Beiträge von SteMo

    Immer diese SchwarzMaler; ich verfolge die Videos von Carmaniac regelmäßig. Das ist halt ein Kanal, der die guten aber auch die negativen Seiten der E-Mobilität zeigt. Im ersten Fall schlecht vorbereitet sage ich da nur. Ein Auto mit so kleinem Akku und nur eine ladekarte im Gepäck das ist zu wenig. Und Thema Unfall ist noch so eine Sache; irgendwie existiert noch eine gewisse Angst z.b. das Auto auf die Ladefläche zunehmen. Absolut unbegründet, aber das wird sich mit der Zeit geben.

    Das Thema ist nicht neu, leider hat sich seitdem nichts verändert. Ich hatte mich schon in 2019 darüber geärgert (s. unten).


    Zitat aus "Was würdet Ihr am Ioniq verbessern- #643: " Was ich mir wünsche wäre, dass bei den Kilometerzählern A und B statt einer für mich relativ sinnlosen Durchschnittsgeschwindigkeit der Durchschnittsverbrauch angezeigt wird. "

    ich hatte mir unlängst eine Schraube eingefahren, was mit einem schleichenden Druckverlust einherging. Bei ATU hatte man mir die Stelle geflickt. Das geht allerdings nur, wenn der Fremdkörper im Bereich der Lauffläche steckt und nicht im Flankenbereich. Wenn du kein Felgenschloss verwendet hast wäre der Vorschlag, den Reifenservice direkt machen zu lassen, durchaus sinnvoll.

    Warum nur 1-phasig? Ich habe zwar keinen vollelektrischen, aber wenn ich mich erinnere haben die entsprechenden Forum Mitglieder doch eher für ein dreiphasiges Kabel plädiert, dass viel mehr Möglichkeiten bietet. Sprich höhere Ladegeschwindigkeiten.

    Kein Schulterblick? Das sollte auch nach Jahren immer noch Pflicht sein. Gerade z. B. bei langgezogenen Autobahn-Auffahrten hat man unbemerkt plötzlich ein Fahrzeug neben sich, das sich im Toten Winkel "versteckt" hat. Ist mir oft passiert und ich bin dann froh zur Seite geschaut zu haben.

    Im Cruise Control mit Lenkasistent (habe Premium Version) macht das Auto Berg auf ganz komische (laute) Motorgeräusche + ständig hat mann das Gefühl dass das Fahrzeug gang hoch und wieder runter schaltet. daher müsste ohne Assistent+Cruise fahren.

    Bergfahrten nach meiner Erfahrung besser im Sportmodus. Da ist m. E. nicht soviel Geschalte durch die Automatic. Spurassistent hat m. E. nur Sinn auf rel. geraden Strecken. Ich nutze die Funktion nicht, gefällt mir einfach nicht. SCC sollte aber funktionieren; Regen sollte das Radar nicht stören. Bei Schneematsch sieht das schon anders aus, aber das ist zum Glück z. Zt. kein Thema.

    Das ist bedauerlich - bei denen hatte ich meinen HEV gekauft und war mit dem Preis und der Abwicklung zufrieden, aber der Service war immer bei Thüllen. Das Öl kaufe ich immer selbst - exakt das aus dem Handbuch, Shell Helix, für 4,50€/ltr. Da gab es bis dato keine Diskussionen.

    wenn ich das irgendwo richtig gelesen habe müsste Akkustand für Hängerbetrieb mindestens über 30% sein. Falls dem wirklich so ist - könnte es sein, dass das Auto dann streikt und einfach stehen bleibt, wenn man die 30% unterschreitet? Wahrscheinlich wird dies nur eine Empfehlung sein, um zu vermeiden, nach allzu wenigen Kilometern mit leerem Akku liegen zu bleiben.

    Den Spurhalte-Assistenten habe ich vor Jahren mal ausprobiert und dann nie wieder. Gefällt mir nicht. Die SCC (Smart Cruise Control) ist dagegen echt gut. Sich vom Vordermann "ziehen lassen". Mein Tacho zeigt, wie wohl bei den meisten Autos, ca. 4-5kmh mehr an (muss wohl so sein, dass die Meßtoleranz der Geschwindigkeit nur nach oben erlaubt ist). Kann man mit einem App-Navi testen. Plus 5kmh sind damit immer noch im Rahmen der StVO. Einstellbar durch Bedienen des entsprechenden Hebels - 1x tippen= +/- 1kmh; 1x lang drücken= +/- 10kmh. Wiederaufnahme der zuletzt eingestellten Geschwindigkeit z. B. wegen Bremsens, Hebel kurz nach oben.