HEV Ioniq Plug-In Hybrid

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HEV Ioniq Plug-In Hybrid

      Hallo zusammen, seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eines Ioniq Plug-In Hybrids

      Jedes mal wenn ich das Auto starte ist Auto-Modus eingestellt und ich muss manuell auf den Elektro - Modus umstellen.

      Besteht die Möglichkeit, dass bei Auto Start gleich der Elektro-Modus hinterlegt ist?

      Danke!

      ""
    • unabhängig von einer wie auch immer gesetzten Voreinstellung muss der Plug-In doch genau wie der einfache Hybrid diverse Parameter fürs System abchecken: Batterieladestand, Wetter, ...
      An warmen Tagen mit 2/3 vollem Akku zeigt mein HEV auch gleich ab Start EV-Modus an und fährt darin auch ein Stück. Kann es sein, dass die Rahmenbedingungen bei Dir nicht den sweetspot für EV-Modus getroffen haben, Summi?

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • Ich hab einen FL, daher kann ich nur für dieses Modell sprechen.
      Startet man den Wagen und hat die Lüftung/Klimatisierung angeschaltet und ist die Außen?-Temperatur unterhalb von 20°C, dann startet auch der Verbrenner, um vermutlich irgendetwas (Klimakompressor?) anzuwärmen. Je mehr die Temperatur von 20°C weg ist, umso länger läßt er den Verbrenner laufen, unabhängig vom Modus (Auto, Hybrid, Elektro).
      Bei Temperaturen von über 20°C springt der Verbrenner nicht an.
      Wenn man die Lüftung/Klimatisierung gleich am Anfang ausschaltet, springt der Verbrenner nicht an.
      Schaltet man die Lüftung/Klimatisierung aus, geht auch der Verbrenner nach ein paar Sekunden aus.
      Es spielt nach meiner Erfahrung keine Rolle, welche Temperatur bei der Lüftung/Klimatisierung eingestellt ist.

      Seit Januar 2020 unterwegs in einem PHEV FL Style.

    • Die eingestellte Temperatur spielt ganz sicher eine Rolle.
      Wenn Du 20 Grad eingestellt hast und draußen ist es 15 Grad, woher soll denn die Wärme kommen, wenn nicht vom Motor? Eine elektrische Zusatzheizung gibt es nämlich nicht.
      Wenn die Außentemperatur also unter der gewünschten Innentemperatur liegt, muss zwangsweise der Motor angehen.

      Wenn es hingegen draußen wärmer ist, als innen eingestellt, wird der Klimakompressor zum kühlen benutzt, und der läuft elektrisch.

      Plug In 2019 in Phantom Schwarz

    • Hallo,

      Der mit dem Strom faehrt schrieb:

      Eine elektrische Zusatzheizung gibt es nämlich nicht.
      Das stimmt so nicht ganz. Wenn man die Windschutzscheibenheizungs-Taste (die heißt lt. Bedienungsanleitung wirklich so) drückt, wird ein PTC-Heizelement zugeschaltet, außer die Außentemperatur beträgt 12 °C oder mehr und/oder Benziner-Kühlwassertemperatur 80 °C oder mehr. Also eigentlich fast immer bei erstmaligem Start am Tag. Um die 12 Volt Batterie Spannung von 12,4 V oder mehr brauchen wir uns nicht kümmern. Denn keiner von uns wird den POWER-Knopf länger in der Stellung ON lassen. Oder sogar Klima einschalten, bevor sich das Fahrzeug im Bereitschaftsmodus befindet. Die Legende im Sicherungskastendeckel des Motorraum-Sicherungskastens zeigt oben rechts zwei Plätze für Relais mit der Bezeichnung PTC HEATER. Warum zwei, man weiß es nicht. Oder es sind zwei. Denn in der Bedienungsanleitung werden in der Liste der Sicherungen bei Multisicherungen zweimal 50 A für PTC-HEATER aufgeführt. Bei vorsichtiger Schätzung (Halbwissen) könnte damit ein PTC-Heizer von gut 1.000 W abgesichert und eventuell auch verbaut sein. Bei flinken Sicherungen wären es bestimmt immer noch 500 W (wie gesagt Halbwissen). Das wäre ordentlich Bums, sodass die oben genannte Taste wirklich ihren Namen verdient.
      Ich erinnere mich dunkel daran, dass sich irgendwo im Forum ein Video von Electric Dave versteckt, in welchem er erklärt, wie man die starke Belastung der PTC HEATER für einen BEV vermeiden kann. In der Bedienungsanleitung des 2017er BEV habe ich aber nur eine Sicherung von 10 A (Zündung 3 2, IG3 2, 10 A, … PTC-Heizung …) gefunden. Vielleicht nur eine Steuerung. Und der Heizer hängt am Hochvoltsystem. Aber wiederum kann ich mir keine orangefarbigen Kabel so nah am Fahrgastraum vorstellen.
      Meine Erfahrungen zu Thema vFL vs. FL (ich kann nur für HEV sprechen) besagen, dass es irgendeine schwer zu fassende Änderung gegeben hat. Und zwar in Richtung Standfestigkeit. Mit meinem vFL HEV Trend bin ich fast immer aus der Erinnerung so ab 10…15 °C elektrisch aus dem Wohngebiet bis auf die Hauptverkehrsstraße (ca. 600 m) gefahren. Danach sprang der Benziner an, um kein Hindernis zu sein. Anders jetzt der FL HEV Style. Der sprang sogar bei den jetzt gewesenen 25…30 °C schon auf dem Parkplatz an. Sodass es mir oft peinlich war, wenn Nachbarn vorbei liefen. Ein besonderes „Erlebnis“ war es, bei der letzten Hitze (das eine Mal Klima an) als einziger mit laufendem Motor an der Ampel zu warten. Allerdings nach erst kurzer Fahrt. Neu ist auch, dass wenn man versucht, noch lange Vorbereitungen, Navi usw. zu treffen, ohne dass sich das Fahrzeug im Bereitschaftsmodus befindet, kommt sehr oft nach kurzer Zeit eine Batteriewarnung. Bremse, Startknopf und er springt dann sofort an. Er geht dann zwar oft bald wieder aus, sodass ich dann doch noch so 300…400 m elektrisch bis in den fließenden Verkehr komme. Das muss damit zusammenhängen, dass es besser für die Haltbarkeit ist, wenn alles schon mal gedackert und sich aufgemuffelt hat, bevor eine außerordentlich starke Belastungsanforderung (Volle Kraft voraus) von der Brücke an den Maschinenraum gegeben wird.

      Grüße Steffen
      IONIQ HEV Trend weiß MJ18 EZ 04/18 16.05.2018 11 km bis 12.06.2020 4.882 km
      IONIQ HEV Style weiß MJ20 EZ 06/20 12.06.2020 18 km bis zur allerletzten Fahrt