Säulenparker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Säulenparker

      Ich habe meinen PlugIn nun seit knapp zwei Wochen und muss sagen, dass ich bisher sehr zufrieden bin. Ich lade auf der Arbeit voll und damit komme ich auch bei den aktuellen Temperaturen ziemlich genau den Hin- und Rückweg elektrisch klar. Das war die Idee!

      Heute war ich dann mal in der Stadt und wollte während der Besorgungen mal den Tpy2-Kabel an einer Ladesäule einsetzen. An den ersten beiden angefahrenen Säulen standen auf den dazugehörigen Parkplätzen je 2 Nicht-E-Fahrzeuge. Erst bei der dritten hatte ich Glück.

      Solche Szenerien haben mich vom reinen E-IONIQ abgehalten. Die Vorstellung, mal auf eine Säule angewiesen zu sein, und dann stehen da andere Verkehrsteilnehmer im Weg rum … Ich finde das sehr nervig und hoffe, dass die Stadt da reichlich und kostenintensive Knöllchen verteilt.

      ""

      Ioniq PlugIn Style MJ 2019 seit Januar 2019

    • Ist denn das Parken für Nicht-Elektro Fahrzeuge dort nicht erlaubt?
      Bei uns in der Stadt gibt es eine Ladesäule auf einem Parkplatz im Zentrum ohne besondere Kennzeichnung.
      Da der Parkplatz gut besucht ist steht dort so gut immer jemand, nur ein Elektrofahrzeug hab ich da noch nie gesehen :whistling:

      Hybrid (HEV) Style Modelljahr 2018

    • mich nervt ja prinzipiell, wenn ich einfach wo langfahren will, und dann stehen da andere Verkehrsteilnehmer im Weg rum ... :whistling:

      Eine private Lademöglichkeit - und sei es nur für den Notfall - bringt da schon einen großen Mehrwert für den E-Mobilisten.

      Bin mal gespannt, wie das so weitergeht. Es wird ja aller Vorraussicht nach nicht überall einen gleichmäßigen Zuwachs von Ladestationen und E-Autos geben. Dort, wo sich die Ladeplätze neben allzu knappen Parkplätzen befinden, gehts ja auch schon zwischen E-Auto-Fahrern bisweilen unerfreulich zu ...

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • Kenne ich auch. Trotz Kennzeichnung stehen meistens Bleppos mit Stern oder Raute drauf. Jedenfalls hier. Die können es sich eben leisten, solche Knöllchen zu empfangen. :thumbdown: Da fehlt einfach die Akzeptanz. Besonders dreist finde ich es, wenn reichlich andere Parkplätze vorhanden sind. Da hilft nur abschleppen. Auf die Gesichter nach dem Einkauf wäre ich sehr gespannt. :evil:

      Phoenix Orange ist GEIL!!!!!!!!!!!!! 8o Macht die Welt bunter!

      (HEV Trend)

    • In München ist das Parken von Nicht-E-Fahrzeugen an ausgewiesenen Parkplätzen mit Ladesäulen absolut verboten. Wenn ich so einen sehen würde, rufe ich die Parküberwachung an und lasse abschleppen. Da hilft nur so eine Strafe.

      Gruß
      Henry

      Ich fahre einen IONIQ Plug In - Trend - Phantom Black

    • Bei "meinem" Kaufland standen auch eine lange Zeit die Verbrenner neben der Ladesäule. Seitdem die beiden Parkplätze auf dem Boden mit einem roten e-Auto-Symbol gekennzeichnet sind, hat sich das Problem tatsächlich gelöst und die Parkplätze sind meistens frei.

      Leider gab es nun ein ganz anderes Problem. Der Typ2-Stecker steckte vor meinem Einkauf in einem A3, nach dem Einkauf lag er achtlos auf dem Boden und eine Woche später war er völlig zerstört, da das Gehäuse auseinander gebrochen und die Pins sichtbar waren. Ein Pin war verbogen und ein anderer gar nicht mehr vorhanden:

      KauflandTyp2Defekt1500.jpg
      Unfassbar wie die Leute mit fremdem Eigentum umgehen.

      Seit 5.2.2019: IONIQ Plug-in Hybrid Style | MJ 2019 | Iron Gray | Schiebedach
    • sind die typ2-Stecker nicht extra stabil ausgelegt, damit 'ausversehen überfahren' nicht das Gehäuse matscht? Wenn da mal nicht Absicht hinter steckt ...

      Zu Säulenparkern: neulich in Hildburghausen einen Verbrenner auf einem der zwei Plätze vor der einen Ladesäule im Ort parken gesehen - immerhin hatte er ein Knöllchen dran!

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • Da sieht man wieder, wie fremdes Eigentum behandelt wird. Ist nicht meins, muß ich mich nicht drum kümmern.
      Sollte es absichtlich zerstört sein, läßt das auf die Akzeptanz zu E-Autos schließen bzw. auf die Einsicht, diese Plätze freizuhalten.
      Da ist noch ein sehr langer Weg zurückzulegen.
      War das vor 120 Jahren mit Droschkenfahrern und Autopionieren auch so?

      Phoenix Orange ist GEIL!!!!!!!!!!!!! 8o Macht die Welt bunter!

      (HEV Trend)

    • Letztens stand ein Plug-in 2 Tage an einer Ladestation. Auch zwei Zettel später von unterschiedlichen Personen tat sich nichts. Die Polizei hat sich der Sache dann angenommen und einen Strafzettel ausgestellt. So eine Rücksichtslosigkeit hätte ich von einem fossilen Auto erwartet, nicht aber von einem E-Auto. (zur Zeit gibt es bei der EnBW eine 1€ Ladeaktion.) Und da die EnBW ab 1.3 nur noch nach kWh abrechnen wird sich das auch nicht bessern denke ich. Auch bei der Arbeit parkt 1 E-Auto von Arbeitsbeginn bis Feierabend an der Ladesäule.

      Hier muss dringend ein Konzept her damit Benziner und auch E-Autos Ladesäulen nicht mussbrauchen.

      Ioniq PHEV Premium in Weiß mit "schwarzem" Leder. Seit 20.01.2018 in meinem Besitz

    • Das mit dem Parken an Ladesäulen ist ein ungelöstes Problem.
      Ich gehe zum Beispiel gerne wandern. Dauert ca. 4-6h. Natürlich würde ich auch meinen PHEV laden da ja am Zielort der Akku ziemlich lehr wäre.
      Wie soll ich dann nach 2-3h den Wagen umparken wenn ich 5km vom Parkplatz entfernt bin?

      __________________________________________________________
      IONIQ Plug-In Premium, Iron grey, Glasschiebedach (seit 07.03.2018)

    • So geil ich es fände rein elektrisch unterwegs zu sein, aber man muss wohl aktuell schon fast Masochist sein um das alles mitzumachen.
      Es reicht nicht sich mit Ladekarten, defekten, nicht kompatiblen oder von Verbrennern zugeparkten Ladesäulen ärgern zu müssen.
      Jetzt soll man auch noch möglichst schnell die Säule räumen weil man sonst den Unmut anderer Elektromobilisten auf sich zieht?
      Der Vorteil des Autos ist ja eigentlich die Flexibilität, aber hier entwickelt sich das ganze für mich in die andere Richtung, das Auto gibt den Takt vor.
      Das erinnert mich an die Zeit zurück wo es Parkuhren gab, da konnte man auch nur maximal die Zeit dort parken die man mit einer Münze lösen konnte, danach musste man wieder zum Auto und nachzahlen. Nichts was ich vermisse.

      Hybrid (HEV) Style Modelljahr 2018