Benzinverbrauch HEV Ioniq Hybrid

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In Anbetracht der Aufpreis Politik von VW würde ein Polo mit entsprechender Ausstattung als Hybrid, falls es ihn den gäbe sicherlich ähnlich teuer sein wie der Ioniq Premium der sogar mehr kosten.
      Ich finde man kriegt beim Ioniq schon viel Auto für das Geld, dass irgendwo gespart werden musste war mir zumindest klar.

      ""

      Hybrid (HEV) Style Modelljahr 2018

    • Qualität, ja, ist niedriger angesetzt als bei z.B. VW. Aber Ausstattung nicht.
      Ich habe mir mal den Spaß gemacht und einen vergleichbaren Golf konfiguriert, mit 130PS Benziner, der 2L mehr braucht (im Schnitt laut Spritmonitor). Bei vergleichbarer Austattung mit einem HEV Style kostet der Golf 7000€ mehr laut Liste (runde 35).
      Wer das möchte, für ein kleineres Auto mit weniger Komfort- und Sicherheitsaustattung und mehr Verbrauch, kann das ja gern zahlen. Aber von mir aus habe ich da dann lieber mehr Hartplastik und etwas lautere Abrollgeräusche..
      Ich hatte vorher einen 2015er Volvo V40. Ja, der war deutlich besser verarbeitet. Was konnte er besser? Er hatte mehr Onlinefunktionen, kaum Wind - und Abrollgeräusche selbst bei 180, ein sehr geiles Xenon-Kurvenlicht und einen Fußgängerairbag. Das wars. Geklappert hat der nach 2 Jahren mehr als der Ioniq. Anonsten hatte er einen Citynotbremsassistenten bis 50km/h, Tempomat (ohne Radar), Schaltgetriebe, 120PS Benziner, Verbrauch im Schnitt 6,7L. Neupreis: Runde 30k.
      Wenn man mal sieht was Hyundai für weniger Geld alles an Assistenten reinpackt, PLUS den Hybridantrieb, ist klar das irgendwo der Preis herkommen muss.
      Man muss halt wissen was einem wichtiger ist.. das einzige, wirklich einzige was mir beim Ioniq zu billig ist, ist das Rollo vom Kofferaum.

      Ioniq HEV Style, Polarweiß, MJ18, EZ 12/17
      Ioniq HEV Style, Marina Blue Metallic, MJ17, Schiebedach, EZ 11/17

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MatzeH84 ()

    • Mischka schrieb:


      Denke nicht, dass ich zu hohe Ansprüche habe. Ich berichte nur ehrlich. Und bei einem Auto was über 30.000 Euro kostet kann man schon verlangen, dass die Dämmung, Federung und Schaltung funktioniert !! Oder ? Aber wahrscheinlich wollen einige nicht wahr haben, dass der Ioniq nur unteres Maß ist. Denke mal POLO- Klasse mit Elektromotor.
      ... ehrlich? Ich glaube wir leben in verschiedenen Welten. Schade, dass man in diesem Forum keinen Daumen runter geben kann.

      PHEV seit September 2017

    • Mischka schrieb:

      Denke nicht, dass ich zu hohe Ansprüche habe. Ich berichte nur ehrlich. Und bei einem Auto was über 30.000 Euro kostet kann man schon verlangen, dass die Dämmung, Federung und Schaltung funktioniert !! Oder ? Aber wahrscheinlich wollen einige nicht wahr haben, dass der Ioniq nur unteres Maß ist. Denke mal POLO- Klasse mit Elektromotor.
      Dann VW oder Audi oder BMW kaufen, da ist alles besser.

      Gruß
      Bertus 8)

      Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 61250km

    • Mischka schrieb:

      Aber wahrscheinlich wollen einige nicht wahr haben, dass der Ioniq nur unteres Maß ist. Denke mal POLO- Klasse mit Elektromotor.
      Das ist deine Meinung, mehr nicht. Kann ich ebenfalls in keiner Weise nachvollziehen. Du kannst es Scheuklappen nennen oder einfach akzeptieren, dass es neben deiner auch noch andere Ansichten gibt.

      Wenn ich so frustriert von einem Wagen wäre, würde ich jedenfalls schleunigst versuchen ihn loszuwerden, anstatt ständig
      rumzujammern.
      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Wahrscheinlich wollen einige es nicht wahr haben das es ein (nicht deutscher) Hersteller geschafft hat ein Modell mit drei verschiedenen ökonomischen Antrieben mit viel Ausstattung zu sehr fairen Preisen anzubieten.
      Natürlich hätte Hyundai einige Sachen am Ioniq besser machen können, die Frage ist aber ob wir/die Meisten dann bereit gewesen wären den Mehrpreis zu bezahlen.
      Dann würde es nämlich heißen, so viel Geld gebe ich nicht für ein Hyundai aus.
      Ich persönlich hätte auch nicht mehr bezahlt und bin so wie der Ioniq ist zufrieden.
      Man kann nicht mit 50€ in einem Sterne Restaurant gehen und sich voll fressen ;)

    • Mal wieder zum Verbrauch, ich liege im Winter bei 7,5 litern. ein sehr ernüchternder Spass :-/.

      Jabe ihn im Juli bekommen und lag da im Schnitt bei 4,8 bis 5,1 je nach Tankfüllung. Jetzt liege ich Aktuell bei 7,5 laut Boardcomputer.
      Ärgerlich das bei meiner super kurzen Fahrstrecke von ca 4 km der Hybrid Vorteil im Winter gleich 0 ist. Er muss halt erstmal warm werden und heizen, das kann ich auch verstehen aber ich fahre durchgehend mit 1-3 Strichen über der 2/3 markierun des Akkus rum. Man hätte die Elektrik doch auch so Programmieren können das er nur den Akku nimmt zum fahren und den Motor auf Minimallast laufen lässt wenn es denn sein muss.

      Der Gedanke bei Hyndai war sicherlich, bei diesen Temperaturen möglichst den Benziner arbeiten zu lassen damit er auf Betriebstemperatur kommt, kann ich auch nachvollziehen, für mich ist es nur leider ärgerlich da der Unterschied im Verbrauch von Winter zu Sommer dann doch echt heftig ist.

      Andereseits ist das Meckern auf hohem Niveau, 141 PS Automatik auf dieser Ultrakurzstrecke fordern halt unmal ihren Tribut.

      bevor gleich jemand meint es liegt am Fahrstil , ich habe den Relevanten teil mal Markiert, ich denke so ein fahrprofil hat sonst kaum einer.

      Ioniq HEV Style in Weiß mit 17" und Schiebedach

    • Bei der kurzen Strecke ist das wohl echt nicht vermeidbar. Ich schätze auch, dass Hyundai mehr Wert darauf gelegt hat, den Wagen möglichst schnell auf Temperatur zu bringen, zumal ständiges Motor ein/aus in der kalten Phase ja auch ungesund ist. Und da das Auto leider nicht vorhersehen kann, dass du nur 4km fährst...

      Praktisch wäre hier so was wie eine Taste, die ihm sagt „Pass auf, ich fahr nur 4km, du brauchst dir die Mühe nicht machen“. So könnte der Verbrenner erstmal im Leerlauf den Motor heizen bis der Akku leer ist. In etwa so wie der Plugin das ja macht.

      Du könntest höchstens noch mal versuchen, die Heizung etwas runter zu drehen. 16-17 Grad. Warm wird es ja eh nicht in der Zeit. Aber die Regelung hätte weniger Regeldifferenz und muss nicht volle Möhre heizen, um die Temperatur zu erreichen.

      - IONIQ Hybrid - | - Style - | - aurora silver -

    • komp schrieb:



      Du könntest höchstens noch mal versuchen, die Heizung etwas runter zu drehen. 16-17 Grad. Warm wird es ja eh nicht in der Zeit. Aber die Regelung hätte weniger Regeldifferenz und muss nicht volle Möhre heizen, um die Temperatur zu erreichen.
      Alles schon versucht, aber bei 4 Grad Aussentemp ist ihm das Egal er läuft und läuft und läuft.

      Ich häte es schön gefunden wenn die Sotware vielleicht einfach mal ein wenig Lernt, jedes Smartphone kann dir nach einiger Zeit sagen wo dein Zuhause ist und wie weit dein Arbeitsweg ist, warum kann der Ioniq das nicht.
      GPS Daten stehen ja zur Verfügung. Naja abwarten was alles noch kommt in den nächsten Jahren, solange warte ich drauf das wieder sommer ist, da bin ich die Strecke zur Arbeit teilweise komplett Elektrisch gefahren.

      Ioniq HEV Style in Weiß mit 17" und Schiebedach

    • Bertus schrieb:

      oder BMW kaufen, da ist alles besser.
      Stimmt nicht, habe aus Frust (nicht nur) von BMW gewechselt. Da gibt es ganz viel Murks.
      Außerdem gibt es kein akzeptables HEV-Angebot unserer Deutschen, nur PHEV.


      komp schrieb:

      Bei der kurzen Strecke ist das wohl echt nicht vermeidbar.
      Wenn ich mal täglich meine Knirpse zur Schule bringe und nichts anderes fahre habe ich nach 8 km (hin und zurück)im Sommer einen Verbrauch um die 5 l und im Winter um die 7 - 8 l. Heizung mache ich dabei auf 15,5°C, wird ja eh nicht warm.
      middi's Verbrauch ist also durchaus normal.
      Fahre ich meine Jungs mal zur Mama, sind das bei gleichen Bedingungen und 70 km hin und zurück nur durch Berlin im Sommer 3 l und im Winter unter 5 l.
      Kurzstrecke ist eben nicht für einen HEV gedacht. Da ist was anderes bestimmt geeigneter.

      Phoenix Orange ist GEIL!!!!!!!!!!!!! 8o Macht die Welt bunter!

      (HEV Trend)

    • Für reine Kurzstrecke ist kein Auto mit Verbrenner gut, egal welches Konzept.
      Da ist wirklich nur ein Elektro oder PHEV die richtige Wahl .. oder das Fahrrad.
      Der Verbrauch des HEV liegt durch die E-Unterstützung immernoch unter dem eines reinen Verbrenner, wenn man ansonsten gleiche Bedingungen annimmt.

      Ioniq HEV Style, Polarweiß, MJ18, EZ 12/17
      Ioniq HEV Style, Marina Blue Metallic, MJ17, Schiebedach, EZ 11/17

    • Hallo,
      mir geht es ähnlich wie middi. Profil: oft nur zweimal pro Woche ca. 8 km am Tag plus einmal gesamt ca. 30 km zum Verein. Bin jetzt auch bei 6,5 l/100km. Auf der langen Strecke ECO. Auf den Kurzstrecken bin ich aber neuerdings runter vom ECO-Trip. Mit dem Gedanken, dass man ja eigentlich schon Benzin spart, wenn man wenig fährt. Jetzt im Winter auf der kurzen Fahrt auch nochmal Sprit zu sparen, wäre dann zu viel des Guten. Beginne eine Kurz-Fahrt gefühlvoll ECO: der soll sich erstmal schonend blubbernd aufwärmen. Schon bald SPORT. Dann aber beim sanft aber bestimmten Beschleunigen nur mit dem rechten Paddel zeitig bei gemäßigten Drehzahlen hochschalten, und wieder Druck machen, danach weiterhin „machen lassen“. Der IONIQ (jedenfalls mein HEV Trend) quittierts mit schneller Bullenhitze und auch schon mal mehreren Balken (nicht ganz 90°C) in der Temperaturanzeige vor dem Abstellen schon beim ersten Zwischenstopp nach 2…3 km (wie oft nicht einmal bei ECO im Sommer). Eigenartig zu beobachten ist dann, dass er beim Gaswegnehmen mit eingekuppelten Verbrenner rekuperiert (ungewohnt stärkeres Lastwechselgefühl). Darüber sind ja dazumal anfangs Formel 1 Fahrer über die Hinterachse ausgerutscht, als das bei denen mit Hybrid losging.
      Gesamtschau: Jetzt im Winter geht es nicht unbedingt so ums Spritsparen (obwohl wir bestimmt weniger als ein vergleichbarer Normalbenziner unter gleichen Bedingungen verbrauchen), sondern darum, allzeit eine Hand breit Luft ums Auto, entspannt, warm und trocken ans Ziel kommen und das Ganze mit sowenig wie möglich Schaum am Öleinfülldeckel.
      Grüße Steffen

      IONIQ pur (HEV Trend MJ18 Weiß) seit 16.05.2018
      Schlichtheit auf Höhe der Erfordernisse unserer Zeit und doch schön und bequem