Wärmepumpe

  • Hallo zusammen


    ich gehöre seit kurzem auch zu den glücklichen Ioniq electric Fahrern.


    Ich habe mal eine Frage zur Wärmepumpe.
    Wenn ich im Stand die Klimaanlage laufen habe, ist ein unterschwelliges aber deutliches Brummen zu hören. Mich würde mal interessieren ob das normal ist, also andere Ioniq Fahrer so auch haben?


    Vielen Dank und elektrisierte Grüße

  • Hallo Wolfgang,
    herzlich willkommen im Kreis der Ioniq-Fahrer!


    Das Geräusch ist normal. Die Wärmepumpe ist ja ein Kompressor (funktioniert wie eine Tiefkühltruhe, nur in beiden Richtungen), welcher ein gewisses Geräusch verursacht. Egal, ob sie kühlt oder heizt, das Geräusch wird etwa gleich ausfallen.


    Grüße Joachim

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :thumbsup:

  • Weiß jemand, ob beim Ioniq Elektrik ab Style (BEV) die Klimaanlage, respektive Wärmepumpe, sowohl zum Kühlen als auch zum Heizen verwendet werden kann? Oder besser: Kommt bei der reinen Wärmepumpenheizung wirklich kein PTC-Element zum Einsatz?


    Ich meine, in einem Video von Jürgen Sangl einen Hinweis gesehen zu haben, dass man Energie sparen kann, in dem man anstatt der E-Heizung die Klimaanlage einschaltet. Dies sollte fast immer ausreichend sein, außer bei tiefen Minusgraden.
    Wenn ich mich richtig erinnere, sollte man dazu zunächst über die Automatik die gewünschte Temperatur einstellen und dann den Heizungsknopf ausschalten und den AC-Knopf einschalten.


    Hat das eventuell schon einmal jemand ausprobiert?


    Ich habe bisher den Aussagen von Herrn Sangl vertraut. Als ich das jetzt ausprobiert habe, konnte ich nicht zweifelsfrei feststellen, ob es funktioniert. :/
    Es war zu dem Zeitpunkt aber auch nicht wirklich kalt draußen. Vielleicht hat es dadurch nicht die gewünschte Wirkung erzielt.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von EE-Junkie ()

  • Moin,


    ich habe es heute früh mal probiert.
    Außentemperatur 5 Grad, Klima steht auf AUTO, 21,5 Grad, Fahrmodus Normal, Heizung etc. dito.
    An der Steuerung leuchten "AUTO" und "HEAT", trotzdem läuft (deutlich hörbar) die Wärmepumpe.
    Wenn man "HEAT" ausschaltet, hört die Wärmepumpe auf und es wird kühler.
    Schaltet man "AC" ein, läuft die WP wieder los und (das nehme ich als Indikator) die Restreichweitenanzeige springt auf exakt den Wert, der auch angezeigt wird, wenn "HEAT" leuchtet und es wird wieder warm. Schaltet man "HEAT" dazu, passiert nichts.
    (Mein) Fazit, das ich hier schonmal kundgetan habe: Der Ioniq regelt den ganzen Kladderadatsch Heizung/Wärmepumpe etc. von sich aus schon so optimal, dass man ihm da nicht dazwischenpfuschen muss, sondern lieber das Fahren genießen sollte! :thumbsup:

  • Super Thomas, danke!
    Darauf hatte ich gewartet. Das Video kannte ich noch nicht.


    Und danke Torsten, dass Du den alten Thread reaktiviert hast! Ich hatte das Thema schon ganz vergessen.


    Ich habe es heutemorgen ausprobiert. Bei milden 8 Grad Außentemperatur lief zunächst die Heizung und hat etwa 1,5 kW verbraucht. Als ich dann die Heizung ausgeschaltet und die A/C angeschaltet habe, ging der Verbrauch schlagartig auf etwa 900 Watt herunter.


    Bei einer längeren Fahrt habe ich beobachtet, dass der Verbrauch bei Verwendung der Heizung stark geschwankt hat. Zu Beginn stieg er auf über 4 kW an un pendelte später zwischen 0,5 und 1,5 kW.
    Bei Verwendung der Klimaanlage ist der Verbrauch zu Beginn bei etwa 1,5 kW und später bewegt er sich sehr konstant um die 0,5 kW. Die großen Schwankungen, wie bei der Heizung konnte ich bei der Klimaanlage nicht beobachten.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :thumbsup:

  • Hallo,


    da ich die erste lange Fahrt im Winter hinter mir habe, habe ich einige Fragen zur Wärmepumpe.


    Bei der Hinfahrt (530km, -3°) konnte ich das Auto nur Warmhalten (21°) mit der Taste HEAT und hatte einen durchgängigen Verbrauch von 2 kWh.

    Bei -3° und 120 kmh wird das Auto natürlich recht stark abgekühlt...


    Auf der Rückfahrt (9-13°) pendelte sich der Verbrauch bei etwa 600 Watt (mit "HEAT").

    Ich habe allerdings den Eindruck, dass die Klimaanlage ohne Heat-Taste die gewünschte 21 ° nicht liefern kann.


    Laut ElectricDave läuft im "AUTO" nur den Heizstab ohne Wärmepumpe. Dies widerspricht zumindest TorstenW weiter oben.

    Ohne "HEAT" aber mit "AC" kann man nur mit Wärmepumpe heizen. EletricDave sagt es funktioniert nur bei Temperaturen unter +15° (und nicht bei - Temperaturen).


    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass die Wärmepumpe bei ca 11 ° Außentemperatur nicht ganz effizient ist.


    Wie sind da eure Erfahrungen? Sowieso nur "AUTO" wie TorstenW es empfiehlt? :-)

    Wie gesagt, ich meine mit AC das Auto nicht genug aufheizen zu können.


    grüße,


    Jean-Francois

  • In den jetzt über 2,5 Jahren, welche ich mit dem Ioniq fahre, habe ich es immer wieder ausprobiert.

    1. Die AC arbeitet sinnvoll zum Heizen nur zwischen Außentemperaturen von 0 und 10 Grad.

    2. Es dauert deutlich länger als mit der E-Heizung, bis spürbar Wärme ins Auto kommt. Je nach Außentemperatur kann es bis zu 10 Minuten dauern. Mit der E-Heizung kommt nach 1 Minute Wärme.

    3. Die Leistung der AC steigt selten über 1,5 kW, die Leistung der E-Heizung (Heizelement) steigt bis über 4 kW zu Beginn.

    4. Bei Fahrten ab etwa 10 km Länge ist der Gesamtverbrauch mit der AC deutlich geringer. Bei mir ist der Verbrauch im Log des Ioniq nach Fahrten mit AC bei etwa 13,5 kWh/100 km und bei der gleichen Strecke mit gleichem Wetter und Heat liegt der Verbrauch etwa bei 16 kWh/100 km.


    Mein Fazit:

    Wenn man eine kurze Strecke fährt und schnell Wärme wünscht, ist Heat bzw. Auto die richtige Wahl.

    Auf längeren Fahrten ist der Einsatz der AC als Heizung wirtschaftlicher, geht aber zu Lasten des Komforts.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :thumbsup:

  • Ist das bei vFL und FL gleich?
    Hatte schonmal bei einer längeren Fahrt auf AC umgestellt, allerdings wurde es nur Kühler.

    Hyundai IONIQ Elektro (FL 2020): Front Schwarz, kleine Tieferlegung und 19 Zoll Oxigin Felgen.

  • Ob es beim FL identisch ist, kann ich nicht sagen.

    Wenn es bei der Nutzung der AC kühler im Wagen wird, ist vermutlich die Außentemperatur relativ warm, also z.B. wärmer als 8 Grad. Man kann dann einfach die eingestellte Temperatur im Ioniq erhöhen, was den Verbrauch nicht wesentlich erhöht. Wenn das nicht hilft, muss man eben auf Heat umschalten.

    Ich habe zur Zeit fast immer AC mit 22 Grad und Lüfterstufe 2 eingestellt. Dann ist es recht angenehm im Wagen.

    Ioniq BEV Style, Phantom-Black mit Schiebedach EZ 11/18 - bei uns seit 17.07.19 :thumbsup:

  • Ist die Wärmepumpe resp. AC bei Minustemperaturen wirklich ineffizient?

    Oder gilt die Aussage nur weil für viele dann die Heizleistung nicht mehr reicht?


    Ich Persönlich habe mit AC und meist DriverOnly auch bei kalten Temperaturen sehr gute Erfahrung gemacht...

  • 1. Die AC arbeitet sinnvoll zum Heizen nur zwischen Außentemperaturen von 0 und 10 Grad.

    Die andere Richtung verstehe ich eigentlich auch nicht ganz.

    Mag ja sein dass die Wärmepumpe bei über 10° Aussentemperatur weniger Leistung bringt. Aber effektiver als den Strom mit der Heat-funktion über einen Widerstand zu verheizen sollte das doch trotzdem sein...