Prognostiziertes Bergauffahren

  • Zitat

    Prognostiziertes Bergauffahren

    Wenn auf einer Strecke eine Steigung zu erwarten ist und der Batterieladezustand niedrig ist, wird der Motorbetrieb geringfügig erhöht, um die Batterie vor dem Anstieg vorzuladen. Dies stellt sicher, dass der Elektromotor das Bergauffahren unterstützt und den ineffizienten Einsatz des Benzinmotors bei Steigungsfahrten minimiert, wodurch die Kraftstoffeffizienz optimiert wird.

    https://www.hyundai.de/modelle/ioniq-hybrid/


    Hat das bei einem von euch jemals funktioniert?


    habe hier so ein paar Strecken wo sich meiner immer den Akku schon vor der Steigung leer fährt um dann im 3 Gang den Berg hochzufahren weil im der Akku ganz leer läuft.


    macht auch 0 unterschied ob ich dabei über das Navi eine route an habe oder nicht. :rolleyes:

    IONIQ 1.6 GDI HEV Premium (FL 2019) , Sommer/Winter: 225/45/R17/91H

  • Im VFL geht's definitiv nicht.

    Beim weißen MJ18 gibt's auch den Ausrollassistenten in den Einstellungen, funktioniert aber nicht.

    Ioniq HEV Style, Polarweiß, MJ18, EZ 12/17
    Ioniq HEV Style, Marina Blue Metallic, MJ17, Schiebedach, EZ 11/17

  • Der ausroll Assistent ist ein Witz :-D


    bin Freitag und heute 350 Km gefahren mit einigen Bergen auf der autobahn.


    Tempomat 120


    eco Modus hin und zurück 5,7L

    Sport Modus hin und zurück 4,9 L



    IONIQ 1.6 GDI HEV Premium (FL 2019) , Sommer/Winter: 225/45/R17/91H

  • Der Ausrollassisten funktioniert bei mir einwandfrei, aber auch nur wenn man manuell fährt, ohne SCC.


    Habe schon oft gehört das er im Sport Modus weniger verbrauchen soll. Ist dem wirklich so?

    IONIQ 1.6 GDI HEV Premium - Intense Blue - Facelift - EZ 2020

  • ja der Ausrollassistent klappt nur manuell, ganz selten bremst er auch mal automatisch dann runter zur Kreuzung hin so das man < 40 km/h schnell ist.


    da wir im Westerwald aber viele Hügel haben und die Höhenkarte scheinbar nicht in den Daten existent ist bekomme ich ganz häufig Roll Vorschläge über mehrere Hundert Meter bergauf. Da würde das Auto rückwärts rollen bevor ich an der Kreuzung ankomme :-D


    Aus meiner Erfahrung:
    Der Sportmodus scheint immer dann effizienter zu sein, wenn man Langstrecke mit vielen Steigungswechsel fährt und gleicher Geschwindigkeit. (Autobahn, große Bundesstraßen,....). Zumindest steint es bei mir so. Dann lädt er ja am Anfang den Akku 3/4 auf und versucht ihn dort zu halten, weshalb er grundsätzlich seltener in Hohe Gänge zurückschalten muss weil der Akku leer geht. Laut Anzeige pendelt er dann irgendwo zwischen 4.5 L und 6 L hin und her bei Tempomat 120 km/h.


    Im Eco Modus lässt er den Akku auf der Autobahn grundsätzlich unter 1/4 leer laufen und schaltet dann auch mal in der Autobahn bei 120 km/h in den 3 zurück... mit Schreck moment für mich / glaube das war schon fast roter Bereich, weil der Akku auf einmal nur noch 2 Balken voll war. Und sobald auch nur eine leichte gerade oder bergab geht schaltet er bereits auf den EV modus, selbst wenn noch unter dem 1/4 Strich ist und bald der nächste Berg kommt.


    Fährt man hauptsächlich Flachland Autobahn/Schnellstraße ist der ECO modus bestimmt super. Aber hier im Westerwald und immer weiter Richtung Süden taugt der nach meiner Erfahrung her 0 :(


    Hatte so gehofft dass das vielleicht ein Software Bug ist weil meiner ein Vorführwagen der ersten Generation ist :-D

    IONIQ 1.6 GDI HEV Premium (FL 2019) , Sommer/Winter: 225/45/R17/91H

  • Danke für die ausführliche Antwort.

    Ich hab meinen FL erst seit 1 Woche. :-).

    Bin jetzt Tausend Kilometer gefahren.
    Fahre viel Langstrecke im Norden. Möchte behaupten es geht konstant leicht bergab und auf dem Rückweg dann leicht bergauf.


    Nächste fahrt werde ich mal komplett im Sportmodus absolvieren.

    IONIQ 1.6 GDI HEV Premium - Intense Blue - Facelift - EZ 2020