TÜV beim Hybrid - Hyundai IONIQ Hybrid Tüv Report

  • @ionix
    Naja, irgendwann wirst du doch wieder in die Nähe deiner Garage kommen, wahrscheinlich kurz nach Feierabend. :rolleyes:
    Mir helfen in solchen Fällen als Gedächtnisstütze Post-It-Zettelchen oder ich schick mir als Erinnerung ne Mail mit dem Forumslink ans Smartph

    Ach hör auf jetzt... das ist Hexenwerk!

    ""

    IONIQ HEV |Premium |Iron Gray | EZ 09/17 | DE

  • Hatte heute meinen TÜV-Termin in der Schwabengarage Stuttgart. Die Anleitung zum Dauerbetrieb des Verbrenners legte ich gleich bei.


    TÜV-Gebühren betrugen netto=brutto 56,60 Euro, die Abgasuntersuchung kostete netto 47,73 Euro.


    In der Summe zahlte ich brutto 113,40 Euro, also genau soviel wie @yoshi57 beim TÜV direkt.


    Windschutzscheibe prüfen und Außen-Wagenwäsche waren kostenlos dabei.

    - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -

  • Ich war nun heute beim TÜV. 113 Euro.
    Normale HU mit AU Endrohrmessung.
    Läuft ab wie bei einem normalen PKW.
    Bei der AU schaltete das Prüfgerät immer 5 sek. vor Abschluss auf rot da sich dann der Motor auf EV, wie gewohnt, schaltete. Der junge Prüfer meinte, des passt schon, egal.
    Werte waren ja im grünen Bereich..
    Finde ich sehr korrekt :thumbup:
    VG MSKO

  • Hallo,

    war am 23.9. mit meinem Hybrid beim TÜV in Hassloch/Pfalz. Eigentlich hat alles gut geklappt, bis auf das Starten des Motors für die AU. Der Prüfer ist nach Anleitung vorgegangen, aber es hat nicht funktioniert. Habe aber trotzdem die AU bestanden. Was das Auto nicht bestanden hat, war der Bremsentest. Die Fußfeststellbremse hat nicht die erforderliche Abbremsung erreicht. Statt 16% wurden lediglich 13% erreicht. Also mußte ich zum Händler. Dort hatte man gerade so gut wie nichts zu tun:), so das ich sofort in die Halle fahren konnte. Dort wurde die Bremse nachgestellt, was wohl nicht so einfach war. Die Einstellung erfolgte irgendwo zwischen den Sitzen, da, wo die Armauflage sich befindet. Man hat alles nachgestellt und meinte, viel Spiel wäre jetzt nicht mehr. Bin dann wieder zum TÜV und siehe da, alles in Ordnung. Habe übrigens beim TÜV 112,10€ bezahlt. Dachte ja eigentlich immer, die Bremse wird bei der Inspektion überprüft, aber Pustekuchen, da wird wohl nur nach den Belägen und den Scheiben geschaut. Hatte aber schon immer den Eindruck, das die Fußfeststellbremse sich recht weit drücken läßt. Hätte das in der Werkstatt ja mal ansprechen können, aber die haben es auch nicht gemerkt, s.o. War also auch ein wenig meine Schuld. Jetzt läßt sich die Bremse nicht mehr soweit runtertreten. Sonst war alles in Ordnung. Die Bremswerte könnten aber etwas gleichmäßiger sein, ist aber meine Meinung. Auf dem Tacho hatte ich zum Prüftermin 68019km.


    Gruß

    Bertus8)


    —————


    So, den Thread hier eingefügt, war ein Fehler meinerseits. Der Admin könnte dann den anderen Thread löschen, danke.


    —————


    Hinweis / Info Forenteam: Der andere Thread ist gelöscht.

    Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 70550km

  • Skullz101

    Hat den Titel des Themas von „TÜV beim Hybrid“ zu „TÜV beim Hybrid - Hyundai IONIQ Hybrid Tüv Report“ geändert.
  • In der aktuellen Ausgabe der Autozeitung hat der Ioniq unter den 1-3 alten Kompaktklasse Fahrzeugen, nach der Mercedes A-Klasse, den 2. Platz gemacht. Da kann man doch auch nicht meckern, oder?



    Gruß

    Bertus8)

    Hyundai Ioniq Hybrid Premium, Marina-Blau, Schiebedach :thumbsup: Abgeholt am 20.09.2017 um 13Uhr <3 Aktueller km-Stand 70550km