Wallbox Hyundai Ioniq

  • Phase 3 hat immer um die 230 V, Phase 1 liegt immer um 220 V. Ich habe erwartet, dass nun auf der Phase geladen wird, die die höhere Spannung hat. Ich kann das ja sehen, sobald der go-eCharger angeschlossen ist, also bevor eine Ladung startet. Das ist aber nicht der Fall. Beim Start der Ladung sehe ich, dass auf der Phase Strom fließt, die vorher im Ruhezustand nur 220 V hatte und das ist immer L1. L3 steht demgegenüber immer bei 230 V und bleibt unbenutzt.


    Bildschirmfoto vom 2020-07-22 17-49-36.jpg


    So sieht das im Standby aus, ohne Laden. Beim Starten verwendet er immer die linke Phase. Dort sollte aber, weil ich ja die Drähte getauscht habe, im Ruhezustand 227-230 V stehen. ;(

    ""

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :D:thumbup:

    2 Mal editiert, zuletzt von EE-Junkie ()

  • Moin,


    da musst Du mal die Jungs von goE fragen, ob der Charger sich die Phase mit der höchsten Spannung (die für ihn die am wenigsten belastete Phase ist) aussucht. Das könnte mit der PV-Steuerung zusammenhängen.


    Grüße
    Torsten

  • Wow, die haben sogar sofort geantwortet. Hier ist der Text aus der E-Mail:


    "Es wird auch tatsächlich die von Ihnen angeschlossene Phase 3 des Haushaltes genutzt, das Problem bei der Anzeige ist der Spannungssensor auf Phase 1. Dieser scheint etwas schlechter kalibriert zu sein als der Sensor auf Phase 3. Im Charger sind alle Phasen fest angeschlossen, diese können dort also nicht beliebig umgeschaltet werden. Der einzige Weg ist es also, die Phasen direkt in der Steckdose durchzuwechseln, was Sie korrekterweise auch bereits gemacht haben."


    Also kann ich mich nicht auf die Spannungsanzeige vom go-eCharger verlassen. Ich werde mit einem eigenen Messgerät nochmal nachmessen.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :D:thumbup:

  • Wie sagte mein Ausbilder immer: Wer misst, misst Mist.
    Was bringt dir die ganze Messerei, wenn die Toleranz deines Messgerätes höher ist wie die zu messende Differenz.


    Keine Ahnung welchen Zugriff du auf geeichte Spannungsmesser hast, aber wenn da nicht Rohde und Schwarz drauf stehe, und die letzte Kalibrierung nach Eich-Vorschrift durchgeführt wurde, kannst du das Messergebnis eh vergessen.

  • So, ich habe jetzt festgestellt, dass alle Phasen im Ruhestand etwa bei 230 V liegen, was ja auch schlüssig ist. Die offensichtlich falsche Anzeige der Spannungen im go-eCharger hat Verwirrung gebracht und darf einfach nicht mehr so ernst genommen werden.


    Beim nächsten Laden werde ich noch beobachten, wie weit die Spannung abfällt, wenn der Ladestrom steigt.


    In jedem Fall ist es sinnvoll, nicht auf der Phase zu laden, die zeitgleich für andere Verbraucher, wie Herd o.ä. verwendet wird.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :D:thumbup:

  • Das hängt auch davon ab, wie stark die Hauselektrik abgesichert ist. Wen du einphasig mit 32 A laden kannst sind die gängigen 3 x35 A einfach zu wenig. Unser energieversorger hat uns ohne Aufpreis eine 3 x 50 A Absicherung eingebaut. Da kann ich mein Auto laden und den Herd einschalten. Übrigens nimmt ein Herd mit den Kochstellen sowieso immer 3 Phasen ( max. ca. 3 x 3,5 kW).


    Gruß,


    Michael

  • Unser Haus hat 1998 bereits 3 x 50 A Absicherung bekommen.
    Und vom Herd werden die drei Phasen unter den Kochfeldern aufgeteilt. Alle drei werden nur benutzt, wenn man alle Kochfelder gleichzeitig einschaltet.


    Von der Absicherung her, kann ich auch Herd, Sauna (3x 3 kW) und Ioniq Laden gleichzeitig nutzen. Es geht mir um den Spannungsabfall einzelner Phasen, wenn diese besonders unter Last kommen. Denn das senkt ja die Ladeleistung für den Ioniq. Teilweise fällt die Spannung beim Laden auf 217 Volt, das sind also 13 Volt weniger als 230 V im Ruhezustand. 13 V x 32 A = 416 Watt mehr oder weniger macht schon einen Unterschied bei der Ladedauer. Außerdem sind die Ladeverluste bei AC umso größer, je niedriger die Ladeleistung ist.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :D:thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von EE-Junkie ()

  • Im Moment noch mit 25 A, weil die 32er CEE-Dose zu niedrig abgesichert ist. Demnächst werden die Sicherungen ausgetauscht auf 32 A. Dann kann ich das voll nutzen.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :D:thumbup:

  • Eben! Noch ein Grund, möglichst die Phase zu verwenden, welche am wenigsten benutzt wird. So bricht die Spannung nicht unnötig zusammen und es entsteht keine Schieflast.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :D:thumbup:

  • Ich habe heute eine Wallbox von Heidelberg für unseren Ioniq montiert.
    Bestellt haben wir diese online für 436€ mit 7,5m Kabel.
    Leider passt H07 rn –f 5G6 nicht durch die Verschraubung.


    Ist halt eine Box ohne Schnickschnack und funktioniert.