Hyundai Ioniq 5 Assistenzsysteme SmartSense

  • Also die Software der Assistenzsysteme und vom Navi (Stichwort Ladestopps) ist wohl noch nicht final und es wird noch öfter Updates geben!

    Ich meine, darüber sollte man sich nicht aufregen. Das war/ist ja bei z.B. Tesla auch so.

    Jedenfalls werden die drei Radarsysteme (2 x Heckradar und 1 x Front) und die 4 Kameras noch nicht ansatzweise ausgenutzt. Da ist noch viel Luft nach oben.

  • Ich habe mir jetzt mal in Vorfreude auf meinen IONIQ 5 die Bedienungsanleitung besorgt.

    Die automatische Anpassung der Geschwindigkeiten bei Änderungen der jeweiligen Höchstgeschwindigkeit ohne Zutun des Fahrers funktioniert nur auf Autobahnen oder gut ausgebauten Landstraßen bei aktiviertem HDA2.


    Auf allen anderen Straßen kann bei aktiviertem ACC die Höchstgeschwindigkeit nach Anzeige der Änderung im Display oder HUD durch Tippen der Tempomat "+" oder "-"-Taste halbautomatisch übernommen werden.

  • Also die Software der Assistenzsysteme und vom Navi (Stichwort Ladestopps) ist wohl noch nicht final und es wird noch öfter Updates geben!


    Da ich Hyundai-Jüngling bin, würde mich interessieren, wie Hyundai generell mit Updates umgeht. Kann ich pro Jahr 1 oder 2 mal zum Hyundai-Partner fahren und bekomme dort im Rahmen der Garantie kostenfrei ein neues Update oder wie verhält sich das? Gibts dann eventuell auch Release-Notes, was für mich als Kunde sichtbar angepasst / gefixed / verändert wurde?

  • Da ich Hyundai-Jüngling bin, würde mich interessieren, wie Hyundai generell mit Updates umgeht. Kann ich pro Jahr 1 oder 2 mal zum Hyundai-Partner fahren und bekomme dort im Rahmen der Garantie kostenfrei ein neues Update oder wie verhält sich das? Gibts dann eventuell auch Release-Notes, was für mich als Kunde sichtbar angepasst / gefixed / verändert wurde?

    Zuerst einmal ist die Frage, von welchen Updates du sprichst? Navigation/Karten oder andere Software?

    Für Hyundai generell kann ich nichts sagen, der IONIQ 5 ist mein erster Hyundai.

    Beim IONIQ 5 sind (nacheinander) zwei Updates (Software, nicht Navi/Karten) bei Händlern geplant, sobald die Auslieferung der Projekt 45 Fahrzeuge beendet ist.

    Die letzte Auslieferung dieser Fahrzeuge soll Ende August abgeschlossen sein. Danach kommt dann (irgendwann) das erste Update!

    Mit dem zweiten Update wird der IONIQ 5 dann OTA fähig, und alle weiteren Updates sollen dann über OTA erfolgen.

    Weitere Informationen gibt es noch nicht.

  • Danke für die Info. Können mit OTA-Updates ALLE Steuergeräte geflasht werden oder nur Navi/Karten? Mit "Updates" habe ich in der Tat den kompletten Software-Stand der Steuergeräte gemeint.


    Die Frage ist, ob ich nach Kenntnis, dass es ein Update geben wird, das OTA freischaltet, im Rahmen der zum Händler fahren kann, um es kostenneutral aufspielen zu lassen.

  • Bisher schneidet der Assistent ganz gut ab, die Verkehrszeichenerkennung bremst das Fahrzeug aber nur in Verbindung mit dem Assistenten ab und auch nur bis 130 km/h!

    Ich habe heute die ersten 600 km auf der Autobahn absolviert.
    Das mit „auch nur bis 130km/h“ stimmt nicht!

    Das macht er selbst bei 190km/h!

    (Doch, so schnell läuft er auf gerader Strecke, zumindest meiner)

  • Inzwischen habe ich meinen auch auf der Autobahn getestet, der Assistent funktioniert wirklich gut und hält das Fahrzeug in der Fahrbahnmitte, allerdings mit mehr als einem Eingriff pro sec. Das Auto läuft praktisch jeder Bodenwelle nach. In Baustellen wirds dann schwierig, da gibt er schon mal ab. Wie das auch nachts und bei Regen klappt, muss ich noch herausfinden. Was nicht funktioniert hat, ist der Spurwechsel, auf das Setzen des Blinkers erfolgte keine Reaktion. Lenkt ich dann selbst rüber, schaltet sich der Assistent ab, das machen andere Autos nicht. Was nicht funktioniert, ist der Abstandsregeltempomat außerhalb der AB. In engen Kurven verliert er den Kontakt zum vorausfahrenden Fahrzeug und beschleunigt, auch das Abbremsen beim Einschlagen der Lenkung können andere viel besser. Warten wir auf das Update.

  • Hallo*


    "Was nicht funktioniert hat, ist der Spurwechsel, auf das Setzen des Blinkers erfolgte keine Reaktion. Lenkt ich dann selbst rüber, schaltet sich der Assistent ab, das machen andere Autos nicht."


    Wie soll das denn ohne Unfallgefahr funktionieren? Der Spurhalteassistent orientiert sich an den im Asphalt angebrachten Spurmarkierungen. Deshalb ist es m.E. unmöglich, dass der Spurhalteassistent bei anderen Fahrzeugtypen aktiviert bleibt.

    Wir bewegen uns hier nicht im Segment des autonomen fahrens. Hier muss bei setzen des Blinkers das System abschalten.

    Im Übrigen setzt es ja automatisch wieder ein, wenn man selbst die Spur gewechselt hat und das System die Straßenführung "wiedergefunden" hat.

  • (...) Was nicht funktioniert hat, ist der Spurwechsel, auf das Setzen des Blinkers erfolgte keine Reaktion. Lenkt ich dann selbst rüber, schaltet sich der Assistent ab, das machen andere Autos nicht. (...)

    Du musst ein wenig Geduld haben. Das "Antippen" des Blinkers führt dazu, dass das Auto erst einmal prüft, ob es die Spur wechseln kann. Danach findet eine zugegeben der gemäßigte Lenkbewegung statt und die Spur wird automatisch gewechselt. Nach dem Wechselt dauert es wieder ein wenig, bis der Blinker ausgeht.


    So konnte ich das bereits auf der Autobahn mit Spurwechseln in beide Richtungen erfolgreich erfahren.


    Hinweis: Sobald die Spur gewechselt ist, blinkt der IONIQ5 noch relativ lange. Das kann mit einem kurzen Tippen des Blinkerhebels in die Gegenrichtung beendet werden.


    Gruß

    TomS

  • Das kann ich nur bestätigen, der Wechsel ist etwas langatmig. Funktioniert aber. Was mir aufgefallen ist, das die Erkennung der Geschwindigkeitsschilder gut funktioniert und im HDA-Modus automatisch angepasst wird. Leider aber nicht von 80 Km/h auf 60 KM/h. Da muß man im Baustellenbereich selbst abbremsen. Die Reaktion auf die Schilder müßte auch schneller erfolgen. Man fährt schon eine erhebliche Strecke bevor der Assistent reagiert.

    Das wird aber alles Besser :thumbsup: hoffentlich.

    M.f.G. AbderFisch


    IONIQ 5 Project 45 / gravity gold Zulassung 24.06.2021

    Nordenham

  • Ich bin wohl zu grobmotorisch und ungeduldig für den Spurwechselassistenten. Ich finde auch, es dauert recht lange, bis der Spurwechsel eingeleitet wird. Da man die Hände am Lenkrad haben muss, passiert es mir häufig, dass ich zu stark mitlenke, dann bricht der Spurwechselassistent ab. Ich habe ihn mittlwereile deaktiviert, das spart mir ein paar Popup-Meldungen und etwas Gebimmel.


    Den Spurhalteassistenten finde ich mäßig. M.E. fährt er zu sehr zick-zack statt geradeaus. In engeren (Autobahn-) Kurven drängt er z.T. nach außen (zu später Lenkeinschlag). Ich konnte gegenüber dem Kona keinen großen Fortschritt erkennen.


    Die automatisch Anpassung der Geschwindigkeit erfolgt immer, wenn das NAV Symbol grün ist, was passiert, wenn man die Tempomatgeschwindigkeit auf das erkannte Tempolimit einstellt. Kann man hier einen "Zuschlag" einstellen, z.B. Tempolimit + 5km/h? Bei der Warnung geht's, das habe ich schon gefunden.

  • Den Spurhalte-Assistenten habe ich vor Jahren mal ausprobiert und dann nie wieder. Gefällt mir nicht. Die SCC (Smart Cruise Control) ist dagegen echt gut. Sich vom Vordermann "ziehen lassen". Mein Tacho zeigt, wie wohl bei den meisten Autos, ca. 4-5kmh mehr an (muss wohl so sein, dass die Meßtoleranz der Geschwindigkeit nur nach oben erlaubt ist). Kann man mit einem App-Navi testen. Plus 5kmh sind damit immer noch im Rahmen der StVO. Einstellbar durch Bedienen des entsprechenden Hebels - 1x tippen= +/- 1kmh; 1x lang drücken= +/- 10kmh. Wiederaufnahme der zuletzt eingestellten Geschwindigkeit z. B. wegen Bremsens, Hebel kurz nach oben.

    HEV Trend-blau aus 2017
    HEV Trend-weiss aus 2018