Die Preise für das neue Modell - Preisschock???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Preise für das neue Modell - Preisschock???

      "Preisschock beim neuen Ioniq":



      (ab 5:31)

      ""

      Ioniq PlugIn Style MJ 2019 seit Januar 2019

    • Was hast Du erwartet, erst wird angelockt und dann wird abgezockt? Mal sehen, wenn die endgültigen Preislisten da sind. Außerdem war ja nur die Rede von den BEV's. Wer weiß, was die HEV und PHEV kosten werden.

      Gruß
      Bertus 8)

      Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 38850km

    • Der Vergleich FL zu VFL für den Premium "volle Hütte": 43.440 € zu 39.610 € = 3.830 €. Wenn man den Aufpreis für das 10,25 Zoll Navi mit BlueLink abzieht - beim Kona sind es 1.300 € - bleiben 2.530 € Aufpreis für das FL.

      seit 07.05.2019 Ioniq BEV Premium. "Schildkrötenfan" :D im Sportmodus. :thumbsup:

    • Das finde ich allerdings auch. Zumal das grosse Navi ja "zwangsgekoppelt" ist. Und mir reicht meins völlig. Mit Bafa wird man wohl inklusive Händlerrabatt und Überführung bei 36.000 € bis 38.000 € landen. Das ist schon eine heftige Ansage. Trotz des zusätzlich Gebotenen, wie Autostop im Stau, App zur Ladeüberwachung etc.

      seit 07.05.2019 Ioniq BEV Premium. "Schildkrötenfan" :D im Sportmodus. :thumbsup:

    • Nicht zu vergessen: der neue lädt auch langsamer. Größerer Akku und mehr Reichweite ist zwar nett, aber wenn ich unterm Strich wieder genau so lange brauche von A nach B gewinne ich irgendwie doch nichts...

      Für mich kommt der FL aus mehreren Gründen nicht in Frage, allen voran, dass mein jetziger erst zwei Jahre alt ist. Gespannt wäre ich höchstens, ob es in zwei bis drei Jahren eine richtige Neuauflage gibt. Die könnte für mich interessant sein.

      - IONIQ Hybrid - | - Style - | - aurora silver -

    • Hieß es nicht mal Elektroautos werden mit jeder Generation günstiger und irgendwann nicht teurer als Benziner weil die Stückzahlen steigen?
      Bei mir wird es frühestens in 4 Jahren, wenn die Garantie abläuft Zeit für was neues. Werde das davon abhängig machen was für Defekte bei den Ioniqs in dem Alter hier so gemeldet werden.
      Ich glaube ohne Garantie kann ein Defekt im Hybrid System auch ein wirtschaftlicher Totalschaden werden.

      Aber ohne Lademöglichkeit zuhause, die es bei mir vermutlich nie geben wird, kann ich mir auch dann kein reines Elektroauto vorstellen.
      Es sei denn, das Auto ist günstiger als jetzt, hat min. 300km Reichweite auch im Winter und die Ladezeit ist nicht länger als 15 Min an einer öffentlichen Säule.
      Dann könnte ich mir das vorstellen, aber mein Gefühl sagt, träum weiter...

      Hybrid (HEV) Style Modelljahr 2018

    • Hybride schrieb:



      Aber ohne Lademöglichkeit zuhause, die es bei mir vermutlich nie geben wird, kann ich mir auch dann kein reines Elektroauto vorstellen.
      Es sei denn, das Auto ist günstiger als jetzt, hat min. 300km Reichweite auch im Winter und die Ladezeit ist nicht länger als 15 Min an einer öffentlichen Säule.
      Dann könnte ich mir das vorstellen, aber mein Gefühl sagt, träum weiter...
      Exakt mein Standpunkt. Und der gilt, denke ich, für den größten Teil der Bevölkerung. Ich hatte es irgendwo schon Mal erwähnt: ich wohne in einer Siedlung, die größtenteils aus kleineren Mehrfamilienhäusern besteht - aber eben nicht wenige. Da sind selbst die normalen Parkplätze manchmal schon knapp. Dort wird es auch in 10-15 Jahren keine vernünftige Möglichkeit für alle geben, ihr Auto zu laden. Insofern ist man auf hohe Reichweiten und kurze Ladezeiten angewiesen, wenn man Elektro will. Beides sehe ich derzeit einfach nicht.

      - IONIQ Hybrid - | - Style - | - aurora silver -

    • ich verstehe die Kritik nicht...
      Wenn derAkku doch größer ist, rechtfertigt dass doch den Aufpreis !?
      Der Akku ist schließlich die teuerste Komponente im Auto und da halte ich den Aufpreis für sehr moderat !

      Außerdem ist der IONIQ nach wie vor das preiswerteste Auto auf dem Markt.

      PHEV Premium marinablau - steht seit dem 16.2.18 in meiner Garage :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elektrolurch ()

    • Weil der technische Fortschritt eine Preissenkung, bzw. bei gleichem Preis eine Mehrleistung ermöglicht.
      Ich halte den Facelift auch für zu teuer, aber noch nicht für uninteressant. Letztendlich muss man schauen bei welchem Straßenpreis man ankommt.

      IONIQ Hybrid Premium - aurora silver *** Bestellt: 15.02.2017 - Geliefert: 08.05.2017 *** Scheibentönung: 08.07.2017 *** Verkauft: 13.07.2018
      IONIQ Plugin Premium - demitasse braun *** Gekauft 13.07.2018

    • Interessant. Schade, dass man den Style so beschnitten hat. Elektrisch anklappbare Spiegel, abblendender Innenspiegel hat man ihm laut Konfigurator weggenommen, nur noch Premium.

      Premium hat gegenüber Style folgendes mehr:


      Aschenbecher mit 12-V-Steckdose,
      Automatisch abblendender Innenspiegel,
      Elektrisch anklappbare Außenspiegel,
      Einparkhilfe vorne,
      Fahrersitz in Leder elektrisch einstellbar mit Memory-Funktion,
      Querverkehrswarner hinten (RCCW),
      Sitzheizung hinten (äußere Plätze) und belüftete Sitze vorne,
      Sitzpolsterung in Leder,
      Totwinkelassistent (BCW),


      Wenigstens rechtfertigt das den Preisunterschied von 2600 Euro einigermaßen

      - IONIQ Hybrid - | - Style - | - aurora silver -

    • Der neue Ioniq EV hat zwar 11 KW mehr Batterieleistung, lädt aber von 0 - 80 % in nur 54 Min im Vergleich zum alten Modell 23 Min. Tut mir leid aber das ist ein "Schnarchlader". Man verkauft eine größere Reichweite und dann lädt das Auto knapp 50 % langsamer. Ich habe meinen Ioniq plug in gegen einen EV getauscht und habe es nicht bereut. Die ganze Reichweitendiskussion verstehe ich sowieso nicht. Nach 1 - 2 Std. Fahrt sollte man sowieso eine Pause einlegen und bei dem schnellen Laden des alten Ioniq reicht das gerade für eine Tasse Kaffee. Große Batterie bedeutet immer auch eine längere Ladezeit.
      Mein Fazit: Das neue Ioniq Modell würde ich mir nicht kaufen und schon gar nicht für einen höheren Preis. Ich kann Hyundai hier nicht verstehen. Mein Verdacht ist, dass sich die kleinere Variante des Kona EV nicht gut verkauft hat ("Schnarchlader") und die verbliebenen Batteriekontingente dem Ioniq verpasst wurden.

      Gruß,

      Michael

    • Ich glaube eher, dass der Ioniq als Kompaktklasse PKW solange die Brücke bilden soll, bis auf der neuen Elektroplattform ein komplett neues Modell entsteht. Und als Brückenfahrzeug ist zur Margensteigerung mehr Gleichteilepolitik gefragt: vereinheitlichte Front (nur anderer "Kühlergrill" zweiteilig, statt bisher einteilig) gleicher Akku und Antrieb wie bei Kona 39 und KIA Niro Soul 39. Das spart halt ernorm viel durch die Einkaufsvorteile, nicht zu reden von der Flexibilität "mal eben" mehr Kona bauen zu können, falls sich z.B. der Ioniq nicht mehr so gut verkauft.
      Da die jetzige Plattform nicht viel Reserven für Verbesserungen bietet (z.B. Platz für grösseren Akku), lohnt sich keine kostenaufwändigere Verbesserung.
      Nicht schön, aber Hyundai ist nunmal ein gewinnorientiertes Unternehmen. Da ist der neue Kona Hybrid sicherlich unternehmerisch eine wirtschaftlich sinnvollere Innovation.

      seit 07.05.2019 Ioniq BEV Premium. "Schildkrötenfan" :D im Sportmodus. :thumbsup:

    • Stand heute würde mich auch mehr zum Tesla Model 3 ziehen als zum neuen IONIQ. Zwar kostet das Model 3 mehr, aber das ich finde das Preis-/Leistungsverhältnis wesentlich besser.

      IONIQ Hybrid Premium - aurora silver *** Bestellt: 15.02.2017 - Geliefert: 08.05.2017 *** Scheibentönung: 08.07.2017 *** Verkauft: 13.07.2018
      IONIQ Plugin Premium - demitasse braun *** Gekauft 13.07.2018