Empfehlenswertes Ladekabel 32 A für Plug-in-Hybrid

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Empfehlenswertes Ladekabel 32 A für Plug-in-Hybrid

      Hallo,

      für meinen Plug-in-Hybrid suche ich ein Typ-2-Ladekabel mit 32 A. Kann glücklicherweise bei vielen meiner Kunden, bei denen ich unterwegs bin, kostenlos laden, die Ladesäulen verlangen aber meist zwingend ein Ladekabel, welches für mehr als 20 Ampère zugelassen ist.

      Gibt es eine konkrete auf Erfahrungen beruhende Empfehlung für ein günstiges 32-A-Kabel, welches man bei den üblichen Verdächtigen online bestellen kann?

      Vielen Dank vorab sagt
      Kihnu

      ""
    • kihnu schrieb:

      Hallo,

      für meinen Plug-in-Hybrid suche ich ein Typ-2-Ladekabel mit 32 A. Kann glücklicherweise bei vielen meiner Kunden, bei denen ich unterwegs bin, kostenlos laden, die Ladesäulen verlangen aber meist zwingend ein Ladekabel, welches für mehr als 20 Ampère zugelassen ist.

      Gibt es eine konkrete auf Erfahrungen beruhende Empfehlung für ein günstiges 32-A-Kabel, welches man bei den üblichen Verdächtigen online bestellen kann?

      Vielen Dank vorab sagt
      Kihnu
      Das ist eine gute Frage mit der ich mich auch schon länger beschäftige. Ich lade aktuell nur daheim an der Steckdose... wollte aber zuletzt mal bei IKEA tanken und naja kein passendes Ladekabel dafür vorhanden.
      Hatte mich dann gewundert wie die anderen das machen und vermutlich haben die alle das 2. Ladekabel dabei (Typ2). Auf eBay habe ich bereits einige gesehen. Lagen so bei 180-200 Euro herum, aber mangels "Fachwissen" und zu wenig Zeit für Recherche hab ich es erst mal gelassen. Würde mich also auch freuen wenn ein paar Erfahrungen (Empfehlungen) hier gepostet werden.
      Unser Fuhrpark:

      Hyundai Tucson 4WD Premium, braun - BJ 2017 (Frauchen)
      Hyundai Ioniq Plug-In - Premium, Aurora grey - mineral - BJ 2018 (Herrchen)
      Daihatsu Trevis - Papayaorange - Bj 2007 (Kids)
    • Strg-Alt-Entf schrieb:

      TheSchnurpsi schrieb:

      Ich lade aktuell nur daheim an der Steckdose... wollte aber zuletzt mal bei IKEA tanken und naja kein passendes Ladekabel dafür vorhanden.
      Funktioniert das serienmäßige aus dem Premium bei Ikea nicht? =O
      Es ist auch die Frage, ob die Anschaffung eines Kabels für den PlugIn überhaupt rentabel ist. Die Ladegeschwindigkeit ist ja anerkannt langsam, lohnt sich höchsten bei kostenlosem Laden. Aber wie of muss man kostenlos laden, um den Preis für das Kabel herauszubekommen ...

      PHEV seit September 2017

    • Strg-Alt-Entf schrieb:

      TheSchnurpsi schrieb:

      Ich lade aktuell nur daheim an der Steckdose... wollte aber zuletzt mal bei IKEA tanken und naja kein passendes Ladekabel dafür vorhanden.
      Funktioniert das serienmäßige aus dem Premium bei Ikea nicht? =O
      Leider gabs da nur die "Schnellladekabel" für die richtigen Elektros. Für den Plug-in musste du ein Kabel "Typ2 auf Typ2 Stecker" selber mitbringen...so wars zumindest in Ludwigsburg. Wo anders hab ich noch nicht getestet. Kaufland steht demnächst mal an.... sind hier bei mir um Umkreis die einzigsten wo man kostenlos laden darf. Geht das dann eigentlich schneller bei 32A als zuhause an der Heimsteckdose?

      thomas.b schrieb:

      Strg-Alt-Entf schrieb:

      TheSchnurpsi schrieb:

      Ich lade aktuell nur daheim an der Steckdose... wollte aber zuletzt mal bei IKEA tanken und naja kein passendes Ladekabel dafür vorhanden.
      Funktioniert das serienmäßige aus dem Premium bei Ikea nicht? =O
      Es ist auch die Frage, ob die Anschaffung eines Kabels für den PlugIn überhaupt rentabel ist. Die Ladegeschwindigkeit ist ja anerkannt langsam, lohnt sich höchsten bei kostenlosem Laden. Aber wie of muss man kostenlos laden, um den Preis für das Kabel herauszubekommen ...
      Da hast du auch wieder recht... wie gesagt ich habe noch nicht soviel Erfahrung mit "extern" laden... daher schwer zu sagen ob es sich lohnt... genau aus dem Grund hab ich auch noch keins gekauft.
      Unser Fuhrpark:

      Hyundai Tucson 4WD Premium, braun - BJ 2017 (Frauchen)
      Hyundai Ioniq Plug-In - Premium, Aurora grey - mineral - BJ 2018 (Herrchen)
      Daihatsu Trevis - Papayaorange - Bj 2007 (Kids)
    • Also ich habe bei IKEA in Ludwigsburg mit dem orangenen 20A Kabel des Plug-in geladen. An Ladesäulen ist er in ca. 2 1/4 h voll (ladet mit ca 3,4 kW. Daheim mit dem Ziegel braucht er maximal 1 h länger.
      Steht übrigens alles in der Bedienungsanleitung (Ladedauer).

      __________________________________________________________
      IONIQ Plug-In Premium, Iron grey, Glasschiebedach (seit 07.03.2018)

    • autovlak schrieb:

      Siehe Plugin-Thema Ladeleistung und max Ladestrom. Dort hat man schon ausführlich die 32A-Ladung besprochen.
      Aber in diesem Thread hier soll es ja um eine konkrete Empfehlung für ein Ladekabel gehen, dazu lässt sich in dem zitierten Thread mit Ausnahme eines Halbsatzes zum "BMW-Kabel" nichts finden. Das meiste ist, wie auch hier, streng genommen ziemlich off-topic.
    • Dann schlage ich mal eines vor, das günstig ist und bis 32A einphasig lädt. Eine einfache Tasche für die Aufbewahrung ist auch dabei. Wir haben auch eines dieses Herstellers für unseren Soul EV zuhause, das ist gut verarbeitet, Stecker passen und es lädt einwandfrei.

      EV / Ladekabel für Elektrofahrzeuge | Typ 2 zu Typ 2 | 32 Ampere (7.2kW) | 5 Meter | Kostenlose Tragetasche | BMW, Tesla, Mercedes, Audi, Leaf 2018, Volkswagen | amazon.de/dp/B01N9CHY6H/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_awOqCb5C49ZJW

      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • Hab mir gerade mal die durchweg guten Bewertungen durchgelesen. Selbst ein Ioniq-Fahrer äußert sich zufrieden.

      Ein Kia-Fahrer schreibt jedoch, dass er auch Probleme an Vattenfall-Säulen hatte. Er vermutet, dass es an der Einphasigkeit des Kabels liegt. Der Hersteller bietet das Kabel auch dreiphasig an. Vielleicht lieber das mal nehmen und gleich ausprobieren...z. B. amazon.de/Ladekabel-EV-Elektro…fRID=ZY54S6H4QX75HZ6ES5N8

      - fahre seit 13.12.16 einen Ioniq Hybrid Premium (Polar White) -
    • kihnu schrieb:

      Schätze, dass ich pro Jahr 50 bis 100 mal kostenlos laden könnte. Sollte ein entsprechendes Kabel für 200 Euro zu haben sein, könnte sich das also relativ zügig amortisieren.
      Die Frage der Amortisation ist meines Erachtens nicht ganz so einfach:
      zuerst einmal stellt sich nicht die Frage, wie oft man im Jahr kostenlos laden kann sondern wie oft man nicht laden kann, weil das Hyunai-Kabel nicht funktioniert.
      Meine Erfahrung dazu: Ich habe im vergangenen Jahr etwa 15 mal kostenlos geladen und dabei kein einziges mal ein Problem mit dem Kabel gehabt.
      Allerdings hatte ich an zwei kostenpflichtigen Ladesäulen Probleme, das war dann aber für mich nicht so tragisch.

      Außerdem stellt sich die Frage wieviel Geld man dadurch wirklich spart. Man muss bedenken, dass man in der Situation, wo man kostenlos laden kann, nicht immer mit leerem Akku ankommt.
      Für mich kostet eine volle Ladung zuhause etwa 1,75€
      Jetzt kann man natürlich argumentieren, dass man ja Benzin spart, wenn man mit dem kostenlosen Strom fährt. Das gilt aber nur, wenn ich mich außerhalb der elektrischen Reichweite befinde und dann auch nur für die paar Kilometer, die ich durch Laden gewinne.

      Nach anfänglichem Enthusiasmus hat sich bei mir inzwischen die Haltung eingestellt dass ich nicht mehr nach Lademöglichkeiten suche sondern nur dann zuschlage, wenn eine kostenlose Ladesäule quasi direkt vor meiner Nase auftaucht.

      PHEV Premium marinablau - steht seit dem 16.2.18 in meiner Garage :)

    • Bei manchen Ladesäulen braucht man gar kein Kabel. Zum Beispiel beim Kaufland in Backnang (kostenlos). Da sind 3 Kabel an der Ladesäule (jedoch nur eines für AC). Leider ist da das Problem dass da welche parken die keine E-Autos sind. Die können wohl nicht lesen oder haben Tomaten auf den Augen. Ein großes Logo in rot sagt eindeutig dass dieser Platz nur für E-Fahrzeuge ist. Leider ist das Kabel 2m zu kurz sonst könnte man an den gegenüberliegenden normalen Parkplätzen auch laden.

      __________________________________________________________
      IONIQ Plug-In Premium, Iron grey, Glasschiebedach (seit 07.03.2018)

    • Nix für ungut... ...aber BoT please...

      Es geht um konkrete Empfehlungen für ein Ladekabel. Die anderen Stories verwässern doch den Thread nur, wenn später mal einer nach einer Ladekabel-Empfehlung sucht (wie zum Beispiel mustergültig von revolt in Beitrag Nr. 11) muss er sich den ganzen off-Topic-Kram mit antun...