Fehlerhafte Berichterstattung in der Autobild

  • Hab zum Motorpreis noch was gefunden:

    Quelle: https://www.goingelectric.de/f…?mode=viewprofile&u=19797


    Nichts genaues weiß man nicht ?(



    Glaubt man allen Gerüchten, gibt es bald keine E Autos mehr, sondern nur noch Wasserstoff Autos.

    Von mir aus gerne ^^

    Hybrid (HEV) Style Modelljahr 2018

  • Klar, Wasserstoff, das klingt immer so schön sauber!
    Warum soll man eigentlich viel Strom verbrauchen, um damit Wasserstoff zu erzeugen, den man dann über aufwändige Infrastruktur verteilen muss, um damit am Ende wieder Strom im Auto zu erzeugen???
    Da bei diesem ganzen Umweg etwa dreiviertel der Energie verloren gehen, ist es ganz offensichtlich effektiver und auch günstiger den Strom gleich in die Autos zu laden, um damit zu fahren!

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :thumbsup:

  • Weil Transport, Lagerung einfach ist und Tanken für ordentliche Reichweite schnell geht. Und man das Zeug Herstellen kann wenn Sonne und Wind da ist und es keinen Sinn macht Sonne und Wind für Grundlast einzusetzen.

  • Gibt aber erst Sinn, wenn wir Strom im Überfluss haben.
    Mein Traum: Den überschüssigen Strom meiner Solaranlage im Keller zu Wasserstoff umwandeln, und den kann ich dann tanken oder damit heizen.
    Dafür bräuchte ich aber eine deutlich größere Solaranlage. Schon alleine wegen der vielen Verluste.
    Und ich muss hoffen, dass sich das Hindenburg Drama nicht in meinem Keller wiederholt.

  • Weil Transport, Lagerung einfach ist

    Kannst Du hierfür Quellen benennen? Alle Quellen, die mir bekannt sind, sagen zu diesem Punkt das genaue Gegenteil! Im Verhältnis zur Erzeugung, stellen Transport und Lagerung sogar die Hauptschwierigkeiten dar und sind der Grund, warum es erst relativ wenig Tankstellen gibt.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :thumbsup:

  • Ob es jetzt Wasserstoff oder etwas anderes ist, aber solange sich in Elektroautos nicht 500km Reichweite in 5 Min an der Tanke laden lassen werden die Laternenparker weiterhin einen Bogen herum machen.

    Hybrid (HEV) Style Modelljahr 2018

  • Ein Auto mit Akku würde ich aus jetziger Sicht nicht kaufen, wenn die Garantie abgelaufen ist.

    Hinsichtlich der Garantie können wir bei dem Ioniq zum Glück ruhig schlafen. Neben der Standardgarantie von fünf Jahren bietet Hyundai eine Garantieverlängerung für den Wagen bis zu acht Jahre nach Erstzulassung an. preis_anschluss_garantie.jpg

    seit 07.05.2019 Ioniq BEV Premium. Im Sportmodus. :thumbsup:
    Verbrauch nach kumulativen geladenen kWh EVNotivy* 19,42 kWh**
    *dem Fahrakku über die gesamte bisherige Lebensdauer zugeführte Energiemenge inklusive Rekuperation
    **sämtliche nicht gesondert ausgewiesenen Verbrauchsangaben beziehen sich auf eine Fahrstrecke von 100 km

  • Mir ging es hauptsächlich um die Akku Garantie. Und die ist ja eh mit 8 Jahren sehr hoch.
    Und ich denke, nach 5 Jahren werde ich das Auto wieder verkaufen, dann hat der neue Käufer auch noch 3 Jahre Garantie.
    Vielleicht aber auch schon früher, falls ich mir einen rein elektrischen kaufen möchte.

  • für den Wagen bis zu acht Jahre nach Erstzulassung an.

    Wann muß man diese Anschlussgarantie abschließen? Noch während der 5 Jahre Garantie, oder reicht es auch, sie direkt nach den 5 Jahren abzuschließen?



    Gruß
    Bertus 8)

    Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 84250km

  • Klar, Wasserstoff, das klingt immer so schön sauber!
    Warum soll man eigentlich viel Strom verbrauchen, um damit Wasserstoff zu erzeugen, den man dann über aufwändige Infrastruktur verteilen muss, um damit am Ende wieder Strom im Auto zu erzeugen???
    Da bei diesem ganzen Umweg etwa dreiviertel der Energie verloren gehen, ist es ganz offensichtlich effektiver und auch günstiger den Strom gleich in die Autos zu laden, um damit zu fahren!

    Moin, Moin,


    weil erneuerbare Energie in der Herstellung meist wetterabhängig (Wind / Sonne) ist,
    weil man damit in abnahmeschwachen Zeiten "überschüssigen" Strom gut speichern kann,
    weil einige Leute in Deutschland keine Hochspannungsleitung haben wollen und man die im Wasserstoff gespeicherte Windenergie aus Nord- und Ostsee dennoch per Schiff in alle Industriezentren verteilen kann,
    weil man damit schon heute vernünftige Reichweiten und kurze "Ladezeiten" realisieren kann,
    weil im derzeitigen europäischen Stromnetz ebenso Übertragungsverluste einzukalkulieren sind...


    Liebe Grüße


    P.S.: Es kommt natürlich auf den Herstellungsprozess an! Wasserstoff aus fossilen Brennstoffen herzustellen, macht natürlich keinen Sinn...


    P.S.S.: Aber um unseren Energiehunger zu stillen, aus gutem Grund abzuschaltende Atomkraftwerke durch Kohlekraftwerke zu ersetzen ist ja auch sinnfrei... Genau wie Atomstrom aus Frankreich zu kaufen - aber das ist ein anderes Thema.

  • “Fordert der Fahrer beispielsweise alle Kraft zum Beschleunigen ab, dauert es ein Weilchen, bis E-Maschine und 1.6er schlüssig an der Kette ziehen.“
    Ist klar... Vorher wahrscheinlich ein Ferrari getestet.


    “Der Plug-in-Hybrid kommt rund 60 Kilometer weit per Akku. Das beschert ihm im Mix einen günstigen Verbrauch um fünf Liter.“
    Bei wie viel Km?? Bei 100 km sehr schwierig auf 5 Liter zu kommen, wenn der Akku voll ist und leer gefahren wird.


    Bei vielen Autozeitungen geht es oft leider immer nur um das Eine: mehr PS, schnellere Beschleunigung und noch mehr PS.

    Wobei ich zumindest den ersten Teil durchaus ähnlich sehe, man gewöhnt sich zwar dran, aber wenn ich auf die Autobahn fahre, der Benzin Motor überhaupt noch nicht an war also noch richtig kalt ist und ich dann bei Tempo 80 Vollgas gebe, da würde ich schon sagen der Wagen fängt erst so nach 2 Sekunden an richtig zu beschleunigen, da der Benzinmotor schon ein bisschen Zeit braucht bis der an ist und komplett synchronisiert ist. Klar man kann vorher in den Sportmodus schalten oder Aktiv den Hybrid Modus schon mal anschalten, aber wenn man einfach nur fährt tritt dieser Effekt auf. Ich weiß nicht ob dieser Effekt auch einen Namen hat, aber es ist halt fast wie bei alten Turbos die auch erst mit einer Verzögerung richtig Gas angenommen haben, auch wenn der technische Hintergrund ein völlig anderer ist so ist hier in beiden Fällen eine starke Verzögerung zu erkennen


    Aber ja das mit dem Verbrauch finde ich komisch 5 Liter mit leerem Akku kann ja durchaus hin kommen bei sportlicher Fahrweise sogar mehr aber wenn die ersten 60km elektrisch sind dann kann man bei 100km kaum über einen Gesamtverbrauch von 2,5 Litern hinaus kommen.
    Wobei ich sagen muss ich habe aktuell einen Durchschnittsverbrauch von 16,2kWh (an der Steckdose mit Ladeverlusten gemessen) + 0,9 Liter, aber dies ist natürlich sehr Individuell und hängt natürlich auch stark von der Fahrweise / Streckenprofil ab.