Schlüsselgehäuse verloren

  • Hallo zusammen,


    ich habe das Gehäuse meines Schlüssels verloren. Mit der sehr guten Anleitung in diesem Forum konnte ich die Tür aufmachen, jetzt frage ich mich ob man auch das Auto starten kann?

    Sämtliche Anleitungen sagen den Schlüssel auf den Startknopf drücken. Aber hier geht man davon aus, dass das Gehäuse noch dran ist und lediglich die Batterie leer ist. Ich finde irgendwie kein Schlüsselloch… =O


    Hat jemand eine Idee?


    Danke euch

  • Auch wenn Dir das jetzt nicht wirklich hilft: Das "Gehäuse" enthält die ganze Elektronik für die Wegfahrsperre. Ich denke ohne die wird es keinen anderen Weg geben, als die Neubeschaffung über einen Hyundai-Händler (Fahrzeugpapiere erforderlich).


    VG

    Claus

    Claus mit weißem HEV Premium MJ 2018

  • Zumindest kann das Auto mit dem Zweitschlüssel gestartet und gefahren werden.


    Wie und wo kam das Gehäuse denn abhanden? Besteht denn noch die Möglichkeit, dass der Rest des Schlüssels wieder auftaucht?

    - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -

  • Der zweite ist im Moment leider nicht bei mir.

    Das Gehäuse saß schon immer locker und löste sich oft. Hatte das paar mal verloren aber zum Glück direkt gefunden. Dieses Mal ist er aber einfach nicht auffindbar.


    Ich habe quasi den Notschlüssel in der Hand aber damit kann ich nur die Tür öffnen oder bin ich blind und es ist ein Schloss am Lenkrad versteckt? 🙈


    Danke

  • Auch wenn Dir das jetzt nicht wirklich hilft: Das "Gehäuse" enthält die ganze Elektronik für die Wegfahrsperre. Ich denke ohne die wird es keinen anderen Weg geben, als die Neubeschaffung über einen Hyundai-Händler (Fahrzeugpapiere erforderlich).


    VG

    Claus

    Habe ich befürchtet aber das ist doch ein totales Fail... :-(

  • Zu dem Thema habe ich in den eineinhalb Jahren meiner Forenmitgliedschaft bislang noch nicht Auffälliges vernommen. So wie auch zu meinem defekten Scheibenwischhebel aber das ist ein anderes Thema. Shit happens halt mal....

    Claus mit weißem HEV Premium MJ 2018

  • Der Notschlüssel ist prinzipiell nur dazu da, dass man nach Batterieausfall noch ins Fahrzeuginnere kommt, z.B. um da sein Kind oder Hund in der Mittagssonne rauszuholen. Komisch wäre es meines Erachtens eher, wenn man ohne Wegfahrsicherung das Auto anbekommt.

    Claus mit weißem HEV Premium MJ 2018

  • Moin,


    Du brauchst auf jeden Fall das Gehäuse. Da ist u.a. der (Passiv) Transponder für die Notbetätigung der Wegfahrsperre bei leerer Schlüsselbatterie drin.

    Und mit DIESEM soll/kann man das Fahrzeug durch auflegen auf/drücken des Startknopfes starten. Ohne Transponder tut sich nix.

    Und das ist kein Fail, das ist gut so. Sonst könnte schließlich jeder mit einem "Stück Metall" auf den Startknopf drücken und losfahren.


    Grüße

    Torsten

  • Hallo Boris borisazar,


    willkommen im Forum und hoffentlich später noch viel Freude an Deinem IONIQ. Auch ohne Signatur sehe ich bei Dir eine Zentralverriegelung mit Smart-Key-System inkl. Start-/Stopp-Knopf (abhängig von der Ausstattungsvariante ab Style). Ich kann mich wenigstens ein ganz klein wenig in Deine Lage versetzen. Vor einiger Zeit. Ich kam zum Auto. Drückte auf die schwarze Türgrifftaste und nichts passierte. Auto tot. In Gedanken ging ich schon die hier im Forum beschriebenen Schritte durch, zum Tür öffnen, um an die Batterie Reset Taste heran zu kommen. Ich erinnerte mich dunkel, dass man schon um die Abdeckung des mechanischen Türschlosses zu entfernen, am besten mit dem mechanischen Schlüssel nach Ziehen am Türgriff gegen die Verriegelung im unteren Teil der Abdeckung drückt. Bei der Suche nach dem Autoschlüssel in meiner linken Brusttasche kam dann aber der Griff ins Leere. Damals konnte ich mein Problem lösen, indem ich nochmal zurück in die Wohnung ging, um den vergessenen Autoschlüssel zu holen. Bei Dir sieht es aber etwas düsterer aus. Um nicht zu sagen bizarr. Mit Verlaub, bizarr weil es nicht das erste Mal war, dass Du den elektronischen Teil des Schlüssels verloren hast und nicht im Besitz des Zweitschlüssels bist. Aber das ist dann schon eine andere Geschichte bzw. Deine Privatsphäre.

    Mein Verhältnis zum Keyless-System begann damit, dass ich, weil die Weintrauben zu hoch hingen, über keyless lästerte: „Was der Bauer nicht kennt, braucht er nicht.“ als ich beim Trend noch keins hatte. Inzwischen glaube ich, dass es nur erfunden wurde, weil bei den A**s zentnerschwere Schlüsselbunde am Zündschloss baumelten. Wenn es dann brach, gings ohne Lenkhilfe und eventuell damals dadurch nicht funktionierende Gurtstraffer und Airbags ins Leichenschauhaus.

    Jetzt möchte ich es nicht mehr missen. Zweitschlüssel in Blechdose in der Schrankwand. Der Aktive, seit Fahrzeugübernahme in der Goodie-Schlüsseltasche vom Händler, wartet in zwei unterschiedlich großen, den größeren über den kleineren gestülpt, stählernen Hundenäpfen auf die Abfahrt. Nur der Werkstattmitarbeiter, der später die Ganzjahresreifen montierte, hat ihn, warum auch immer, mal ans Tageslicht gezerrt. Nur um zu sehen welcher zwischen den vielen I10...20...30 (N) auf dem Hof blinkt. Man muss als bei HYUNDAI Angestellter nicht wissen, wie ein IONIQ aussieht.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass die Stahl Öse dazu verleitet mit Schlüsselringen andere Schlüssel anzubringen und dazu noch an einem Karabinerhaken außerhalb herumbammeln zu lassen. Eventuell mit obigem Ergebnis. Die Autoschlüsseltasche mit Inhalt gehört in die linke Hemdbrusttasche möglichst verschließbar oder wie bei mir immer mit Reißverschluss. Alles andere ist und bleibt: „Automobiler Unfug!“ Die farbigen Schlüsselhüllen machen es auch nicht besser. Diese sollen das „Gehäuse“ vor Beschädigungen durch andere Schlüssel schützen. Aber am Autoschlüssel haben eben keine anderen etwas zu suchen. Meine Meinung.

    Durch die konsequente Nutzung des Keyless-Systems wird, so verrückt es klingen mag, die Sicherheit erhöht. Beim Abschließen stehe direkt am Auto. Drücke auf die schwarze Türgrifftaste und beobachte, wie die Türschlosstaste der gegenüberliegenden Tür in die Stellung „verriegelt“ umspringt und die Blinker aufleuchten. Wenn ich noch etwas aus dem Kofferraum mitnehmen muss, drücke ich sofort nach Aussteigen und Schließen der Fahrertür die schwarze Türgrifftaste. Öffne die Kofferraumklappe und kann dann mit einem Blick durch den Fahrgastraum sehen, dass alle vier Türschlosstasten in der Stellung „verriegelt“ stehen. Nach dem abschließenden Zufallen lassen der Kofferraumklappe blinkts wieder. Keine Möglichkeit unbemerkt das Signal zu unterdrücken, wie beim mit der Funkfernbedienung über die Schulter piepsen, ohne sich umzusehen. Um das offen gebliebene Auto später auszurauben. Und ein Schlüsselkommunikations-Verlängerer müsste mit seinem Schleppi oder inzwischen fettem Tablet in Sichtweite so 2…3 m neben dem Auto auffällig herumstehen oder im Nebenauto sitzen. Die sehe ich mir meistens genau an oder filme sie sogar versteckt aus Versehen. Beziehungsweise parke ich sowieso immer etwas abseits und da müssten diese Mitbürger mir ja extra hinterher gelatscht oder gefahren kommen.


    Grüße Steffen

    Mit Elektrisierenden Grüßen

    Steffen

    EZ 03/21 966 km 151 kWh 156 Wh/km

                    (BC-Angaben ohne Ladeverluste)

  • Ich drück dir die Daumen, dass er vieleichtdoch wieder auftaucht.


    Für die Zukunft würde bei dir sicher eine Schlüsselhülle Sinn machen: Mein neuer Schlüsselschutz - IONIQ - Allgemeine Themen - Hyundai Ioniq Forum (ioniq-forum.de), damit löst sich der Schlüssel nicht so schnell.

    Wobei dieser Schlüsselschutz auch nicht unbedingt verhindert hätte die Elektronik zu verlieren wenn sie locker sitzt.

    Da ist "mein" Schlüsselschutz aus dem ersten Beitrag (Mein neuer Schlüsselschutz) sicherer, da nicht der Notschlüssel am Schlüsselbund hängt.

    Er sieht übrigens immer noch fast wie neu aus, hatte nach über 2 Jahren erwartet dass sich zumindest die Beschriftung ablöst.



    Habe ich befürchtet aber das ist doch ein totales Fail... :-(

    Ein Fail ist in meinen Augen maximal die Konstruktion dass der Notschlüssel am Schlüsselbund befestigt wird und man die Elektronik verlieren kann.

    Aber wenn das schon zwei Mal passiert ist das schon fahrlässig weiterhin den Schlüssel zu benutzen.

    Hybrid (HEV) Style Modelljahr 2018

  • Gebe dir zu 100% recht. Die Elektronik ist wichtiger also hätte das abgesichert sein müssen und nicht das Metalteil. Naja hätte hätte ;-)

    Bringt mir heute leider nichts mehr.


    Danke euch für all die Antworten!