlaub dazugehört - findet man heute ja alles im Web.

      Und selbst die ADAC-Motorwelt (monatliche CLubzeitschrift) lese ich heute noch auf dem Klo... :D

      Übrigens:
      Falls jetzt wieder jemand denkt, ich würde ACAC-Mitgliedschaften verkaufen oder würde vom ADAC bezahlt - dem ist nicht so. Ich gehöre aber zu den Menschen, die gute Leistungen von anderen würdigen und das auch gerne kundtun. Ich kenne zwar den schwäbischen Spruch: "nicht gemeckert ist Lob genug", den finde ich aber doof und äußere gerne meine Anerkennung für gute Leistungen. Punkt.

      Gruß
      Freddy

      Am 26.07.2019 Umstieg auf den Hyundai Kona Premium in "Dark Knight", 64 kWh Akku, 150 kW Leistung | auch Lebensfreude pur! ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    • Ich bin im ACE, weil ich die Absicherung für unsere Gebrauchtwagen brauchte. habe noch keine Erfahrungen mit dem ACE gemacht (im Endeffekt ist ja egal, welcher Schlepper kommt). Hauptausschalgpunkt war, dass meine ganze Family und alle Autos mit der einen Mitgliedschaft versichert sind. Zu günstigere Konditionden als zum ADAC.

      Die Zeitschrift ist teilweise super mit Tests und Autovorstellungen. Teilweise troifft sie nicht meine Zeilgruppe (Reisen und Vorschläge) aber das Interessiert dann ja andere

      Stolzer Besitzer eines IONIQ Hybrid in Iron Grey :D , 27.01. bestellt; 24.05.2017 geliefert und geliebt! :thumbsup:

    • Jens, ich finde da fehlt noch eine weitere Möglichkeit einer Mobilitätsgarantie, die in den letzten Jahren zum häufig genutzten Standardangebot geworden ist: die Schutzbriefe der Autoversicherer.

      Ich zahle z.B. 6 Euro im Jahr für den Schutzbrief der HUK24. Musste ihn auch schon mehrmals in Anspruch nehmen (einmal blieb mein alter Nissan auf der Urlaubsrückfahrt von Dortmund liegen, einmal klapperte dessen Steuerkette) und vom Abschleppwagen über Ersatzwagen bis zum 4-Sterne-Hotelaufenthalt während der Reparatur hat immer alles reibungslos geklappt.

      Der Suzuki meiner Frau wiederum hat für 12 Euro jährlich den Schutzbrief der WGV. Dieser musste glücklicherweise noch nicht in Anspruch genommen werden.

      Die Leistungen dürften über die reine Mobilitätsgarantie der Autohersteller hinausgehen, kommen aber an die der Clubs nicht ganz heran.

      Was man hier halt nicht bekommt sind Automagazine oder Zusatzleistungen wie Urlaubspakete mit Routenbeschreibung und Reiseführer. Die werden aber auch nicht von jedem Mobilclub gleichermaßen angeboten.

      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • So, habe es editiert. Da weißt du sogar mehr als ich...Ich habe auch Schutzbrief mit drin und mir noch nie gedanken gemacht, was das ist...Muss erstmal die Leistungen googlen ;).Ist ja wahnsinn wie man zu viel versichert sein kann, wenn das der Fall sein sollte

      Stolzer Besitzer eines IONIQ Hybrid in Iron Grey :D , 27.01. bestellt; 24.05.2017 geliefert und geliebt! :thumbsup:

    • Ich bin schon lange ADAC-Mitglied und seit gut einem Jahr im Plus Tarif. Den hab ich abgeschlossen als sie meinen Benz ohne viel Gemurre von Ludwigsburg die 60km nach Hause statt abends um 19:30 zur nächstgelegenen Werkstatt geschleppt haben, obwohl ich da noch den normalen Tarif hatte. Ich hatte aufgrund des Hyundai Schutzbriefes erst überlegt auszutreten, aber da ich noch mein Motorrad laufen habe werde ich wohl drin bleiben. Die ist zwar zuverlässig, aber doch schon 16 Jahre alt. Da ist es angenehmer wenn man weiß man kommt sicher heim bzw zur Werkstatt des geringsten Misstrauens falls im letzten Winkel des Schwarzwaldes doch mal was sein sollte.

      Übrigens, nachdem sie für besagten Benz den dritten Einsatz in 12 Monaten hatten, zweimal mit Abschleppen, bekam ich ein Schreiben mit der Frage ob nicht noch irgendwo ein anderer Schutzbrief besteht über dern das abgerechnet werden könnte. ;)

      Ich denke mir mein Leben aus
      Und mach das dann einfach so!
    • ich bin beim ADAC auch mit dem PlusTarif.
      Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

      Mein Schwiegervater ist vor 5 Jahren im Ausland im Urlaub gestorben.
      Der ADAC hat hier wirklich a l l e s gemanagt und gezahlt.

      Deshalb kommt für mich auch nichts anderes in Frage.

      IONIQ-Hybrid-Premium weiß ohne Schiebedach seit 15.11.2016
      Das Motto für Hybrid-Fahrer: wer bremst gewinnt

    • ADAC seit 1988 mit Plusmitgliedschaft. Hauptgrund ist aber das Mopped, da ich die Kiste im Falle einer Panne nicht tief im Sauerland stehen lassen will. So werde ich im Fall des Falles heimgeschleppt und kann es selbst in Ruhe reparieren. Beim Auto kommt man m.E. ohne aus, es sei denn, man fährt eine alte Karre. Die optionalen Schutzbriefe der Versicherer sind da meist auch günstiger.

      Gruß, Olaf

      Hybrid Style in Iron Grey mit 17er Socken :thumbdown:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gramusel ()