Probleme bei Start mit Folge Komplettausfall Batterie/Elektronik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AveN schrieb:

      Ich hatte heute mit meinem BEV...
      Dann bist du hier wohl in der verkehrten Rubrik gelandet. ;)

      Timo
      ""

      IONIQ HEV Style in Aurorasilber und 17", EZ 02/2018

    • Also ich hatte vor ein paar Tagen das gleiche Problem. Eingestiegen, Startknopfgedrückt, System startet kurz an ...und plötzlich fängt alles an zu flackern und dann ist alles tot.
      Türen, Heckklappe, nichts lueß sich mehr verriegeln und im Wagen leuchtete nur noch das gelbe Schlüsselsymbol im Cockpit. Die Bluelink App schickte mir alle 4 Minuten die Info, dass die Türen offen seien ...
      Der ADAC Mann hat dann die 12V Batterie getestet und nur noch 5,4 V festgestellt. Kurz sein Ladegerät dran gemacht und der Wagen ließ sich wieder starten ...
      Bei Hyundai wurde dann die 12V Batterie geladen.
      Fraglich, wie sowas bei einem 6 Monate alten Auto der Fall sein kann.
      Die Option dass die Hochvolt Batterie die 12 Volt Batterie lädt ist aktiviert. Und da ich hier im Forum schon öfter von diesem Problem gelesen hatte hatte ich den Wagenschlüssel extra weit weg vom Auto in Alufolie eingepackt. Es steckt auch kein anderer Verbraucher im Auto.
      Da stellt sich mir echt die Frage was Hyundai da falsch gemacht hat dass das so häufig auftritt.
      Weiß eigentlich jemand wie die 12 Volt Batterie aufgeladen wird? Hat der IONIQ eine Lichtmaschine wie ein Benzin Auto? Oder wird sie nur von Zeit zu Zeit über die Hochvolt Batterie aufgeladen? Aber dann wäre es ja sinnlos dass man diese Option im Menü deaktivieren kann Punkt denn dann müsste die 12 Volt Batterie ja laufend entladen sein . Es muß also ja irgendeine Möglichkeit geben dass sich die 12 Volt Batterie auch regulär während des Fahrens auflädt oder?
      Ich habe mir jetzt auf jeden Fall auch eine Powerbank fürs Auto gekauft Punkt finde das aber sehr ärmlich bei einem so neuen Auto Punkt und wichtig man darf diese Powerbank ja noch nicht mal im Kofferraum Lagern weil man diesen im Zweifel nicht mehr öffnen kann wenn die 12 Volt Batterie mal wieder alle ist ...

    • Der Ioniq hat natürlich einen Generator zum Laden der HV-Batterie, aber keine klassische 12V-Lichtmaschine. Die 12V-Batterie wird nur von Zeit zu Zeit über die HV aufgeladen.

      Wenn dein Ioniq erst 6 Monate alt ist, fährst du dann nicht schon den Facelift? Meiner ist älter (08/2019) und bei meinem ist die 12V-Batterie in die HV-Batterie integriert. Ich habe auch gar nicht die Option "Aux Battery Saver".

    • Echt? Beim alten VFL ist die 12V Batterie in der Hochvoltbatterie integriert? Ist das technisch denn möglich?
      Bei meinem FL gibt es eine extra 12 V Batterie im Motorraum.
      Ich beobachte gerade jeden Abend die Spannung meiner 12V Batterie. An einem Tag ist die Spannung auch schonmal wieder gestiegen auf 12,6 V nachdem ich am Vorabend 12,4 V gemessen hatte ... also scheint sie ja irgendwie geladen worden zu sein ...

    • Lars schrieb:

      Wenn dein Ioniq erst 6 Monate alt ist, fährst du dann nicht schon den Facelift? Meiner ist älter (08/2019) und bei meinem ist die 12V-Batterie in die HV-Batterie integriert. Ich habe auch gar nicht die Option "Aux Battery Saver".
      .... und dann müsstest Du doch die Nottaste neben der Tankdeckel-Entriegelung haben? Länger als 12-14 Sek. drücken und der dicke Akku lädt die 12V-Zellen (Teil des gr. Akkus) auf. Die Batterie im Kofferraum wird ja wohl nicht mehr verbaut?!

      HEV Trend-blau aus 2017
      HEV Trend-weiss aus 2018

    • @Jens: meiner ist ein Facelift.

      @SteMo: Ja, ich habe die 12V-Reset-Taste, und auch keine Batterie im Kofferraum oder im Motorraum. Heißt also, die 12V-Batterie ist in die HV-Batterie integriert.

      Was mich nur wundert, ist dass Jens offenbar einen neueren Facelift fährt, wo die Batterie wiederum getrennt von der HV Batterie ist... Ich hätte jetzt gedacht, dass mit dem Facelift die externe 12V-Batterie der Vergangenheit angehört. Aber anscheinend ist das nicht so.

    • SteMo schrieb:

      .... und dann müsstest Du doch die Nottaste neben der Tankdeckel-Entriegelung haben? Länger als 12-14 Sek. drücken und der dicke Akku lädt die 12V-Zellen (Teil des gr. Akkus) auf. Die Batterie im Kofferraum wird ja wohl nicht mehr verbaut?!
      Ich meine, es ist einfach so, daß durch denkurzen (!) Druck auf die Taste eine Stromversorgung durch den HV-Akku freigegeben wird. Bei einem stromlosen Ausstellungs-Ioniq hab ich - damals noch ahnungslos - auf die Reset-Taste gedrückt und in dem Moment ging das Innenlicht an. Bedeutet für mich: wenn der 12V-Akku platt ist, drücke ich auf Reset und kann den Wagen mittels Saftspende aus dem HV-Akku starten.

      IONIQ HEV Style in Aurorasilber und 17", EZ 02/2018

    • Das wäre ein Fall für "was würdet ihr am ioniq verbessern" - die "Wiederbelebungs"-Taste für die 12V Batterie durch den HV-Akku für alle Modelle (da es doch ziemlich viele Probleme in der Hinsicht zu geben scheint). Werde ich gleich mal reinsten. :D

      HEV Trend-blau aus 2017
      HEV Trend-weiss aus 2018