Beiträge von berndroid

    Jetzt muss ich doch nochmal...
    Ich hatte auch bereits schlechte Erfahrung in der Werkstatt in Bezug auf Respekt ggü Kundeneigentum gemacht, die ich nur aus dem Grund machte, weil meine Dashcam noch aktiv war. Sie war neu und ich hatte schlicht vergessen sie zu deaktivieren. Hätte ich nix aufgezeichnet, hätte ich nichts mitbekommen ‍♂️
    Sollte ein Schaden am Fahrzeug entstehen, während es in der Obhut der Werkstatt ist, müssen die dafür geradestehen. Ob mit oder ohne Kamera. Da ich selbst nicht überwacht werden möchte, deaktiviere ich sie seither in der Werkstatt.


    Ich denke das Thema Kamera ist hier zu genüge Behandelt. Wir können ja einen anderen Thread zu diesem Thema eröffnen und auf uns einprügeln ;)

    Natürlich nicht. Genau deshalb steht an der Mittelkonsole, zwischen Navi und Klimabedienteil, auch ein großer gelb-schwarzer Schriftzug, das der Innenraum videoüberwacht ist. ;) Wurde vor der Installation alles rechtlich geprüft. Außerdem gibt es einen weiteren Hinweis, das der verbaute Ringspeicher sich automatisiert überschreibt.

    Da steht explizit Innenraum und außen ums Auto wird auch aufgenommen? Und das ist rechtlich ok? Steht denn da auch, dass man die Kamera nicht selbst deaktivieren darf? Wie lange kann denn der Ringspeicher rotieren? Ich habe in meinen Kameras jeweils 128 GB Karten drin. Da geht schon einiges an Zeit rum bis die alten Dateien überschrieben werden...
    Ich bleibe dabei: Dashcams gehörten vor Werkstattbesuch deaktiviert. Meine ganz persönliche Meinung. Und weil die sich nicht ändern wird und du deine Meinung genausowenig änderst, bin ich durch mit Off-Topic ;)

    der Werkstattmitarbeiter hat das mittlerweile fest eingebaute GPS-Ortungs- und Kamerasystem außer Funktion gesetzt. Erst zog er den 12V-USB-Anschluss aus dem Zigarretten-Anzünder. Als er bemerkte dass das System aber gar nicht so mit Strom versorgt wird, zog er den hinter dem Innenspiegel aus dem Dachhimmel kommenden, fest verlegten, Anschlusskabel-Stummel, das den GPS-Sensor und zwei Kameras unabhängig vom Auto mit Strom versorgt, heraus und beschädigte dabei sogar den Anschluss.

    Oha! Du lässt die Kamera an wenn du dein Auto in die Werkstatt bringst? Dir würde ich die Ohren langziehen! Möchtest du auf der Arbeit unbemerkt überwacht werden? Ich nicht. Darum mache ich selbst meine Kameras im Auto vorab stromlos indem ich die Sicherung ziehe und klebe einen Hinweiszettel dran, dass sie inaktiv ist.

    Ja, heißt das dann, es wird noch mindestens bis Ende 2020 die alte Version an die Kunden verteilt, bis irgendein Mitarbeiter auf die Idee kommt, nach Updates zu gucken?!

    Ja! Und beschleunigen kannst du das, indem du jede Woche beim Händler fragst, ob es neue Software gibt.
    Alternativ kannst du einfach in diversen Foren, wie z.B. in diesem hier, nachlesen wenn neue Software raus ist und dann gezielt bei deinem Händler fragen. Wenn er keine aktuellere hat, nachhaken ob er nochmal nachsehen kann, oder direkt anderen Händler fragen.

    Wenn es in diesem Forum unerwünscht ist seine ehrliche Meinung zu schreiben (...)

    Das ist es nicht. Innerhalb der Forenregeln kann hier jeder seine Meinung äußern, man muss halt damit rechnen, dass es Leute gibt, die konträrer Meinung sind und das hier entsprechend kommunizieren.
    Ist mir selbst schon passiert, dass ich anderen etwas zeigen wollte und statt "hey, super, wie geht das", kam einfach ein "was soll der Mist? Wer braucht das?". So sind Foren nunmal.


    Edit: Und gerade hier im beschaulichen Ioniq Forum haben sich alle verhältnismäßig lieb und es herrscht ein angenehmer "Ton". Wenn ich das mit einem anderen, sehr großem Elektromobilitätsforum vergleiche, iat hier geradezu entspannend :)

    Für die ersten Stunden wäre das sogar besser, sodass die Fahrschüler sich erst am den Verkehr gewöhnen können und wenn da ein bisschen Routine ist, kann man noch auf Schalter wechseln und auf diesem Prüfung machen. Innerstädtisch kann man ne ganze Reihe Schüler abfertigen. Die Fahrschule würde kein solches Fahrzeug einsetzen wenn es nicht ginge, wobei dieses hier aktuell nur Werbeträger zu sein scheint, da die vorgeschriebenen Fahrschulmarkierungen nicht drauf sind.

    Mal ne Frage in die Runde:
    Die meisten von Euch kennen ja das Problem, dass die hinteren Bremsscheiben gerne mal vergammeln. Mein Ioniq hat gerade mal 9500km und hinten rechts ne Scheibe die vom TÜV bemängelt werden würde.
    Eine vorsichtige Anfrage in der Werkstatt auf Kulanz wurde mit Bedauern verneint. Hyundai wäre bei Bremsen Null kulant.
    Nun kosten die originalen Bremsen allerdings auch Haus, Hof und Erstgebohrenes.
    Kann Hyundai Garantieleistungen auf den Rest des Fahrzeugs ablehnen, wenn ich Bremsscheiben aus dem Zubehörhandel einbauen lasse?

    Einfach zu einem anderen Autohaus, welches bessere Preise aufruft?


    Zum Naviupdate: Ich würde einen Teufel tun das zu unterschreiben. Wer die Arbeit verrichtet, haftet dafür. Du hast doch keinen Einfluß darauf, was derjenige tut der das Update durchführt. Das hat mit Garantie nichts zu tun.


    Ich würde wirklich woanders hingehen.