ist Abstecken erlaubt?

  • Tagchen miteinander :)


    Lang überlegt wie ich mit der Situation umgehen soll und ich bin auf eure Meinung gespannt.


    Ich war letztens wieder bei meinem Lidl des vertrauens und fand eine leere gratis Ladestation vor. Auch wenn ich noch 78% Akku hatte, parkte ich dort und Steckte mich an den Schnelllader. Als ich nach 25min zurück kam, stand ein Ioniq5 neben mir und lud auch. Ich dachte noch, das wird lange dauern mit dem typ2 Kabel, aber dann sah ich das bei mir der ccs abgesteckt wurde und er ihn benutzte. Er hatte nur 20% Akku laut Anzeige und war auch so nett meine Ladeklappe zu schließen.


    Als ich dann allerdings los fuhr, war mein Akku bei 85%, somit wurde meine Ladung an der Säule manuell beendet von dem Inoiq 5 Fahrer/in.


    Ist das für euch ok, da ich schon über 80% hatte? Oder ist das dreist? Man konnte ja erkennen wie lange ich schon an dem Kabel hing und das kann noch nicht lang gewesen sein wenn nur 7% geladen wurden.


    Nachdem ich gefahren bin, dachte ich drüber nach, dass ich eigentlich seine Ladung auch beenden hätte sollen. Aber wer weis wohin er noch fahren muss und in meinem Wagen war genug.

    Seit ende 2020 glücklicher Besitzer eines Ioniq Elektrik Facelift in Elektrik Shadow :)

  • also wenn jemand meine Ladung beendet und den Ladestecker abzieht, würde ich definitiv auch seine Ladung beenden. Es sei denn er schreibt einen netten Zettel mit einer guten Begründung. Ansonsten geht sowas garnicht.

    Mir wurde auch schon 2x die Ladung beendet, vermutlich von einem Tesla.

    Allerdings habe ich die Taste gedrückt, dass das Ladekabel nicht freigegeben wird, auch nicht wenn der Akku voll ist. Ist sicherer, falls man sein eigenes Kabel nimmt und dann vergisst es umzuschalten.


    Und nun zu den EV Fahrer, die meinen, ein PHEV kann ja zur not auch mit Benzin fahren: vielleicht ist ja fast nichts mehr drin? Zumal sich ein PHEV nur dann lohnt, wenn man möglichst oft mit günstigem Strom fährt.


    PS: beim PHEV wird bei den Ladesäulen ja garnicht angezeigt, wieviel % der Akku hat. Daher zählt auch nicht das Argument, dass du schon fast voll warst. Oder witd das beim FL angezeigt?

  • Finde ich schon frech. Grade bei einer Station auf einem Lidl Parkplatz wärst du ja wahrscheinlich sowieso nach wenigen Minuten wieder gefahren. Dann warte ich halt kurz - man wird ja kaum mehrere Stunden in einem Lidl verbringen. Ich würde gar nicht auf die Idee kommen mal zu schauen wie viel das Auto das da steht schon geladen hat, nur um meines 3 Minuten früher dran hängen zu können.

    Seinen Ladevorgang hätte ich im Nachhinein auch nicht beendet. Bringt ja nichts.


    Wie lange er geladen hat müsstest du im FL doch nachvollziehen können. Die BlueLink App zeigt wann Ladevorgänge gestartet und beendet werden. Eigentlich auch per Push Benachrichtigung. Also im Prinzip hättest du sofort raus stürmen und wieder umstecken können :D


    Ich frage mich auch wieso konnte er das Kabel überhaupt abziehen?

    Mir passiert es immer noch manchmal, dass ich auf Langstrecke mal von der Raststätte zurück komme, den Ladevorgang an der Säule unterbreche und den Stecker abziehen will ohne vorher das Auto aufzuschließen. Mein Ioniq macht da aber nicht mit. Solange die Türen versperrt sind bleibt das Kabel dran.

  • Ja, wie bricht man denn den Ladevorgang an fremden Autos ab?
    An den Bezahlsäulen geht das doch nur mit Auto-auf oder der gleichen Ladekarte.
    Ist das an den kostenlosen anders?

    Ioniq PHEV Style seit Juni 19
    6,63 kWp mit SolarEdge SE5k

  • Also wenn's ein langer Einkauf ist und mit Kleinkind dann maximal 40 min.


    Die push Benachrichtigung hab ich leider überhört ^^


    Eigentlich ist das laden auch nur während dem einkaufen erlaubt. Hab schon oft Leute drinnen sitzen sehen die Zeitung gelesen haben.


    Ja die Verriegelung habe ich seitdem wieder aktiv. Nachdem die Hauptbatterie getauscht worden ist, müsste ich alle Einstellungen wieder machen. Da hatte ich die noch übersehen.


    Beim FL gibt es nur die drei blauen LED hinter der Windschutzscheibe aber die % könnte ich an der Ladestation ablesen.

    Seit ende 2020 glücklicher Besitzer eines Ioniq Elektrik Facelift in Elektrik Shadow :)

  • Eigentlich ist das laden auch nur während dem einkaufen erlaubt. Hab schon oft Leute drinnen sitzen sehen die Zeitung gelesen haben.

    Es geht noch besser ...

    Neulich bei Aldi - ein dicker BMW-SUV fährt an die Ladestation, ein älteres Paar steigt aus, er schon mit einem Typ-2 Kabel in der Hand (sah aus wie Staubsaugerkabel mit Typ-2 Stecker) und schliesst an. Dann eilen beide - zum Lidl nebenan ;)

    Nach einiger Zeit habe ich neugierig an der Säule nachgeschaut, wie der BMW so lädt - der Zähler steht immer noch auf Null, der gute Mann hatte wohl in der Eile vergessen, die Aufladung zu starten :D

    Ioniq Facelift Plug In Hybrid Prime in Polar White seit 11/2020

  • Die Verriegelung wird an dieser Situation nichts ändern. Die funktioniert nur bei AC-Laden mit einem Typ2 Kabel. :(

    Wie, die Verriegelung funktioniert bei CCS nicht?

    Ich frage mich gerade ob das gut oder schlecht ist. Wenn das Auto voll ist, gibt es ja schon Sinn, das Ladekabel abzuziehen, wenn der Autobesitzer der Meinung ist unnötig die Säule zu blockerien. Andererseits kann natürlich genau das passieren, was FloSto passiert ist.

    :/

  • Hallo,

    kocht bitte das Thema wieder etwas herunter. Mitlesende Interessenten an Elektromobilität könnten abgeschreckt werden: „In welches Haifischbecken würde ich mich denn hier begeben. Die bekriegen sich ja gegenseitig.“ Die Wahrheit ist: Bei 17 kostenlosen Ladungen (Rentner) bei Kaufland seit März ´21 nur ein Vorkommnis (eventuell zeitiger Ausreißer einer von 100). Die „unwissende“ Tochter des Besitzers eines riesigen PHEV-SUV-Panzers hat am Triple Charger das CHAdeMO-Kabel verbunden. Und dann am Display der Ladesäule so lange herumgedrückt, bis mein CCS-Ladevorgang unterbrochen wurde.

    Ein zweites, allerdings schadloses Ereignis, trug sich zu, als ich es nach automatischer Beendigung des Ladevorgangs nicht schnell genug (Kasse, Aufzugfahrt usw.) zurückkam. Bei einer späteren Auswertung der Aufzeichnungen konnte ich im Bild der linken Totwinkelkamera sehen, wie ein anderer Kunde tatsächlich mehrmals am verriegelten Stecker herum rüttelte. Ansonsten kann ich mich nur an angenehme, freundschaftliche und markenübergreifende Gespräche „Neulich an der Ladesäule“ erinnern.

    Übrigens, ladenden PHEV-Fahrern rechne ich es hoch an, dass sie damit kundtun, wirklich elektrisch fahren zu wollen. Und die Anschaffung nicht nur aus steuerlichen Erwägungen und zum Subventionsbetrug getätigt wurde.

    Mit Elektrisierenden Grüßen

    Steffen

    EZ 03/21 2.375 km 385 kWh 16,2 kWh/100km

                    (BC-Angaben ohne Ladeverluste)

    2 Mal editiert, zuletzt von Ufo01 ()

  • Moin,


    bissl Klugscheiß: Bei CCS-Ladung wird der Stecker generell bei Beendigung des Ladevorgangs entriegelt.

    Ein (kostenpflichtiger) Ladevorgang kann nur durch das gleiche Identifikationsmedium, durch das er gestartet wurde, oder durch den Not-Aus an der Säule beendet werden.

    Bei kostenlosen Säulen kann jeder jederzeit den Ladevorgang beenden.


    Grüße

    Torsten