Beiträge von DeejayDave

    Fragen Sie mal die Werkstatt, ob sie Euro oder Tschechische Kronen meint. 😁 Das ist schon erheblich, die deutliche Differenz sollten die auf jeden Fall begründen.

    Ist mir im Winter auch so ergangen. Batterie meinte, sie sei Müde und hat sich hingelegt. Das Werkzeug ist natürlich im Kofferraum, da musste ich erst mal die Tür irgendwie öffnen, nach hinten krabbeln und mit einem Schraubenzieher die Klappe öffnen. Das fanden die Passanten auch sehr witzig. Hab die aber wieder in Gang gesetzt, keine Ahnung was das war... Ach ja, ne neue Batterie von Hyundai kostet 300 Euro mit Einbau, ich würde dir also raten irgendwie eine passende Alternative zu finden.

    chrisby82

    Alles über 350 Euro ist wahrscheinlich verarsche. Nicht mal für meinen alten BMW hab ich so viel in einer Vertragswerkstatt bezahlt. Du solltest dir überlegen eine andere Hyundai Werkstatt zu suchen.

    So, meine Inspektion war letzten Monat fällig.

    Alles wurde laut Plan gemacht, zumindest muss ich der Werkstatt vertrauen. Das Tragbild der hinteren Bremsscheiben etwas beschissen, so dass diese etwas bearbeitet wurden.

    Alles in allem 315 Euro inkl. Leihwagen und kostenlosem Staubsaugen.

    so, jetzt komme ich mal zum Thema Inspektion 90.000 km.


    Letzte Woche war sie fällig, alles wurde soweit gemacht.
    Kostenloses Aussaugen und Ersatzwagen (neuer i10) waren dabei. Gesaugt hatte ich zwar zwei Tage vorher bei der Grundreinigung, aber egal. ^^
    Spiegel haben beim Ein- und Ausklappen gequietscht, wurde soweit behoben. Ansonsten wurde nichts weiter repariert.
    Kostenpunkt 292 Euro.

    Hab letztes Jahr ein ganzes Schlafzimmer transportiert. Meinen alten 1er BMW hatte ich auch noch dabei, da konnte ich richtig schön vergleichen. In den Ioniq hat das komplette Bett, samt Matratze und der halbe Schrank (b2,30xh2,00xt0,60) reingepasst. In den BMW nur ne kleine Kommode. :D

    Diesen Monat war meine 75.000er Inspektion fällig. Hat mich knappe 170 Euro gekostet. Fand das voll OK. Beanstandungen oder Reparaturen gab es keine, alles wurde wie immer erledigt. Die Bremsen funktionieren auch immer noch tadellos. :D

    Meiner hatte letzten Monat TÜV bei 74.000 km und hat mit Bravur bestanden. Der TÜV-Prüfer kam aber während der Prüfung zu mir und hatte gefragt wie man denn den Benzinmotor eingeschaltet lassen kann. Er hat dann sogar mit Kollegen vom nächsten Hyundaihändler telefoniert. Fand ich ziemlich witzig. Hybride sind ja Neuland, genauso wie das Internet.

    Ich habe insgesamt 7 Probefahrten, unter Anderem mit einem BMW 330e (geiles Auto, aber zu teuer), BMW 225xe (wäre optimal gewesen, aber ein bisschen zu teuer), Golf GTE (am teuersten, zu klein), irgendwo dazwischen habe ich dann einen Ioniq Hybrid Trend getestet. Da ich die Autowahl nach Ökologischen und wirtschaftlichen Gründen ausgesucht habe, musste ich feststellen, dass der Ioniq mindestens 1,5 Liter weniger Sprit braucht als mein alter BMW Diesel bei gleicher Fahrweise. Habe dann noch Style und Premium (sowie Hybrid und Plug-in) ausprobiert. Nach langem Rechnen der Verbrauchswerte und des Schadstoffausstoßes habe ich mich dann wirklich für den Ioniq entschieden.
    Mir hätte der Plug-in noch besser gefallen, aber damals noch zu teuer und ich hab Zuhause leider keine Lademöglichkeit.
    Ich wollte auch mal was modernes haben, in dem ich den vollen Komfort bei meinen Langstrecken genießen kann und natürlich bei Freunden angeben. :D ("Ey Thomas, wieso hat dein 45.000 € VW Passat hinten keine Sitzheizung?") :D