30000km Inspektion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 30000km Inspektion

      So, am Montag war es soweit: mein Ioniq hatte seinen ersten großen Service. 1400km zu früh, aber nächste Woche geht's ab in den Urlaub, und auf der Strecke werde ich die 30000 reißen. Wie erwartet, war alles im grünen Bereich. Ich hatte noch keine Zeit, die Rechnung im Detail anzuschauen (aktuell liegt sie im Auto), aber ich wollte schon mal bescheid geben :)

      Bisher hatte übrigens jede meiner Kisten innerhalb der ersten 30000km irgendeine kleine Macke. Beim Ioniq (Vorführwagen) war wohl bei einer Probefahrt die Stoßstange touchiert worden, so dass ein Parksenser mir gerade in die Stoßstange gefallen ist. Aber das ist "höhere Gewalt" und zählt nicht. Damit ist der Ioniq mein erster, der die ersten 30000 ohne die kleinste technische Macke überstanden hat. Und wenn ich mir Zustand von Bremsen und allem so anschaue, einfach genial .... also das finde ich eine echt beachtenswerte Leistung für ein vollständig neu entwickeltes Modell! <3

      Also, Rechnungsbetrag war 302 Euro, ich erinnere mich was von "Motoröl" und "Bremsflüssigkeit" gehört zu haben.

      Nach dem Service scheint es mir, dass der Ioniq ein wenig mehr verbraucht als vorher. Allerdings mußte ich den kleinen auch wirklich treten diesmal und es hat dabei in Strömen geregnet. Die 4,9l meiner letzten Tankung ist also mindestens teilweise meine Schuld, und heute kam ich mit viel bergab auch wieder auf meine geliebten 3,8l :)

      Details folgen, soweit sie interessant erscheinen :)

      ""

      seit März 2017 ein Hyundai Ioniq Hybrid Premium in Polarweiß

    • Bemerkenswert, wie der große Service fast gleich viel kostet, sie bei einigen hier die kleine Inspektion bei 15.000km :S

      Ich hatte zum Glück noch nie auch nur irgendein Problem mit meinen neuen Autos. Das liegt aber auch vielleicht daran, dass die letzten zwei Reisschüsseln waren und es davor nur gebrauchte deutsche Wagen gab. ;)

      Viel Spaß dann im Urlaub, @ioniqy.

      Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid :thumbsup:
      (seit dem 11.10.2017, Premium Ausstattung, deutsche Ausführung, polar white)
    • Also, fairer Weise waren schon 5000km drauf (Tageszulassung, Vorführwagen), also sind es nur 25000. Und na ja, einen Beruf der 95% aus Jobs irgendwo in Deutschland besteht (Trainer und Consultant) und ganz viel Spaß an dem Auto , Bahnfahren ist da aktuell nicht drinnen :)

      Ich schaffe meistens 40000 im Jahr, dieses Jahr könnten es ein paar mehr sein ...

      seit März 2017 ein Hyundai Ioniq Hybrid Premium in Polarweiß

    • Also ich habe schon immer auch bei meinen Fahrzeugen vorher mein eigenes Öl mitgebracht.
      zu dem thema welches ÖL :
      - Es kommt drauf an welches Temperatur Spektrum man hat z.b ein 5W30 Öl kann man bis -30 Grad und +30 Grad fahren , es hat eine gute Viskosität ist also sehr gut um sich schnell im motor zu verteilen, das schafft man nur noch besser mit einem 0W30 was ich aber nicht empfehlen kann da es zu schnell bei höheren Temperaturen abbaut und übertrieben teuer ist.

      Ich denke mit einem 5W30 allgemein machst du nix falsch ist genau der mittelweg. Falls du nur in wärmeren Regionen fährst lohnt sich schon eher ein 5W40 oder 10W40 .

      Gruß Christian

      Hyundai Ioniq Hybrid / Weiß / Premium

    • Ui, ein Ölthread....

      Wo ist das Popcorn? :D:D

      Zum 5W30... auf die Herstellerspezifikation achten würde ich mal ganz frech sagen. Ich kenne die Hyundai-Normen bzw. Freigaben nicht und kann deshalb kein direktes Produkt empfehlen. Bei meinen eigenen VAG-Autos nutze ich das Fuchs Titan Pro C-3 in 5W30 und habe damit gute Erfahrungen dahingehend gemacht, dass sich noh kein Motor mit dem Freitod beschwert hat ;)

      Gruß Andreas

      IONIQ elecric - Premium - Phantom black - Fahrzeug im Juli2017 bestellt, "...wäre, wäre, Fahrradkette..."(Lothar Matthäus)

    • ich sage es mal so ich fahre schon seit jahren mit 5W30 Castrole Edge , habe nie Probleme etc. gehabt. Muss aber dazu sagen das ich meistens an meinen anderen Motoren das Shell Remula benutze aber das sind diesel und 1 Zylinder hat einen Hubraum von 11,63Liter :D bissle größere ;)

      Hyundai Ioniq Hybrid / Weiß / Premium

    • jep habe ich auch gesehen, werde aber kein shell benutzen werde auf Castrol Magnatec Stop- Start 5W30 gehen hat auch die ACEA A1/B1 , A5/B5 freigabe .

      Hier mal Orginal :
      2017-10-04 11_42_28-2017-hyundai-ioniq-hybrid-104635.pdf - Adobe Acrobat Reader DC.png

      und dieses werde ich benutzen :

      Castrol .jpg


      Aber ist meine Eigene Meinung steht jedem Frei welches er wählt, sollte aber Freigabe haben ;)

      Gruß Christian

      Hyundai Ioniq Hybrid / Weiß / Premium

    • ich habe auch schon immer bei meinen Fahrzeugen vorher mein eigenes Öl mitgebracht.
      Wenn die Hersteller beim Service immer so viel draufschlagen sind diese selber schuld. ;)
      Für die Sparfüchse unter uns:

      3,58€/L

      4,42€/L für Prime-Mitglieder

      4,52€/L

      4,92€/L

      5,80€/L

      Ich habe noch einen Tipp für euch:

      Innenraumfilter 7,64€

      ÖL-Filter 3,60€

      Motorluftfilter ?,??€ (Ich habe noch keine genauen Maße oder OE-Nummer)

      1. Ioniq Hybrid (HEV) [AT]Premium[D]Style (Iron Grey) seit 07.08.2017 Wohnt in Berlin Spritmonitor
      2. Ioniq Plug-In (PHEV) [D]Premium (Marina Blue) seit 07.07.2018 Wohnt in Leonberg Spritmonitor

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von IQ-Driver ()

    • Das Castrol ist "angeblich" nicht für den Ioniq geeignet:
      Castrol.jpg
      6,58€/L (5L Castrol)

      1. Ioniq Hybrid (HEV) [AT]Premium[D]Style (Iron Grey) seit 07.08.2017 Wohnt in Berlin Spritmonitor
      2. Ioniq Plug-In (PHEV) [D]Premium (Marina Blue) seit 07.07.2018 Wohnt in Leonberg Spritmonitor