Was hat er jetzt denn?! Motorkontrollleuchte brennt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was hat er jetzt denn?! Motorkontrollleuchte brennt!

      So gern ich meinen Ioniq auch fahre, entwickelt er sich doch zur kleinen Nervensäge: Dröhngeräusche, "klebende" Lenkung und jetzt brennt auch noch die Motorkontrollleuchte! ||
      Ich war unterwegs (gemütliche Landstraße, nix Ungewöhnliches), hab ihn 15 min abgestellt und kurz nach der Weiterfahrt fällt mir das gelbe Motorsymbol auf. Auch erneutes Starten hat daran leider nichts geändert.
      Nur: er läuft wie gewohnt, kein Ruckeln, kein Bocken, subjektiv keine verminderte Leistung, auch die Hybrid-Funktion ist absolut unauffällig. j
      Eine geplante längere Autobahnfahrt hab ich dennoch gestrichen, möchte nicht irgendwo stranden - und morgen gehts zum Händler!

      Hat jemand von euch auch schon diese Erfahrung gemacht?

      Timo

      ""

      IONIQ HEV Style in Aurorasilber und 17", EZ 02/2018

    • Der Link funzt leider nicht.
      Hab meinen Ioniq bereits mehrfach gestartet, da ich heute unterwegs bin, aber die Leuchte bleibt an.

      Wirklich erschrecken kann es mich zwar nicht, nachdem ich meinen Audi A2 jahrelang mit brennender Leuchte gefahren bin, weil niemand den Fehler gefunden hat - aber es nervt doch, deswegen schon wieder in der Werkstatt aufschlagen zu müssen.

      IONIQ HEV Style in Aurorasilber und 17", EZ 02/2018

    • Nee. Torque Pro ist mir ein Begriff, ich hatte aber bisher keinen Grund, es mir zuzulegen - der Prius lief ja stets fehlerfrei, selbst nach 190.000 Kilometern. :D
      Ich hoffe doch, daß ich auch beim Ioniq dauerhaft auf diese App verzichten kann.

      Die Händler ist zum Glück im Nachbarort, ich werde gleich morgen vormittag dort aufschlagen.

      IONIQ HEV Style in Aurorasilber und 17", EZ 02/2018

    • DerTimo schrieb:

      Wirklich erschrecken kann es mich zwar nicht, nachdem ich meinen Audi A2 jahrelang mit brennender Leuchte gefahren bin, weil niemand den Fehler gefunden hat...
      Ich hab unterschlagen, daß der Fehler damals doch noch beseitigt wurde! Nachdem ich auch außerhalb der Garantiezeit einige hundert Euro für Fehlersuche und einige getauschte Kabel aufgrund von "Magergrenze unterschritten" gelöhnt habe, wurde es mir zu blöde und ich hab die Leuchte einfach ignoriert.
      Jahre (!) später stand mein A2 aufgrund einer kleinen Unfallreparatur bei einer anderen Audi-Werkstatt und ich bekam bei der Abholung zu hören: "Die Motorkontrolllampe war an! Wir haben beim Motorsteuergerät ein Update aufgespielt, Fehler ist jetzt behoben!" =O:thumbsup: Tatsache, die Leuchte hat sich nie wieder blicken lassen. Kostenpunkt: 0,- Euro!

      Edit: ich hab mal in ähnliche Threads geguckt und werd zur eigenen Absicherung vorher beim Händler anrufen, wie ich mich verhalten soll, selber fahren oder Abschlepper kommen lassen?!
      Hab gleichzeitig aber auch keine Lust, den Abschlepper aus eigener Tasche zu zahlen, falls sich ein Marderbiss o.ä. als Ursache herausstellt.

      Timo

      IONIQ HEV Style in Aurorasilber und 17", EZ 02/2018

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerTimo ()

    • Guten Morgen, bei meinem PHEV Facelift ist in den letzten zwei Wochen die Meldung "HEV System prüfen" erschienen. Immer kurz na h dem starten (egal ob mit oder ohne Benziner). Wenn ich den abstelle und wieder starte ist die Meldung weg. Kann man diesen Fehler (wenn der gerade ansteht) über Bluelink genauer diagnostizieren? Habe ich jedes Mal verpennt...
      Kann man den Fehler beim Händler oder OBD Bluetooth (Torque etc) auch auslesen wenn keine Meldung mehr ansteht (Langzeitspeicher?!)?

      PHEV Facelift Premium 08/19

    • Claus69226 schrieb:

      Dann lass mal hören was rauskommt....
      ...und viel Glück :S
      Das Glück war leider nicht auf meiner Seite, dafür sind aber Hyundai und der Ioniq entschuldigt. :S

      Nach kurzer Besichtigung kam der Meister mit den Worten "Sie haben ein Haustier!" zu mir, ein Marder hat sich an der Lambdasonde zu schaffen gemacht. ||

      Für mich ist das nach 18 Jahren Autobesitz eine Premiere, die mich leider mit Montage rund 400,- kosten wird - und eine Garantie, daß der Marder nicht erneut Gefallen am Ioniq findet, gibt es natürlich nicht.
      Ich werd wohl mal bei der Versicherung zwecks Kostenübernahme anfragen, 150,- SB sind allemal erträglicher als 400,-...

      Timo

      IONIQ HEV Style in Aurorasilber und 17", EZ 02/2018

    • Wenn du auf deinem eigenen Grundstück oder in der Garage parkst, empfehle ich dir dort unter dem Motorraum Kleintiermaschendraht (der sechseckige) auszulegen. Für den Marder ist es sehr unangenehm darauf zu laufen und er hat kein Bedürfnis sich dort häuslich einzurichten. Es geht dann lieber zum Nachbarsauto.

    • Ein Marder im Motorraum ist erst mal nicht gefährlich. Erst wenn ein zweiter Marder reinkriecht und die Duftmarkierung des ersten aufnimmt. Dann wird er aggressiv und versucht den Geruch zu übertünchen, dabei knabbert er alles möglich an und hinterläßt seinen eigenen Duft.

      Ich hatte mal über einen Winter zum Glück nur einen Marder im Motorraum meines 2016er Tucsons. Einmal die Woche habe ich reingeschaut und da lagen dann zu besten Zeiten ein paar Scheiben Schwarz- und Graubrot neben der Batterie in einer Mulde und allerlei Nüsse und soon Zeug in den Schraubvertiefungen. Aber er hat nichts kaputt gemacht. War wohl der einzige Rüde in der Umgebung ;) Im Frühjahr dann eine Motorwäsche machen lassen, damit alle Düfte so gut wie möglich raus sind.

      Am besten ist, wenn man im dunkeln nach Hause kommt, beim Auto zu bleiben bis es ausgekühlt ist. Auch wenn das sehr zeitaufwendig klingt, ist das Auto für den Marder nur interessant so lange der Motor noch warm ist. :)

      :evil: IONIQ HEV // Facelift 2020 // IRON GREY // PREMIUM // EZ 27.12.2019 :saint: