Plug-in-Hybrid bei überwiegend Kurzstrecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Plug-in-Hybrid bei überwiegend Kurzstrecke

      Hallo zusammen,

      eine Frage an das Forum:
      Wenn ich einen Plug-in-Hybrid überwiegend für Kurzstrecken (5-6km, Stadtverkehr, Stop&Go, max. 50km/h) einsetze, habe ich dann überhaupt eine Chance die Batterie während der Fahrt zu laden?
      Oder fahre ich die meiste Zeit mit Verbrenner, da dass Fahrzeug noch kalt ist?

      Danke
      Frank

      ""
    • Einen Plugin will man ja eher an der Steckdose laden, nicht während der Fahrt.

      Gerade für kurze Stadtfahrten ist der reine Elektromodus optimal. Wenn die Heizung läuft, springt natürlich der Verbrenner von Zeit zu Zeit an und läuft dann im Leerlauf mit. Dabei lädt er dann allerdings auch den Akku, falls Du mit Deiner Frage darauf hinaus wolltest.

      Im Hybridmodus wird der Akku nur nachgeladen, ihn komplett aufzuladen, dürfte schwierig werden, selbst auf der Autobahn.

      Seit Januar 2019 Dauergrinsen im Gesicht wegen Ioniq PHEV Style in fiery red

    • Ob der Motor kalt ist, ist dem PlugIn egal. Wenn die Batterie genug Saft hat, fährt der PlugIn rein elektrisch bei Wahl des entsprechenden Modus.

      Wird dagegen die Heizung für den Innenraum genutzt, kann der sich der Verbrenner einschalten, s. Erklärung von Strg-Alt-Entf. Wenn man auf diese verzichtet, was ich insbesondere für kurze Strecken mache, und stattdessen die Sitz- und Lenkradheizung nutzt, fährt man ebenfalls rein elektrisch.

      Ioniq PlugIn Style MJ 2019 seit Januar 2019

    • Strg-Alt-Entf schrieb:

      Einen Plugin will man ja eher an der Steckdose laden, nicht während der Fahrt.

      Gerade für kurze Stadtfahrten ist der reine Elektromodus optimal. Wenn die Heizung läuft, springt natürlich der Verbrenner von Zeit zu Zeit an und läuft dann im Leerlauf mit. Dabei lädt er dann allerdings auch den Akku, falls Du mit Deiner Frage darauf hinaus wolltest.

      Im Hybridmodus wird der Akku nur nachgeladen, ihn komplett aufzuladen, dürfte schwierig werden, selbst auf der Autobahn.
      Danke für die Info. Ja - mir ging es darum, ob überhaupt der Akku geladen wird. Das wird vermutlich einmal komplett laden an der Steckdose pro Woche bedeuten, um ca. 50 - 60km rein elektronisch fahren zu können.
    • So ist es. Ich habe so etwa 8 bis 9 km Weg zur Arbeit. Dazu noch gelegentliche Wege zum Einkaufen etc., so muss ich etwa jeden zweiten Tag bei der Arbeit laden.

      Hybrid fahre ich nur Langstrecke.

      Seit Januar 2019 Dauergrinsen im Gesicht wegen Ioniq PHEV Style in fiery red