Abgasnorm Euro 6c

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abgasnorm Euro 6c

      Hallo

      Ich möchte mir einen IONIQ kaufen, bin aber aufgrund des ADAC Enthüllungsberichtes bezgl. der Feinstaubprobleme bei Benzin Direkteinspritzern verunsichert.

      Die EU-Kommission wird ab dem Jahr 2018 auch bei den Benzinmotoren Partikelfilter einführen.

      Betrifft das auch die Hybridfahrzeuge?

      Was heist das für den Endverbraucher?

      Fahrzeug jetzt kaufen oder doch abwarten?

      Wie reagieren die Händler? Werden alle verfügbaren Fahrzeuge schnell noch zugelassen und mit großzügigen Rabatten angeboten?

      Gruss Axel

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yeti ()

    • Hallo Axel, willkommen im Forum!

      Ich hatte den hiesigen Verkäufer auch dazu befragt, aber mehr als die allgemeine Auskunft, dass die künftigen Ioniqs einen Partikelfilter haben werden, sobald es Vorschrift ist, war nicht heraus zu bekommen.

      Zum ADAC-Test: die Info mit erhöhten Partikelwerten hatte mich erst aufgeschreckt (schließlich will ich umweltfreundlicher fahren als mit meinem bisherigen Auto), aber das Detail, dass der erhöhte Wert im anscheinend nur Autobahnteil des Tests gemessen wurde, hat es für mich wieder entschärft. Fußgänger sind halt deutlicher im Stadtverkehr den Emmissionen ausgesetzt.

      Für die gesetzliche Regelung wird das aber kaum eine Rolle spielen, da gibts dann den Endwert aus dem Testzyklus, der bestimmt, ob Filter oder nicht. Ich denke eine Ioniq ohne PF käme im schlimmsten Fall nicht in die günstigste Steuerklasse. So wie die Diskussion um Dieselfahrverbote läuft, haben Autos in D offenbar die bessere Lobby als Lungenatmer ...

      Ob Du jetzt oder später kaufen solltest, kannst Du ja daran festmachen, wie lange Dein derzeitiges Gefährt noch durchhält. Bei mir ist dieses Jahr Fahrzeugwechsel dran, da kann und will ich nicht bis 2018 warten und auch keine Übergangslösung.
      Ich werde es wie mit meinem jetzigen Touran machen. Bei Bestellung war PF nicht möglich (verständnislose Blicke im Autohaus!), irgendwann gabs dann ne Lösung zum Nachrüsten, dann war es nur noch ein kleiner Kampf, die grüne Plakette zu behalten und nicht abgestuft zu werden.
      Kurz: Ich hoffe, dass es irgendwann was Vernünftiges zum Nachrüsten gibt, bis dahin fährt dann immer ein kleines schlechtes Gewissen auf der Autbahn mit! ;)

      Gruß
      Clemens

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • Wenn es auch für "ältere" Fahrzeuge notwendig werden sollte werden Läden wie Twintec Nachrüstlösungen liefern, da wird keiner Geld liegen lassen, bei Zigtausenden von DI-Benzinern die dann betroffen wären.
      Ich halte das Thema Feinstaub ja eh als etwas hoch gejubelt. Über die Feinstaubemission von Bremsen und Reifen macht sich auch keiner einen Kopf. Aber dass der Ioniq unter Hochlast auf der Autobahn etwas auffällig wird macht ihn gleich höchst Gesundheitsgefährdend?

      Ich denke mir mein Leben aus
      Und mach das dann einfach so!
    • Sehe ich ähnlich. Zum über die AB braten ist der IONIQ nicht gedacht, dafür kauft man sich einen Diesel. Das mit den Partikeln im Abgas ist vmtl. auch nur in D ein echtes Problem, wobei ich (noch) kein Fan eines pot. Tempolimits bin, denn wenn ich mal den Firmandiesel habe, lasse ich den auch volles Rohr fliegen.
      Partikelfilter und der ganze Ärger mit der Regenerierung ... da bin ich vorbelastet. Ein Grund warum ich mir keinen Diesel mehr gekauft habe.

      Gruß, Olaf

      Hybrid Style in Iron Grey mit 17er Socken :thumbup:

    • Hallo Clemens,

      ich fahre einen Skoda Yeti, möchte in Zukunft auch noch sauberer unterwegs sein und der IONIQ gefällt mir richtig gut. Die angebotenen IONIQ'S werden auch vom Preis so langsam attraktiv.
      Die Abgasnorm EURO 6c soll im September eingeführt werden. Der IONIQ Hybrid u. a. werden diese aufgrund der schlechten Feinstaubwerte nicht bekommen. Der Händler, wie du schon festgestellt hast, weiß von nichts. Die Technikabteilung von Hyundai wird schon eine Lösung in der Schublade haben. Hat aber auch viele Fahrzeuge auf dem Hof stehen. Ab 2018 oder 2019 werden die Direkteinspritzer ohne PF in D nicht mehr zugelassen werden. Kauft man sich nun einen IONIQ ohne PF für einen guten Preis und lässt sich den PF später einbauen? Welche Nachteile hat die 6 gegenüber der 6c noch?
      Wollte mich eigentlich noch in dieser Woche entscheiden.
      Gruss Axel

    • Hallo Axel,
      da gibt es tatsächlich sehr viele Aspekte zum abwägen, was da die für Dich optimale Taktik zum Ioniq ist, kannst am Ende nur Du beurteilen!
      Was ist Dir am wichtigsten? Am besten Liste machen und priorisieren ... (vielleicht ist ja sogar Elektro für Dich machbar, dann wäre das Thema Abgase erledigt)
      Allein am Preis und möglicher Ersparnis würde ich mich z.B. nicht orientieren, allein schon, weil ich Preisvergleich und Kalkulation furchtbar anstrengend finde. Für den Diesel-PF hatte ich 2005 ca 350€ gezahlt, keine Ahnung, ob das einen Anhalt für heutige Preise und Benziner-PF gibt. In der Größenordnung mache ich mir jedenfalls nicht die Arbeit, der besten Preis zu finden, da reicht auch ein guter.
      Der Vorteil von jetzt kaufen und später nachrüsten, ist, dass Du den Wagen dann (am Ende der Lieferzeit) immerhin schonmal hast! ;)
      Nachteile von Euro 6 zu Euro 6c kann man nicht unbedingt auf ein einzelnes Auto runterbrechen, denke ich. Vielleicht höhere Steuer (wäre momentan nicht mal der Fall, wenn ich nicht irre), so meine Gebete für die Umwelt erhört werden Fahrverbot in irgendeiner Innenstadt (was mir als Kleinstädter/Landei relativ egal sein kann ^^ ). Insgesamt leiden halt Bewohner von Ballungsräumen unter schlechter Luft, wenn zuviele Autos mit veralteten Normen rumfahren.
      Ich drück mal bei Deiner Entscheidung die Daumen für den Ioniq! Gegen welche Konkurrenten muss er sich denn noch durchsetzen?

      ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    • Hallo Clemens,
      da gibt es gar nicht so viele Konkurrenten in der Preisliga. Deine Anregung den IONIQ mit elektrischen Antrieb zukaufen, als alternative zum Hybrid, ist gar nicht mal so abwegig. Habe auch schon darüber nachgedacht. Da geht es schon bei ca. 28T€ los, gerade mal 3-4T€ Mehrkosten. Leider gibt es in meinem Umkreis nur eine ,,Tankstelle'' und auch sonst scheint hierbei Deutschland noch zu schlafen. Ich weiß nicht auf was die noch warten.
      Gruss Axel

    • Der OPF soll was Regeneration etc angeht wohl deutlich einfacher zu handeln sein als der DPF.

      VW hat schon angefangen Autos mit OPF auszuliefern. Da der Ioniq vor 2017 Typgeprüft wurde hat Hyundai ihn nochmal so durchbringen können. Für 2018 scheint ja wohl eh eine Mopf angesetzt zu sein, zumindest halten sich ja hartnäckig die Gerüchte dass der Elektro dann einen größeren Akku bekommt. Denke dass in dem Zuge dann der OPF kommt.

      "Die" warten auf mehr verfügbare Kundschaft. Das wichtigste bei der Überlegung nehme ich das BEV oder nicht ist: kann ich zu Hause Laden oder wenigstens während der Arbeit. Wenn beide Antworten "nein" lauten musst du schon echt Leidensfähig sein.

      Ich denke mir mein Leben aus
      Und mach das dann einfach so!
    • @Yeti
      Du kannst zuwarten oder gleich jetzt kaufen. Irgendwie liegst du immer daneben! Solange die Automobilindustrie und die Politik nicht am gleichen Strang ziehen, wirst du nie wissen, was als nächstes kommt. X(

      Ich hatte einen neuen Diesel, zwar Euro 6, aber die ewigen Miesmachereien der Diesel-Fahrzeuge nervte mich!
      OK, ich bestellte den IONIQ. Nun geht die Diskussion betreffend Benzin-Partikel-Filter los!

      Wenn nun Euro 6c kommt, werde ich wohl sehen müssen, wie ich meinen vermeintlich sauberen Hybrid-Wagen "wirklich" sauber kriegen kann.

      Daneben lese ich von verheerend schmutzigen Container- und Kreuzfahrtschiffen, denke an Heizungsanlagen, die noch nicht auf dem neuesten Stande sind!?

      Wann endlich wissen die Superschlauen, was unsere Umwelt wirklich und in welchem Umfang schädigt und was sollen wir Laien nun wirklich tun oder lassen, um uns schlussendlich mit gutem Gewissen zur Ruhe begeben zu können?? ?(

      Ich weiss, auch mein Geschreibsel hilft dir nicht weiter, aber ich bin grad in der richtigen Stimmung!

      Ich wünsche dir, dass du die richtige Entscheidung triffst. Nur soviel kann ich dir nach über 2500 km sagen, der IONIQ Hybrid ist ein sehr tolles Auto, es macht viel Spass! Und -- ich lass' mir halt die Freude nicht durch -siehe oben- verderben!

      Gruss

      Noby

      IONIQ Hybrid Premium, schwarz. Seit dem 2. Juni glücklicher Besitzer!

    • Yeti schrieb:

      Und Noby, schön das du nach 2.5 TKm noch Spass am IONIQ hast.
      Hallo Axel,

      das war jetzt aber ironisch gemeint? ;)

      Aber im Ernst! Ich habe "unzählige" Fahrzeuge besessen. Nicht jedes hat mich von Beginn an überzeugt. Der IONIQ schon.

      Auch danke an @Matze
      Das sind Texte, die ich gerne zu meiner Beruhigung lese. Dennoch es bleibt einfach immer ein Körnchen Zweifel!

      Gruss

      Noby

      IONIQ Hybrid Premium, schwarz. Seit dem 2. Juni glücklicher Besitzer!

    • Matze schrieb:

      Servus hier ist was zum lesen und ich hoffe ich konnte bischen das Gas rausnehmen.
      Vg
      Matthias
      deutsche-handwerks-zeitung.de/…er-kommen/150/3096/347747
      P.s Frage den Handwerker

      Hahaha,

      VW will also schon die OPF einbauen... ja, saubere Autos sind dem Konzern bekannter Maßen schon immer sehr wichtig gewesen ;)
      Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid :thumbsup:
      (seit dem 11.10.2017, Premium Ausstattung, deutsche Ausführung, polar white)