Ausroll-Berater IONIQ PHEV - Ausrollberater Hyundai Plug In Hybrid

  • Hallo Zusammen!


    Ich habe heute den IONIQ PHEV bekommen und habe den "Ausroll-Berater" entdeckt. Allerdings ist mir die Funktionsweise nicht bekannt bzw. finde ich in der Beschreibung nichts dazu. Beim fahren habe ich auch keine Anzeige gesehen,


    Hat wer eine Ahnung was das genau sein soll bzw. wie es funktioniert.


    Beste Grüße
    Mario

    IONIQ PlugIn Style (in DE der Premium) mit allen Extras dazu :)

  • Hallo Mario,
    also, in der dt. Betriebsanleitung kommt die Buchstabenfolge "ausroll" nur zweimal vor, je im Hinweis darauf, was man machen soll, wenn ein Reifen während der Fahrt Luft verliert...
    Hilft jetzt leider nicht weiter, aber ich unterstütze die Frage in die Runde, was es damit auf sich hat.
    Wo genau hast Du denn "Ausroll-Berater" gelesen?

    ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

  • Noch nie gehört und im Netz nichts dazu gefunden.


    Hört sich jedenfalls interessant an, auch das "Ausrollen starten" darunter. Welche Einstellungen sind denn da jeweils möglich? Vielleicht geht der Berater erst, wenn das Ausrollen gestartet wurde.


    Am besten den Händler mit den Fragen löchern. Hätte idealerweise bei der Übergabe vorgeführt und erklärt werden sollen.

    - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -

  • Hallo!


    Das hat mir jetzt keine ruhe gelassen, sodass ich noch etwas herumgespielt habe. Ich habe es jetzt rausgefunden.


    Einstellung "Ausroll-Beratung" ==> Ton, Anzeige, Beides
    Einstellung "Ausrollen starten" ==> Nie, Früh, Normal, Spät


    Wie funktioniert es nun:


    Wenn man im Navi eine Ziel eingibt, erkennt der Wagen offensichtlich, wann zB demnächst bergab fährt und gibt einen Warnton aus mit dem Hinweis "Fuß vom Gas". Das ganze macht er auch, wenn man auf eine Kreuzung zu fährt bzw. er mitbekommt, dass man demnächst abbiegt.


    Prinzipiell finde ich es ganz cool zum Energie sparen.


    LG


    Tante Edit sagt: Konnte dies allerdings nur feststellen, wenn im Navi ein Zeil eingegeben wurde. Und nochwas möchte ich loswerden, die 100km sind runter und bin im HEV-Modus (also nicht im reinen Elektro-Modus) gefahren mit einem Verbrauch von 0,9l/100km und der Akku hatte noch 34% Füllstand.

    IONIQ PlugIn Style (in DE der Premium) mit allen Extras dazu :)

    2 Mal editiert, zuletzt von ccmario ()

  • Wenn man im Navi eine Ziel eingibt, erkennt der Wagen offensichtlich, wann zB demnächst bergab fährt und gibt einen Warnton aus mit dem Hinweis "Fuß vom Gas". Das ganze macht er auch, wenn man auf eine Kreuzung zu fährt bzw. er mitbekommt, dass man demnächst abbiegt.

    Könnte das das (von Hyundai und KIA) länger angekündigte "ECO DAS" sein (oder zumindest ein Teil davon)?



    Vielleicht auch interessant (KIA Niro und der IONIQ sind ja technisch verschwistert):


    Hyundai Using Predictive Mapping for Ioniq (Wards Auto, Feb 2017)

    “With a hybrid we’re constantly mixing gasoline energy with electric energy to propel the vehicle,” says Mike O’Brien, vice president-corporate, product and digital planning at Hyundai Motor America. “If we know the topography, we know when we’re going to crest the hill, we know how much battery side to use and we know how much gasoline to use.


    “And then on the other side of the hill we know how much regeneration we’re going to get, so we calculate the mix in terms of battery propulsion and gasoline propulsion,” O’Brien says at an Ioniq media preview here.

    Besonders stolz ist Kia auf zwei neuartige Assistenzsysteme. Die Koreaner entwickeln zurzeit für den europäischen Markt ein neues Eco-Driving Assistant System (Eco DAS), das für den Kia Niro zu einem späteren Zeitpunkt nach der Markeinführung erhältlich sein wird. Es umfasst zwei Assistenten, mit denen sich je nach Fahrsituation Energie sparen oder zurückgewinnen lässt: den Coasting-Assistenten (Coasting Guide Control, CGC) und den vorausschauenden Energieeffizienz-Assistenten (Predictive Energy Control, PEC).


    Der Coasting-Assistent signalisiert dem Fahrer durch ein Symbol im Instrumentencluster, wann vor einer Kreuzung der beste Zeitpunkt ist, um den Fuß vom Fahrpedal zu nehmen, damit das Fahrzeug ausrollen und dabei durch Rekuperation die Batterie aufladen kann. Durch das Festlegen eines Fahrziels im Navigationssystem wird der Coasting-Assistent automatisch eingeschaltet; in einem bestimmten Geschwindigkeitsbereich gebe er dem Fahrer dann die entsprechenden Empfehlungen.


    Der kraftstoffsparende, somit wirtschaftliche Energieeffizienz-Assistent, der ebenfalls per Navigationssystem aktiviert wird, analysiert die Fahrstrecke in Bezug auf Steigungen und Gefälle. Registriert das System eine kommende Gefällestrecke, kann es zum Beispiel entscheiden, vor dem Gefälle den Elektromotor einzusetzen, um Kraftstoff zu sparen, und anschließend die abschüssige Fahrbahn zu nutzen, um die Batterie wieder aufzuladen. Der Energieeffizienz-Assistent von Kia ist das erste System dieser Art, das sowohl Steigungen als auch Gefälle in der Fahrstrategie berücksichtigt.

  • So eine Funktion wäre ja der Wahnsinn! Zumindest von der technischen Seite her.


    Aus einem anderen Winkel betrachtet gefällt mir die Funktion allerdings gar nicht. Ich finde das nicht gut, wenn die Technik einen so bevormundet. Das fängt bei der elektrischen Zahnbürste an, die mir signalisiert wie lange ich wo zu putzen habe, und hört bei sowas wie dem Ausrollberater noch lange nicht auf. Ein bisschen eigenes denken ist durchaus erlaubt. Sonst wird man irgendwann zu einem Sklaven seiner eigenen Helfer. Und man wird nachlässig, denn man hat ja für alles seine Assistenten.


    Es gibt sicher Assistenten mit Daseinsberechtigung und das umfasst insbesondere alles, was zur Sicherheit beiträgt und Unfälle, Schäden etc. verhindert. Aber sowas... naja, nett aber unnötig.

    - IONIQ Hybrid - | - Style - | - aurora silver -

  • Aber sowas... naja, nett aber unnötig.

    Ist ja ein Assistent, der einem beim sparsamen Fahren hilft, insoweit finde ich den schon sinnvoll. Zumindest in der Eingewöhnungsphase oder in unbekannten Gebieten unterstützt er vorausschauendes Fahren.


    Wer's nicht (mehr) braucht kann ihn ja jederzeit deaktivieren.

    - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -

  • Ah, so rum wird ein Schuh draus!
    Ich bin ja begeistert, dass der Ioniq das auch kann! (wenngleich ich fürchte, dass es im HEV Style nicht dabei sein wird...)


    Ist es das, was bei Kia unter "BergABfahrtassitent" fingiert?
    In einem Niro-Testvideo wurde das angepriesen, und zwar nicht nur als Empfehlung an den Fahrer, mal vom Gas zu gehen, sondern sogar als Eingriff in das Zusammenspiel von E- und V-Motor: Das Höhenprofil aus der Navi-Route wird ausgewertet, sodass die Steuerung bei bergauf mehr Strom liefert (und Sprit spart) als im Normalfall, sofern danach eine bergab-Strecke folgt, die Extra-Rekuperation erlaubt.


    Edit: ich sollte etwas zurückhaltender Posten, natürlich finde ich das Video nicht gleich wieder, und google kennt das auch nicht, von daher: whatever...


    [Die Bezeichnung "Ausroll-Berater" finde ich übrigens nicht sehr geglückt...]

    ioniq style hev platinum silver seit 17.08.2017 :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von bh sveltoe ()

  • Bin gespannt, ob die HEV dies per Softwareupdate dann auch bekommen. Mein Freund hat letzte Woche den Elektro bekommen, der hat diese Funktion noch nicht.


    LG

    IONIQ PlugIn Style (in DE der Premium) mit allen Extras dazu :)

  • Bin gespannt, ob die HEV dies per Softwareupdate dann auch bekommen. Mein Freund hat letzte Woche den Elektro bekommen, der hat diese Funktion noch nicht.


    LG

    Müßte eigentlich funzen, die Navis sind ja gleich u. bis auf die elektr. Reichweite gibt es zwischen Hybrid und Plug-In ja keinen großen Unterschied. ^^ Geht bei Tesla ja auch u. dann auch noch über das Internet. :P



    Gruß
    Bertus 8)

    Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 120150km